Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 3 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 38 Besucher
- 41 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

reveuse (33)
Sunlight76 (43)

neuste Mitglieder
» Oceangirl.286
registriert am: 14.12.2019

» Delia80
registriert am: 13.12.2019

» JaneWangui
registriert am: 12.12.2019

» Melanie2
registriert am: 11.12.2019

» Judith-gruen@web.de
registriert am: 10.12.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Rassismus bei der Aufnahme eines Kindes » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Rassismus bei der Aufnahme eines Kindes
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.073
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Rassismus bei der Aufnahme eines Kindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...-a-1080827.html

Hierbei geht es zwar um die Aufnahme von Ado-Kindern, aber wir haben in Deutschland auch so ein Problem, allerdings "schon" bei der Aufnahme von PK (die ja rein theoretisch nicht adoptiert werden und daher juristisch nicht "wirklich" zur Familie gehören).

Spannendes Thema im Angesicht immer vielfältiger werdender Familien in Deutschland.

Ich weiß noch, wie geschockt ich war, als sie uns im Fragebogen gefragt haben, ob wir uns vorstellen könnten, ein schwarzes Kind aufzunehmen. Es war für mich ein schlechtes Zeichen, dass das vorher gefragt wurde, weil für mich dahinter steckt, dass es ein Problem für PE-Bewerber zu sein scheint.

In England u. a. wird das Ganze noch befeuert durch das "Ethnic Placement": an sich eine schöne Idee. Kinder sollen zu Familien vermittelt werden, die den gleichen kulturellen Hintergrund wie sie selbst haben, um ihnen den Zugang und die Wurzeln zu erhalten. Führt aber dazu, dass eine Form von Segregation entsteht, die auch nicht gesund ist.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bibichanoum: 06.03.2016 08:03.

06.03.2016 08:02 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 08:02 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Catalie Catalie ist weiblich
Gymnasiast


images/avatars/avatar-2393.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 19.02.2012
Beiträge: 2.216


RE: Rassismus bei der Aufnahme eines Kindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich finde auch, dass diese Frage viel über unsere Gesellschaft aussagt, die ja eigentlich so tolerant sein möchte... Noch mehr als die Frage an sich die Tatsache, dass sie von vielen als "normal" empfunden wird. Viel normaler als die Frage, ob man ein übergewichtiges oder rothaariges Kind aufnehmen würde, oder eins mit grünen Augen, gebogenen kleinen Zeh oder Nabelbruch...
06.03.2016 09:19 Catalie ist offline Beiträge von Catalie suchen Nehmen Sie Catalie in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 09:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Catalie wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

funmum funmum ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-72.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2007
Beiträge: 456


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wenn man es mit anderen Fragen vergleicht, die im gleichen Abschnitt stehen sollten, wie z.b. ob man sich Junge und/ oder Mädchen vorstellen kann oder welches Alter, dann fände ich die Frage gar nicht soo schlimm. Wir haben schon Kinder mit Eltern aus den verschiedensten Länder betreut. Allerdings war ich auch etwas überrascht, als bei einem Anruf für ein BRPK die Frage kam (nachdem ich zugesagt hatte, dass sie das Kind sofort bringen könnten): Das Kind ist aber dunkelhäutig, ist das OK für Sie? Dabei klang die SA auch etwas unsicher, als ob ich das Kind deshalb ablehnen würde! Sie war hörbar erleichtert, als ich meinte, dies sei doch egal. Diese Sorge der SA muss ja von irgendwoher kommen. Und DAS finde ich bei BRP schon traurig.

Freunde von mir in England hatten ein PK seit Geburt bei sich, über lange Zeit in BRP. Sie wollten ihn adoptieren, aber da er ein Viertel eine andere Nationalität war, wollte das JA ihn in eine Familie wechseln, die diesen Hintergrund hatte. Das er zur Hälfte europäisch ist, war egal, die Minderheit war denen wichtiger. Und auch den Wechsel in eine neue Familie hätten sie in Kauf genommen. Zum Glück haben die PE gekämpft und nach langer Zeit durfte er bleiben und sie ihn dann auch adoptieren.

