Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 3 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 27 Besucher
- 30 Benutzer gesamt

eumel29
Golden1
hilli

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Bam-Bam (53)
madima (40)
meer2000
Rabe (43)
Ruediger (56)

neuste Mitglieder
» moehrchen3382
registriert am: 23.08.2019

» Lottalisa
registriert am: 22.08.2019

» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019

» pommesparade
registriert am: 21.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Max und das Fetale Alkoholsyndrom » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Max und das Fetale Alkoholsyndrom
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.047
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Max und das Fetale Alkoholsyndrom Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Ich finde das echt schön und gut geschildert.

Schaut mal:

https://www.youtube.com/watch?v=zzjxrROycmE&app=desktop

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
29.01.2016 18:57 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

kükenmama kükenmama ist weiblich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 690


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dieses Video ist echt gut und sollte zur Standardausrüstung jeder Hebamme und jedes Frauenarztes gehören.
Da es leicht verständlich ist kann man damit auch diejenigen erreichen die nicht so " taff " sind.

__________________
Da werden Hände sein die dich tragen und Arme ,in denen du sicher bist und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen, daß du willkommen bist.

Alles hat seine Zeit Sonne
29.01.2016 20:53 kükenmama ist offline E-Mail an kükenmama senden Beiträge von kükenmama suchen Nehmen Sie kükenmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 29.01.2016 um 20:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kükenmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.980
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Tolles Teil!

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
29.01.2016 21:09 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 29.01.2016 um 21:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Pepper
Wirbelwind



[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2015
Beiträge: 231
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Richtig gut gemacht. Daumen

Das müste ich allen zeigen, denen ich versuche klar zu machen, was meine Kinder haben.Kinderarzt, Logopädin,SPZ, Pädaudiologie, Lehrer, Kindergärtnerin,......

Denn alle versuchen immer noch zu ergründen, ob wir nicht doch unfähig oder überfürsorglich sind. Oder ob das Kind nicht doch noch etwas anderes hat oder gar schlecht erzogen oder faul ist.
Das Gutachten wird regelrecht ignoriert.

Wie ich das satt habe Mosch

Vileicht hätte man noch zeigen können, wie schwierig der Weg ist um diese schönen Hilfen zu bekommen.
29.01.2016 22:50 Pepper ist offline Beiträge von Pepper suchen Nehmen Sie Pepper in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 29.01.2016 um 22:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Pepper wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

rennmaus
Rotzlöffel



[meine Galerie]


Dabei seit: 03.01.2016
Beiträge: 717
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich war kurz irritiert und habe mich aufgrund der Graphik und des gar nicht dazu passenden Textest (das ist eine Variante, der Alkohol hat sein Zentralnervensystem geschädigt...) erst gefragt, ob das wirklich für betroffene Kinder sein soll, damit man mit ihnen besprechen kann was los ist..

Ist es aber nicht, und für Erwachsene, die sich mit solchen Kindern nicht auskennen und ständig etwas erzählen von "könnt ihr nicht mal? Müsste sie nicht? warum macht sie denn nicht?" finde ich es klasse. Werde es mal den Erzieherinnen im Kindergarten zeigen Daumen
30.01.2016 06:46 rennmaus ist offline Beiträge von rennmaus suchen Nehmen Sie rennmaus in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 06:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User rennmaus wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

gernemama gernemama ist weiblich
Trotzkopf


images/avatars/avatar-13.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 10.01.2013
Beiträge: 174


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Tolles Filmchen, werde ich mal an die Lehrerin von PS weiterleiten. Sie ist sehr offen für sowas aber immer etwas überfordert mit solch besonderen Kindern.

LG gernemama
30.01.2016 16:40 gernemama ist offline E-Mail an gernemama senden Beiträge von gernemama suchen Nehmen Sie gernemama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 16:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User gernemama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

angelsvoice angelsvoice ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-14.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.07.2012
Beiträge: 1.236


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Finde auch, sehr verständlich rübergebracht.

Ich finde sowieso, das es z.b im Kindergarten oder der Schule grundsätzlich eine Info für die Erzieherinnen oder Lehrer geben sollte, wie mit den unterschiedlichen Krankheiten oder Besonderheiten von PK umgegangen werden sollte oder anders gesagt, Rücksicht auf die Umstände oder die Entwicklung der Kinder auch mal genommen werden könnte. Damit will ich nicht sagen, das die Kinder Vorteile daraus ziehen sollen, aber wenigstens Verständnis und der Umgang damit wäre wahrscheinlich vielen geholfen.


