Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 4 unsichtbar
- 21 Besucher
- 28 Benutzer gesamt

Lexa
Talea79
Traumschaf

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:
Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

neuste Mitglieder
» Eckhart
registriert am: 18.09.2019

» Pelle
registriert am: 18.09.2019

» leita
registriert am: 17.09.2019

» Snyder70
registriert am: 17.09.2019

» tikode
registriert am: 17.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » JON BAUER, Steine im Bauch » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen JON BAUER, Steine im Bauch
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
moosi
Student



[meine Galerie]


Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 3.107


JON BAUER, Steine im Bauch Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

JON BAUER, Steine im Bauch

Am Sonntag hörte ich eine ausführliche Besprechung von Christine Westermann über dieses Buch. Der Roman soll sich um die Leiden eines leiblichen Kindes in einer Pflegefamilie handeln.

http://www.wdr2.de/kultur/buecher/steineimbauch100.html
http://www.kiwi-verlag.de/buch/steine-im...-3-462-04652-6/

Kennt jemand dieses Buch und hat eine Meinung dazu?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von moosi: 22.12.2014 22:50.

22.12.2014 22:48 moosi ist offline Beiträge von moosi suchen Nehmen Sie moosi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 22.12.2014 um 22:48 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moosi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.029
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hier ist noch eine Rezension:

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/d...-a-1000985.html

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
22.12.2014 23:45 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 22.12.2014 um 23:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.410
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Kinder die so denken und fühlen,gibt es auch in Familien,in denen "nur" LK leben.
Das ist nun einmal so,jeder Mensch denkt und fühlt anders.
Meine LT ist sehr sozial,hat sich immer auch für unsere PK zuständig gefühlt,der Mittlere war immer eifersüchtig auf den Jüngsten(5 Jahre jünger)und der Jüngste(jetzt 24) ruht in sich selbst.Er ist so ein Manjana - Typ und lässt das Leben(er ist chronisch krank) auf sich zukommen.
Und dazwischen waren in den letzten 17 Jahren 16 PK und von Frust bis Freude die ganze Bandbreite der Gefühle.
Nehme ich zumindest an,über Alles reden meine Kinder nicht mit mir,aber doch über vieles.
Vielleicht wären meine Kinder alle 3 gern als Einzelkinder aufgewachsen.Tja,dafür haben sie die falsche Mutter erwischt.Das Leben ist kein Ponnyhof.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
23.12.2014 07:17 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 07:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

herzkind
Privatschüler


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.11.2010
Beiträge: 1.777


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo,

Vielleicht wären meine Kinder alle 3 gern als Einzelkinder aufgewachsen.

dann hätten vielleicht einige kinder auch gesagt, warum bin ich nur ein
einzelkind. es allen recht machen ist schon schwer, denke ich, aber das
verlangt auch keiner von mir und das ist auch nicht mein anspruch.

__________________
lieben gruß
herzkindsmile

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von herzkind: 23.12.2014 08:33.

23.12.2014 08:30 herzkind ist offline Beiträge von herzkind suchen Nehmen Sie herzkind in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 08:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User herzkind wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich interpretiere (nach dem Lesen der Rezessionen) die Geschichte allerdings so, dass es nicht vorrangig darum geht, DAS Pflegekinder in die Familie kamen, sondern WIE die Mutter damit umgegangen ist.
SIE wollte wohl gut sein, SIE wollte *armen* Kindern zeigen was eine *heile* Familie ist, SIE hat ihren Sohn dabei vergessen !
Eifersucht unter Geschwistern ist ganz normal, dass sie sich zeitweise wünschen Einzelkinder zu sein - ist normal und dass Erwachsene auch immer wieder einmal äußern, dass es der Bruder/die Schwester viiiiel besser hatten ................ auch das ist normal !

LG Monserat
23.12.2014 10:26 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 10:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Juliana Juliana ist weiblich
Windelpupser



[meine Galerie]


Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 68
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von herzkind
hallo,

Vielleicht wären meine Kinder alle 3 gern als Einzelkinder aufgewachsen.

dann hätten vielleicht einige kinder auch gesagt, warum bin ich nur ein
einzelkind. es allen recht machen ist schon schwer, denke ich, aber das
verlangt auch keiner von mir und das ist auch nicht mein anspruch.