__________________
Ich kann nicht allen Kindern helfen - aber allen Kindern kann geholfen werden!
06.03.2016 11:14 funmum ist offline E-Mail an funmum senden Beiträge von funmum suchen Nehmen Sie funmum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 11:14 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User funmum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Drachilo Drachilo ist weiblich
Dreikäsehoch


images/avatars/avatar-2496.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.02.2014
Beiträge: 122


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich finde dies auch beschämend. Unser Zwerg hat die israelische, syrische und deutsche Staatsbürgerschaft, obwohl er klar dunkler ist und auch diese Mega dicken schwarzen Haare hat, höre ich oft genug von fremden wie ähnlich er mir doch sei :-) mir persönlich ich es echt schnuppe wie ein Kind aussieht, die Welt ist bunt und wir sind es auch! Aber gefragt würden wir dies auch! Wichtiger war mir die Frage nach der Erziehung einen anderen Religion als der unseren, denn da sehe ich für mich Grenzen aber dich nicht im Aussehen ... Und diese Grenzen zählten für mich auch nur in der Dauerpflege und nicht in der Breitschaftspflege. Klar muss ich nicht regelmäßig in den Hindi Tempel oder in die Moschee gehen aber für eine weile ein wenig anders zu kochen hätte ich nicht schlimm gefunden. Und wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, ist klar, dass mein Vater auch nur deswegen hier ist, weil er mit seiner Mutter geflohen ist und es bei uns in der Stadt Arbeit gab ...

__________________
Es tut halt so sauwohl, keinen Verstand zu haben, dass die Sterblichen um Erlösung von allen möglichen Nöten lieber bitten, als um Befreiung von der Torheit.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Drachilo: 06.03.2016 11:35.

06.03.2016 11:34 Drachilo ist offline Beiträge von Drachilo suchen Nehmen Sie Drachilo in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 11:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Drachilo wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Andreja
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wir wohnen in der Großstadt, bei uns wurde ich noch nie gefragt, welche Hautfarbe mein Kind haben darf.
Meine 5 Pflegekinder sind sehr farbverschieden, eins ist dunkelbraun, eins ist mittelbraun, eins ist hellbraun, eins beige und eines käseweiß.
Gelegentlich werde ich gefragt, wie viele verschiedene Väter meine Kinder haben.
Dann sage ich 5. Das stimmt ja.
06.03.2016 14:06
Dieser am 06.03.2016 um 14:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Andreja wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Gänseblümchen Gänseblümchen ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-18.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.02.2015
Beiträge: 2.504


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Andreja
Wir wohnen in der Großstadt, bei uns wurde ich noch nie gefragt, welche Hautfarbe mein Kind haben darf.
Meine 5 Pflegekinder sind sehr farbverschieden, eins ist dunkelbraun, eins ist mittelbraun, eins ist hellbraun, eins beige und eines käseweiß.
Gelegentlich werde ich gefragt, wie viele verschiedene Väter meine Kinder haben.
Dann sage ich 5. Das stimmt ja.


Ein Foto von den Gesichtern nach der Aussage! Bitte!!!!!!!!!!!!!!

__________________
Alles wird gut Daumen ...vielleicht! Trommel Ich bin ein optimister Pessimist oder andersherum, ach egal. Ich bin einfach ich! Nemma

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Gänseblümchen: 06.03.2016 18:13.

06.03.2016 18:12 Gänseblümchen ist offline Beiträge von Gänseblümchen suchen Nehmen Sie Gänseblümchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 18:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Gänseblümchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Traumschaf Traumschaf ist weiblich
pubertierender Wüterich


images/avatars/avatar-79.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 19.03.2015
Beiträge: 908


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hmmmmmmmm,

wir hatten diese Frage auch im Fragebogen.