Ps. Nur am Rande, wird eigentlich im Studium von Lehrern oder bei der Ausbildung zum Erzieher über solche Problematik gesprochen? oder irgendwie ausgebildet?
30.01.2016 17:20 angelsvoice ist offline Beiträge von angelsvoice suchen Nehmen Sie angelsvoice in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 17:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User angelsvoice wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.900
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Soviel ich weiss,nicht

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
30.01.2016 17:35 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 17:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

noracora noracora ist weiblich
Fötus



[meine Galerie]


Dabei seit: 30.12.2014
Beiträge: 20
Bundesland: Brandenburg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

In meiner Ausbildung zur Erzieherin (vor 12 Jahren beendet) haben wir nie etwas über FAS oder ADHS etc. gelernt.
FAS habe ich erst in meinem jetzigen Job kennen gelernt- wir haben gleich zwei Kinder mit starkem Verdacht auf FAS.
30.01.2016 17:43 noracora ist offline E-Mail an noracora senden Beiträge von noracora suchen Nehmen Sie noracora in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 17:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User noracora wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.980
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich studiere ja gerade Sozialpädagogik. Da kommt FAS etc. vor, allerdings nur am Rande.

Im JA - Praktikum gab es eine Reihe von Leuten, die noch nie davon gehört hatten.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
30.01.2016 18:08 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 18:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Gänseblümchen Gänseblümchen ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-18.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.02.2015
Beiträge: 2.504


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von noracora
In meiner Ausbildung zur Erzieherin (vor 12 Jahren beendet) haben wir nie etwas über FAS oder ADHS etc. gelernt.
FAS habe ich erst in meinem jetzigen Job kennen gelernt- wir haben gleich zwei Kinder mit starkem Verdacht auf FAS.


Was ist denn das für eine Ausbildung? Ich habe meine vor etwa 22 Jahren beendet und von ADS über ADHS bis hin zu Alkoholschäden (nicht explizit FAS oder FASD) war alles im Lehrplan enthalten. Besonders auch Folgen von Drogen war ein breites Thema damals. Und ich habe damals ein Praktikum im einer LB-Schule gemacht und da waren ziemlich alle Auffälligkeiten vertreten. Praktisch das breite Spektrum aller möglichen Diagnosen.

__________________
Alles wird gut Daumen ...vielleicht! Trommel Ich bin ein optimister Pessimist oder andersherum, ach egal. Ich bin einfach ich! Nemma
30.01.2016 18:33 Gänseblümchen ist offline Beiträge von Gänseblümchen suchen Nehmen Sie Gänseblümchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 18:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Gänseblümchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

PlunderHolunder
Teenager


images/avatars/avatar-53.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.12.2013
Beiträge: 843
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe auch im sozialen Bereich gearbeitet und viele Kollegen aus dem JA kannten FAS nur mit "kleinem Kopf, Stupsnase, schmales Lippenrot, kleine Ohren"; fehlte nur eines dieser Anzeichen, war für die meisten klar, dass das Kind gesund sein müsste und "nochmal Glück gehabt hat".

__________________
 Et kütt wie et kütt. - Et hät noch immer jot jejange!  Zunge raus
30.01.2016 18:35 PlunderHolunder ist offline Beiträge von PlunderHolunder suchen Nehmen Sie PlunderHolunder in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 18:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User PlunderHolunder wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.980
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Im JA kommt das immer erst auf, wenn das Kind Schwierigkeiten hat, auch wenn die LM sagt, sie hat getrunken. Da wird oft der Zusammenhang nicht gesehen, und alles wartet dann jahrelang, bis endlich mal jemand die Diagnose stellt.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
30.01.2016 18:40 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 18:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

rennmaus
Rotzlöffel



[meine Galerie]


Dabei seit: 03.01.2016
Beiträge: 717
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Also, grundsätzlich handhabt das jede Ausbildungsstätte etwas anders,
und man kann gerade auch im Studium unterschiedliche Schwerpunkte setzen.