Und ich habe diese Frage mit meiner Freundin diskutiert, welche einen sehr dunklen Afrikaner zum Mann hat und drei Kinder, welche eben relativ dunkelhäutig sind.
Diskutiert in dem Sinne, dass ich sie gefragt habe, was sie dazu meint.

Und SIE hat mir hier bei uns im auf dem Dorf regelrecht davon abgeraten. Sie hingegen wohnt mit ihrer Familie in einer Großstadt. Großen Großstadt.

Sie hat mir ihre Erfahrungen geschildert, hat mir ihre Bedenken gesagt und aufgrund dessen haben wir dann das Kreuzchen bei "eventuell" gemacht.

Nicht, weil wir etwas gegen ein dunkelhäutiges Kind hätten. Im Gegenteil.
06.03.2016 18:44 Traumschaf ist offline E-Mail an Traumschaf senden Beiträge von Traumschaf suchen Nehmen Sie Traumschaf in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 18:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Traumschaf wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

suri suri ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-69.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.10.2005
Beiträge: 1.056


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wir haben ein mittelbraunes und ein ziemlich anders aussehendes Kind einer anderen Nationalität.

Vor der Aufnahme des ersten farbigen Kindes bestand unsere SA sogar darauf, mein unseren LKs darüber zu sprechen, ob das für sie in Ordnung wäre Schreck

Unser jüngstes PK ist einerseits schwer krank. Das war schon ein Problem, für dieses Kind eine PF zu finden.
ABER das Hauptproblem war, dass es ein Roma-Kind ist. Laut einer Umfrage lehnen über 90 % der Bewerber ein Kind mit diesem Hintergrund ab Zerknirscht

__________________
Suri

2 Pflegekinde darf ich ins Leben begleiten, beide haben ein großes gesundheitliches Päckchen zu tragen.

06.03.2016 20:09 suri ist offline E-Mail an suri senden Beiträge von suri suchen Nehmen Sie suri in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 20:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User suri wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

IgamOgam IgamOgam ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-22.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 25.03.2012
Beiträge: 1.293


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von suri
ABER das Hauptproblem war, dass es ein Roma-Kind ist. Laut einer Umfrage lehnen über 90 % der Bewerber ein Kind mit diesem Hintergrund ab Zerknirscht


Ernsthaft ?
Wieso ?
Wir haben keine Sekunde gezögert und PT ist bereichert unser Leben so sehr.

LG IgamOgam
06.03.2016 20:32 IgamOgam ist offline Beiträge von IgamOgam suchen Nehmen Sie IgamOgam in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 20:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User IgamOgam wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Multimum
Arbeiter


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 2.607


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Als PE darf man Geschlecht und Alter des PK " wünschen ".

Wenn ich mich für ein Mädchen unter 6 bewerbe möchte ich keinen 12 jährigen Jungen aufnehmen.

Weil ich 12 jährige Jungs diskriminiere oder weils einfach nicht passt?

Ich darf ein behindertes PK ablehnen. Weil ich behinderte Kinder diskriminiere oder weil ich mich nicht dazu in der Lage fühle die Mehrarbeit zu leisten,?


Warum darf ich dann ein farbiges PK nicht ablehnen ohne sofort als " rassistisch " betitelt zu werden ?


Viele von euch sagen immer wieder, dass sie Fremden nicht auf die Nase binden möchten dass PK ein PK ist.

Wie würdet ihr das denn mit einem farbigen PK handhaben ?



( Ich habe uA ein afrik. und ein FAS PK , bin also weder rassistisch noch habe ich was gegen " besondere " Kinder )

__________________
Nett kann ich auch ...bringt aber nix !
06.03.2016 21:01 Multimum ist offline Beiträge von Multimum suchen Nehmen Sie Multimum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 21:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Multimum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

same same ist weiblich
Student


images/avatars/avatar-2603.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.06.2014
Beiträge: 3.446
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe hier ganz oft zwei Kinder, z. T. in KZP, z. T. in Tagespflege, im Moment eher so als "Ersatzoma", weil sie weggezogen und das JA gewechselt haben. Ich bin da so reingewachsen, zuerst ehrenamtlich in diese Familie gegangen und geblieben, weil die Mutter keinen Menschen hat, der wirklich immer zu ihr steht und ihr hilft. Eines dieser Kinder ist halb afrikanisch (das andere hat einen deutsche Vater). Darüber denken wir hier gar nicht nach. Wie gesagt, es hat sich so ergeben, dass die Kinder oft zu uns gekommen sind und wir mögen sie beiden und haben beide gerne hier und würden absolut niemals auf die Idee kommen, das dunkle Kind nicht zu wollen.
06.03.2016 21:03 same ist offline E-Mail an same senden Beiträge von same suchen Nehmen Sie same in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 21:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User same wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.073
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wir hatten bis dato im Alltag noch kein Problem damit, dass wir alle "farblich" nicht "zueinander passen".

Sowas wird erst dann zu einem Problem, wenn man es mit der Staatsmacht zu tun hat, wie z. B. im Einwohnermeldeamt, beim Zoll auf dem Flughafen, bei der Kindergeldkasse usw. Dann wird eine Erklärung notwendig, und man muss zwingend die passenden Papiere dabei haben.

Was der Rest der Menschheit über unser Familienmodell denkt, ist mir persönlich Asche (wäre es sicherlich auch, wenn wir eine Regenbogen- PF oder eine Ein-Eltern-PF oder sonst igendwie "abweichend" wären).

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
06.03.2016 21:10 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 21:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Jona14 Jona14 ist weiblich
Neugeborenes



[meine Galerie]


Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 34
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Multimum

Ich darf ein behindertes PK ablehnen. Weil ich behinderte Kinder diskriminiere oder weil ich mich nicht dazu in der Lage fühle die Mehrarbeit zu leisten,?


Warum darf ich dann ein farbiges PK nicht ablehnen ohne sofort als " rassistisch " betitelt zu werden ?



Weil behinderte Kinder wie du schon sagst einen Mehraufwand mit sich bringen, den manche nicht leisten können oder wollen, die Hautfarbe aber nicht das geringste über Pflegeaufwand, Verhalten, Charakter o.Ä. aussagt. Und weil das Ausschließen einer bestimmten Personengruppe alleine auf Grund von Hautfarbe oder Ethnie nun mal als Rassismus definiert ist.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Jona14: 06.03.2016 21:18.

06.03.2016 21:17 Jona14 ist offline Beiträge von Jona14 suchen Nehmen Sie Jona14 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 21:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Jona14 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

AnkeL
Schlingel



[meine Galerie]


Dabei seit: 16.08.2013
Beiträge: 513


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich kann verstehen, dass mögliche PE die Aufnahme eines z.B. dunkelhäutigen Kindes ablehnen, weil sie befürchten Probleme (z.B. Anfeindungen) deswegen mit ihrer Umwelt (Nachbarn, Schule etc.) zu bekommen. Gerade in manchen Gebieten Deutschlands kann das ganz schwierig werden. Und ich hab Verständnis, dass nicht jeder die Nervenstärke o.ä. hat, über evtl. Anfeindungen etc. zu stehen. Wäre in solchen Fällen auch für die Kids nicht gut, denn die würden die Verunsicherung der PE merken und wären dann selbst auch verunsichert.

Eine grundsätzliche Ablehnung "andersfarbiger" Kinder, nur weil offensichtlich wäre, dass es ein PK ist oder weil man meint Kinder anderer Ethnien als der eigenen wären problematischer kann ich persönlich nicht nachvollziehen.

Wir haben derzeit einen Flummi dessen Vater nicht-deutscher Herkunft ist. Flummi hat dessen Hautfarbe und eindeutige Gesichtsmerkmale, die auf die Herkunft schließen lassen. So what. Das ändert doch nichts an seinem Wesen und seinem Charakter...