Es ist sehr schwierig alles abzudecken, was einem im Berufsalltag begegenen kann.
also normale Entwicklung, auffällige Entwicklung, Spielerziehung, Musikerziehung, sämtliche möglichen erkrankungen, Psychologie und im Lehramtsstudium ja auch noch Fachdidaktiken und Fächer, also Mathe, Biologie, Schriftspracherwerb usw.

Ich selbst hatte als Sonderpädagogin schon recht viele Krankheitsbilder im Studium, aber auch hier galt vier Semester Vorlesung ah 1,5 Stunden die Woche und wir waren nicht annähernd durch durch das Spektrum aller Probleme, die Kinder haben könnten. Die meisten Erkrankungen, von denen meine Schüler betroffen sind, sind mir erstmals in der berufspraxis begegnet. FAS gehört dazu, und ist in meinem Berufsalltag zwar möglich, und mir selbst auch schon bei 3 Kindern in 8 Jahren begegnet, aber es gibt einiges, was ich schon öfter hatte und wovon ich auch nie gehört habe.

Es wird davon ausgegangen, dass man exemplarisch verschiedenes kennen lernt, und sich dann im bedarfsfall noch selbst damit beschäftigt.

Und das hängt halt dann vom einzelnen Lehrer ab, inwiefern er sich hinterher noch dafür interessiert.

Die erzieherin meiner PT war von Anfang an sehr interessiert, hat aber wahrscheinlich auch ein anderes Bewusstsein, da ihre eigene Tochter Down-Syndrom hat, und hat sich auch alles mögliche angeschaut, was ich ihr zu dem Thema gegeben habe.
30.01.2016 20:20 rennmaus ist offline Beiträge von rennmaus suchen Nehmen Sie rennmaus in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 30.01.2016 um 20:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User rennmaus wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

lifekinetik lifekinetik ist weiblich
Schlingel


images/avatars/avatar-45.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.03.2014
Beiträge: 591
Bundesland: Baden-Württemberg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich hätte da mal eine allgemeine Frage. Nachdem ich diesen Film mit meinem Mann mehrfach angeschaut habe, frage ich mich nun: was bringt die Diagnose? Wir haben hier ja eine Palette von Diagnosen und FAS wurde nie richtig genannt. Nur mal am Rande erwähnt, so auf die Art, es sit ja so, dass es bei den meisten PK nicht ausgeschlossen werden kann. Aber so richtig bekannt als Alkoholoker ist der Vater. Wenn man die Mutter fragt, war ja alles perfekt großes Grinsen .
Selbst PS fragt mich, ob er das im Fim sei, der ist ja wie ich Troest .
Lifekinetik
31.01.2016 11:09 lifekinetik ist offline Beiträge von lifekinetik suchen Nehmen Sie lifekinetik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 31.01.2016 um 11:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User lifekinetik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.980
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wenn man die Diagnose hat, kann man sie wenigstens LehrerInnen und Leuten um die Ohren hauen, die immer meinen, Kind hätte sich nicht/ PE hätten Kind nicht "im Griff".

Langfristig ist so etwas wichtig, um einen Schwerbehindertenausweis, einen Platz in einer Werkstatt oder eine andere Leistung aus dem System zu bekommen.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
31.01.2016 12:38 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 31.01.2016 um 12:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

rennmaus
Rotzlöffel



[meine Galerie]


Dabei seit: 03.01.2016
Beiträge: 717
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo, also bibichanoum hat ja schon ein bissl drauf geantwortet,
bei mir geht es in die gleiche Richtung:

So wahnsinnig viel verändern wird sich nicht für euch, wenn ihr eine Diagnose habt, das Kind bleibt das gleiche.aber manche Eltern entlastet so etwas meiner Erfahrung nach: z.B. wenn sie sich und ihrem Erziehungsverhalten bisher die schuld gegeben haben, oder das Kind sich selbst die schuld gibt, wenn manches bei ihm schiefläuft oder schwer fällt, kann eine Diagnose (egal welche) entlasten wirken.

Bei Lehrern und / oder Erziehern kann man dabei um mehr evrständnis werben, z.B. wenn man sich ständig dem Vorwurf ausgesetzt sieht, man müsste doch einfach mal das Kind richtig erziehen.

Und wie Bibi schreibt, ( und ja auch im Video vorkommt)man kann aufgrund der Diagnose einen Schwerbehindertenausweis beantragen, der z.B. Unterstützung im rahmen der Arbeitssuche und Begleitung am Arbeitsplatz ermöglicht...