Lustigerweise reagieren deutsche Mitmenschen überhaupt nicht, auf diesen äußerlichen Umstand. Es kommen höchstens mal freundlich interessierte Nachfragen.

Begegne ich Menschen, die die gleiche Herkunft wie der LV haben, ernte ich oft neugierige oder auch irritierte Blicke und es kam auch schon öfter vor, dass ich von diesen Leuten auch angesprochen werde, mit Fragen, wie: Ist das Ihr Kind? oder das ist doch ein ......... (nationale Herkunft), oder?

Ich finde das nicht schlimm, hatte dadurch schon manch interessante Gespräche.
06.03.2016 21:38 AnkeL ist offline Beiträge von AnkeL suchen Nehmen Sie AnkeL in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 21:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User AnkeL wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

wawi wawi ist weiblich
Baby



[meine Galerie]


Dabei seit: 17.11.2011
Beiträge: 48
Bundesland: Niedersachsen
Herkunft: Lüneburg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Unsere beiden Mädels sind zur Hälfte asiatischer Abstammung, was auch nicht zu übersehen ist. Wegen des Aussehens hat aber vor der Aufnahme niemand gefragt, ob das ein Problem wäre, ebensowenig die Sprachkenntnisse. Die einzigen deutschen Worte, die die beiden kannten waren "hübsch" und "lecker". Beide wurden auf dem Flughafen bei der Rückkehr in Obhut genommen und zunächst in BPF untergebracht. Was uns gesagt wurde und für viele sicher ein Ausschlussgrund gewesen wäre war das große gesundheitliche Problem eines Mädchens. Da es nur für "ganz kurz" angedacht war haben wir zugesagt. Nun sind es über 4 Jahre, längst ist es Dauerpflege, wir sind regelmäßig im Uniklinikum..... Tatsächlich waren weder das Aussehen noch die Sprache ein wirkliches Problem, auch die Krankheit nicht. Was uns oft Probleme bereitet sind Traumatisierung und Bindungsstörungen der beiden, was einhergeht mit Überangepasstheit und totaler Anstrengungsverweigerung. Ein sehr interessanter Mix.
06.03.2016 22:51 wawi ist offline Beiträge von wawi suchen Nehmen Sie wawi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 22:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User wawi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Multimum
Arbeiter


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 2.607


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jona14


.......Und weil das Ausschließen einer bestimmten Personengruppe alleine auf Grund von Hautfarbe oder Ethnie nun mal als Rassismus definiert ist.


Das ist Unsinn und ein Eingriff ins persönliche Bestimmungsrecht....

Wenn ich z B aus bestimmten ,persönlichen Gründen nicht möchte dass Nachbarn und Bekannte erfahren dass " mein " Kind ein PK ist, dann kann ich kein farbiges PK aufnehmen. Bin ich desshalb ein Rassist ?

Wenn ich in einer Gegend wohne in der der Fremdenhass sich besondern bei dunkelhäutigen Menschen zeigt, und ich ein PK davor verschonen will indem ich es nicht aufnehme, bin ich dann Rassist ?

__________________
Nett kann ich auch ...bringt aber nix !
06.03.2016 23:12 Multimum ist offline Beiträge von Multimum suchen Nehmen Sie Multimum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 23:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Multimum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Traumschaf Traumschaf ist weiblich
pubertierender Wüterich


images/avatars/avatar-79.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 19.03.2015
Beiträge: 908


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@multimum
Daumen
06.03.2016 23:33 Traumschaf ist offline E-Mail an Traumschaf senden Beiträge von Traumschaf suchen Nehmen Sie Traumschaf in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 06.03.2016 um 23:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Traumschaf wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

suri suri ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-69.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.10.2005
Beiträge: 1.056


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Eines darf man übrigens auch nicht unterschätzen!!

Die meisten Menschen denken, wenn sie eine Frau mit "verschiedenfarbigen" Kindern sehen, mitnichten an PK oder Ado-Kinder- nein, sie glauben, die Frau hat.....ein bewegtes Leben geschockt

Ich wohnte früher mal in einer typischen "Spießergegend" (zwar Großstadt, aber gehobenes Viertel). Als ich dann mit meinen doch eher "deutsch" aussehenden LKs und den 2 Pks (eindeutig NICHT leibliche Geschwister von der Hautfarbe her) spazieren ging, kamen häufig unfreundliche Blicke- und manchmal auch "geflüsterte" Kommentare.....

Ich kann verstehen, wenn jemand nicht das Selbstbewusstsein hat, sich dieser Situation auszusetzen.

Mein Mann wurde sogar mal in einem Restaurant schräg von der Seite angesprochen mit Blick auf unsere dunkle PT: "DIE ist aber nicht von Ihnen....." *Augenroll*

__________________
Suri

2 Pflegekinde darf ich ins Leben begleiten, beide haben ein großes gesundheitliches Päckchen zu tragen.

07.03.2016 00:05 suri ist offline E-Mail an suri senden Beiträge von suri suchen Nehmen Sie suri in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.03.2016 um 00:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User suri wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zicke
Vorschüler


images/avatars/avatar-31.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2016
Beiträge: 350


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ Multimedia Daumen
Manchmal sollte nicht hinter allem eine rassistische Denkweise gesehen werden.
07.03.2016 05:55 zicke ist offline Beiträge von zicke suchen Nehmen Sie zicke in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.03.2016 um 05:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zicke wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Gänseblümchen Gänseblümchen ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-18.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.02.2015
Beiträge: 2.504


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von suri

Mein Mann wurde sogar mal in einem Restaurant schräg von der Seite angesprochen mit Blick auf unsere dunkle PT: "DIE ist aber nicht von Ihnen....." *Augenroll*


Doooooooooooooch, er trinkt halt gerne Kakao großes Grinsen Zunge raus großes Grinsen Zunge raus großes Grinsen

__________________
Alles wird gut Daumen ...vielleicht! Trommel Ich bin ein optimister Pessimist oder andersherum, ach egal. Ich bin einfach ich! Nemma
07.03.2016 06:09 Gänseblümchen ist offline Beiträge von Gänseblümchen suchen Nehmen Sie Gänseblümchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.03.2016 um 06:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Gänseblümchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Gänseblümchen Gänseblümchen ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-18.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.02.2015
Beiträge: 2.504


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich würde hier auch kein farbiges oder asiatisches PK aufnehmen. Hier gibt es viel rechtes Gedankengut und ich glaube nicht, dass das für ein PK zuträglich ist, wenn es täglich mit Hass und Ablehnung lehnen muss. Wir wohnen nicht weit weg von Tröglitz, was ja wohl jedem ein Begriff sein sollte, leider. regauf

Und auch dieses Vorausdenken hat für mich etwas mit der Fürsorge für das PK zu tun.
In einer Multikultigroßstadt gibt es da mit Sicherheit weniger Probleme.

__________________
Alles wird gut Daumen ...vielleicht! Trommel Ich bin ein optimister Pessimist oder andersherum, ach egal. Ich bin einfach ich! Nemma
07.03.2016 06:17 Gänseblümchen ist offline Beiträge von Gänseblümchen suchen Nehmen Sie Gänseblümchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.03.2016 um 06:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Gänseblümchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Multimum
Arbeiter


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 2.607


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gänseblümchen


Und auch dieses Vorausdenken hat für mich etwas mit der Fürsorge für das PK zu tun.
.


Daumen Daumen

__________________
Nett kann ich auch ...bringt aber nix !
07.03.2016 06:37 Multimum ist offline Beiträge von Multimum suchen Nehmen Sie Multimum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.03.2016 um 06:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Multimum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.073
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dann passiert allerdings genau das, was in dem Artikel beschrieben wird: die "dunkleren" Kinder werden nicht genommen und müssen ins Heim/ im Heim bleiben, weil potentielle Eltern davon ausgehen, dass es Probleme geben kann/ wird.