Meine PT hat keine Diagnose, bei ihr ist der Alkoholkonsum ihrer LM während der Schwangerschaft aber sicher (es gab aus diversen Gründen Bluttests) und so auch das Verhalten meiner PT zu erklären. Wir warten ab, wie sie sich entwickelt und werden ggf später oder wenn es Probleme in der Schule gibt, überlegen, ob wir einen Spezialisten aufsuchen, der die Diagnose stellt
31.01.2016 13:53 rennmaus ist offline Beiträge von rennmaus suchen Nehmen Sie rennmaus in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 31.01.2016 um 13:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User rennmaus wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.980
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Eine Diagnose rechtfertigt auch den Antrag auf erhöhtes PG, und das wiederum kommt der Familienkasse zugute. Ist doch auch nicht schlecht, und vielleicht kann sich die PF davon etwas gönnen, was sonst nicht möglich gewesen wäre und allen zugute kommt.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
31.01.2016 15:23 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 31.01.2016 um 15:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gänseblümchen
Zitat:
Original von noracora
In meiner Ausbildung zur Erzieherin (vor 12 Jahren beendet) haben wir nie etwas über FAS oder ADHS etc. gelernt.
FAS habe ich erst in meinem jetzigen Job kennen gelernt- wir haben gleich zwei Kinder mit starkem Verdacht auf FAS.


Was ist denn das für eine Ausbildung? Ich habe meine vor etwa 22 Jahren beendet und von ADS über ADHS bis hin zu Alkoholschäden (nicht explizit FAS oder FASD) war alles im Lehrplan enthalten. Besonders auch Folgen von Drogen war ein breites Thema damals. Und ich habe damals ein Praktikum im einer LB-Schule gemacht und da waren ziemlich alle Auffälligkeiten vertreten. Praktisch das breite Spektrum aller möglichen Diagnosen.


Also- Tochter 2 wird Krankenschwester und "verkürzt" die Ausbildung - Klasse 11 der FOS Pflege und Soziales, Schwerpunkt: Persönliche Assistenz, dann 2. und 3. Ausbildungjahr in einem Jahr kombiniert....d.h. im Moment hat sie zwei Schultage in der Woche und drei Praktikumstage.
In ihrer Klasse sitzen eine Menge angehende Heilerziehungspflegerinnen und das Thema "vorgeburtliche Schädigungen" nehmen einen sehr breiten Raum im Lehrplan ein. Der Unterricht ist nach Lernfeldern gegliedert, für die angehenden Heilerziehungspfleger ist das ein eigener "Fachbereich", also ein eigenes Fach.

Als Tochter in Klasse 9 das Projekt "Babybedenkzeit" hatte, gab es auch "interaktive Puppen" mit FAS-Schädigung. Zudem hat man den Schüler einen sehr langen und eindringlichen Film über Alkohol in der Schwangerschaft und die Folgen gezeigt. Aber auch Puppen mit einem durchsichtigen Schädel , in dem man das Verhalten des Gehirns beim Schütteln eines Kindes deutlich sehen konnte, wurden gezeigt.

Dass FAS also so gar kein Thema ist, würde ich daher nicht sagen.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
31.01.2016 18:13 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 31.01.2016 um 18:13 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Gänseblümchen Gänseblümchen ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-18.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 22.02.2015
Beiträge: 2.504


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Meine Nichte macht ja auch eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger, um dann Erzieherin zu werden und das alles trotz Abitur großes Grinsen
Bei denen sind auch sämtliche Gesundheitsfragen für ungeborene Babys ein großes Thema, neben vielen anderen auch.

Das nicht jede ausbildende Schule diese Themen im Programm hat finde ich echt traurig.

__________________
Alles wird gut Daumen ...vielleicht! Trommel Ich bin ein optimister Pessimist oder andersherum, ach egal. Ich bin einfach ich! Nemma
31.01.2016 18:47 Gänseblümchen ist offline Beiträge von Gänseblümchen suchen Nehmen Sie Gänseblümchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 31.01.2016 um 18:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Gänseblümchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

rennmaus
Rotzlöffel



[meine Galerie]


Dabei seit: 03.01.2016
Beiträge: 717
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ Gänseblümchen: Es ist natürlich eine häufige Krankheit, aber wie geschrieben, ich habe einiges andere bei mir in der Schule häufiger bei kindern erlebt. ich denke dass wir hier im Forum besonders sensibel dafür sind, aber es gibt wirklich nichts, womit man sich nicht auch nach der Asubildung noch auseinander setzen könnte. Wenn sie bei mir FAS mit reingenommen hätten, wäre wahrscheinlich was anderes weggefallen z.B. Autismus-Spektrum-Störungen. Hätte ich genauso blöd gefunden.