Damit werden diese Kinder bestraft für etwas, was sie nicht zu verantworten haben.

Aber sowas funktioniert auch anders herum:

Bei uns sind die LE damals vor der Aufnahme gefragt worden, ob sie mit uns aufgrund der Ethnizität Probleme hätten = hatten sie nicht, sie fanden es im Gegenteil klasse, dass Mausi die Chance hat, eine echte Weltbürgerin zu werden.

Ich gebe mir damit auch viel Mühe, weil sie nicht nur das Leben bei uns und hier auf dem Dorf kennenlernen soll, sondern auch die multiethnischen Menschen auf meiner Arbeit. Wenn Kinder früh an sowas herangeführt werden, können sie sich darin besser bewegen und haben als Erwachsene weniger Vorurteile.

Das es vom Wohnort abhängt, ob man sich ein PK mit sichtbaren Migrationshintergrund vorstellen kann oder nicht, kann ich verstehen. Wir selbst haben uns bei unserer Tour nach Leipzig letztes Jahr genau überlegt, ob das gut für uns ist oder nicht, und das war vor Pegida.

Das finde ich eigentlich gruselig: es wurde für eine liberale Gesellschaft gekämpft und jetzt muss man sich im eigenen Land überlegen, ob man nach xy fahren kann oder nicht.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
07.03.2016 07:54 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.03.2016 um 07:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.073
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan

Themenstarter Thema begonnen von Bibichanoum

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Stellt sich die Frage, was mit den Kids passieren soll, die "aussortiert" werden.

Wird wahrscheinlich so sein, wie mit behinderten Kindern; ich kenne ein Heim, da sind nur insulinpflichtige Kinder. Nicht, weil die verhaltensorginell wären, sondern, weil es den LE zu mühselig war, die Sache mit der Insulinpflicht zu erfüllen ...

= ein weißen, blondes, blauäugiges Kind ist am "Markt" zu vermitteln, ein dunkles Kind, dass vielleicht im Gegensatz zum blonden nicht "schwierig" als Dp ist, will keiner.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bibichanoum: 07.03.2016 07:57.

07.03.2016 07:54 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.03.2016 um 07:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Claudia-Kirsten Claudia-Kirsten ist weiblich
Chef


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.03.2006
Beiträge: 5.065


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

meine SA erzählte mir, dass beim letzten Infotreffen 3 muslimische Ehepaare saßen und sagten, dass Sie nur ein muslimisches PK aufnehmen könnten.

Ist das eigentlich auch rassistisch?


Ich bin es so leid, dass einem ständig die Rassismuskeule vorgehalten wird.

Dieser Artikel beschreibt ein Interview in Amerika. Mit 41 Adopaaren.

Ist das wirklich aussagefähig?

Wieviele PE wollen möglichst wenig auffallen? Möchten nicht Hinz und Kunz etwas über das Verwandschaftsverhältnis sagen. Da wird schon im Kindergarten der Name inoffiziell ausgetauscht, damit auch garniemand mitbekommt, dass es sich um ein PK handelt. Oder auf der Krankenkassenkarte.

Hier wird immer wieder ein potentieller Bewerber ermutigt nein zu sagen, wenn ein PK mit Handicap vorgeschlagen wird. Schaut was Ihr euch zutraut, ist dann die Devise. Aber sobald man zugibt, dass man ein farbiges Kind ablehnt, weil man sein Wohnumfeld kennt und die " Spießigkeit" kennt, dann ist man sofort rassistisch.

__________________
Liebe Grüße
Claudia-Kirsten


Menschen, die ihr Wissen nur aus Büchern haben, kann man getrost ins Regal stellen.
07.03.2016 08:15 Claudia-Kirsten ist offline E-Mail an Claudia-Kirsten senden Beiträge von Claudia-Kirsten suchen Nehmen Sie Claudia-Kirsten in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.03.2016 um 08:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Claudia-Kirsten wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Rassismus bei der Aufnahme eines Kindes
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™