Nebenbei schützt auch das Wissen ums Problem nicht vor Fehleinschätzungen. ich habe seit drei jahren eine Schülerin, die meiner PT vom verhalten so sehr ähnelt, dass ich meine Tochter beim heimkommen sogar schon mit deren Vornamen angesprochen habe.

Sie hat als Diagnose eine "Entwicklungsverzögerung unklarer Genese", lebt bei ihrer leiblichen mutter, und ich weiß dass diese auch schon betrunken war, wenn Kind nach Hause kam. Es passt alles zusammen.

Und trotzdem bin ich erst letztes Jahr im Sommer auf den Gedanken gekommen, dass vielleicht das der grund für ihre Probleme sein könnte, als mich eine Kollegin drauf angesprochen hat, dass sie fände dieses Kind sei ja irgendwie typisch für FAS...
31.01.2016 20:25 rennmaus ist offline Beiträge von rennmaus suchen Nehmen Sie rennmaus in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 31.01.2016 um 20:25 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User rennmaus wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

noracora noracora ist weiblich
Fötus



[meine Galerie]


Dabei seit: 30.12.2014
Beiträge: 20
Bundesland: Brandenburg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
also ich habe meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin gemacht. Die Ausbildung wurde damals gekürzt- von drei Jahren schulischen Anteil auf zwei Jahre... Durch Lehrermangel und Krankheiten viel zudem der Unterricht häufig aus oder wir mussten Gruppenarbeit machen. Ich finde und fand es damals sehr bedenklich das soviel nicht gemacht/ geschafft wurde in der Ausbildung. Es lag aber zum Teil auch an den Lehrern- unsere Nachbarklasse hatte solche Themen in ihrer Ausbildung. Meine Kollegin hat ihre Ausbildung drei Jahre vor mir beendet (In Niedersachsen) ( ich in Bremerhaven) bei ihr wurden auch solche Themen behandelt. Entweder hatte ich nur Pech öderes wird dort weiter so schlecht unterrichtet.
Lg
01.02.2016 08:22 noracora ist offline E-Mail an noracora senden Beiträge von noracora suchen Nehmen Sie noracora in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 01.02.2016 um 08:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User noracora wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moritz
Wirbelwind



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.05.2007
Beiträge: 212


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es scheint doch etwas vom Bundesland abzuhängen.

Fasd Deutschland e.V. ist sehr rührig, was die Aufklärung in Schulen z. B. mit der Puppe Faselinchen
betrifft.

Auch Heilerzieher, Erzieher, Lehrer usw. werden weitergebildet.

Da in Niedersachsen einige Mitglieder bzw. Vorstandsmitglieder wohnen, scheint dort Prävention und Schulung besonders gut zu klappen.
01.02.2016 12:18 moritz ist offline E-Mail an moritz senden Beiträge von moritz suchen Nehmen Sie moritz in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 01.02.2016 um 12:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moritz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.980
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Der Macher des Films ist Informatiker, studiert gerade Soziale Arbeit nach und hat ein ADO-Kind mit FAS (wegen des Ado-Status ist es daher etwas anders mit den Behörden wie bei uns PE).

Heute gab es im Hamburger Abendblatt einen tollen Artikel über seine Familie und wie es ist, mit einem FAS - Kind zu leben

(leider nur in der Printausgabe, ist nicht im Internet zu finden)

Vielleicht sollten wir ihn einladen, mit uns über den Film zu diskutieren?

http://www.freischreiber.de/profiles/herbert-arp/

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
02.02.2016 19:24 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 02.02.2016 um 19:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Tom&Jerry
KiGa-Kind


images/avatars/avatar-2553.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 197


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Gute Idee Bibi! Daumen
03.02.2016 09:37 Tom&Jerry ist offline Beiträge von Tom&Jerry suchen Nehmen Sie Tom&Jerry in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.02.2016 um 09:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Tom&Jerry wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Max und das Fetale Alkoholsyndrom
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™