Ja, im Grunde sehe ich das genau so!

Aber eigentlich trifft dieses Thema auch exakt unseren/meinen Nerv. Das ist der Grund warum ich immer noch zögere. Zögere das Haus hier bis oben hin mit (Pflege-) kindern voll zu laden und aus uns eine (hoffentlich meist) glückliche Großfamilie zu machen.
Das Potential wäre da, vor allem an Kraft, Liebe und Energie seitens meines Mannes und mir.
Aber unser 4 jähriger Sohn ist eben auch noch da. Und bisher ist er eben als Einzelkind wohlbehütet aufgewachsen. Käme auf natürliche Weise ein Geschwisterchen, wär das ein Säugling und die Verhältnisse wären klar.
Aber im Falle eines DpfKindes, das wäre wohl mind. ein 3 Jähriger. Und das Kind braucht zumindest die erste Zeit sicher 200% Aufmerksamkeit, Liebe, Zuneigung ...... alles, um eben erstmal Bindung und Vertrauen zu uns aufzubauen.
Ein PK., auch ein jüngeres, ist unserem Sohn unter Garantie überegen. Meine jetzt was eine gewisse *Überlebensschläue* betrifft. Oder wie sollte man das nenne?
Ein Kind, das so viel hinter sich hat, musste schon viel früher selbständiger wrden und sich viele Dinge selbst aneigenen, ob jetzt positiv oder negativ .....
In meiner Vorstellung sehe ich unseren Sohn oft hier irgendwo in der Ecke stehen und sich vernachlöässigt fühlen. Das wäre mitunter das Schlimmste, was ich mir vorstellen kann.
Aber ihr wisst ja alle selbst, dass so ein kleines Ding, von einer Ecke in die andere geschoben, sicher erst mal alle Aufmerksamkeit braucht, oder?
Wie habt ihr das bloß alles so hinbekommen?
Das ist wirklich der Punkt, den ich nun seit Monaten gedanklich hin und her wälze und nie zu einem endgültige Entschluss komme.
Warten, bis Sohneamm älterist? Aber dann würde ich auch gerne wieder mal in meinem Job als Lehrerin arbeiten. Aber wenn ein PK da ist, möchte ich mich erst darauf konzentrieren, versuchen eine Bindung, Vertrauen usw.... aufbauen ......... verwirrt

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Juliana: 23.12.2014 13:07.

23.12.2014 13:05 Juliana ist offline Beiträge von Juliana suchen Nehmen Sie Juliana in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 13:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Juliana wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.029
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nein, bei Euch wäre das PK höchstens 2 Jahre alt, da das JA darauf achtet, dass mindestens ein Altersabstand von 2 Jahren zum nächsten Kind besteht. Soll heißen, sie würden Euch entweder einen Säugling oder ein Kleinkind vermitteln.

PK sind nicht unbedingt selbständiger als andere Kinder ihres Alters, sondern oft entwicklungsverzögert und in Anbetracht ihres biologischen Alters weit zurück. So war meine Dame hier auf dem Papier zwar genau 24 Monate alt, als sie hier einzog, aber konnte weder richtig laufen noch altersangemessen Worte sagen. Sie war wie ein Baby in vielen Dingen, und ist es heute noch manchmal, obwohl sie schon 6 Jahre alt ist. Google mal Regression, da steht Näheres dazu.

Soll heißen: Dein Kind wäre so oder so schnell in der Rolle des großen Bruders, und das ist einfacher für ein Kind, als wenn es so ist wie in dem Buch, wo das LK und die PK Konkurrenten um die Mutter waren. Auch war es so, das die PM insgesamt 9 Kinder aufgenommen hat, war so eine Art BPF, was aber nicht klar kommuniziert wurde an den LS .

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bibichanoum: 23.12.2014 13:57.

23.12.2014 13:56 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 13:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Juliana Juliana ist weiblich
Windelpupser



[meine Galerie]


Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 68
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für deine Anwort, Bibi! Danke
Ja, der Begriff Regression ist mir bekannt. Habe vor dem Lehramtsstudium auch 1 Jahr Psychologie studiert, außerdem war Regression auch ein großes Kapitel in unserem pädagogischen Studium.
Ob es beiuns ein Säugling wird, ist fraglich. Wir sind wirklich nur auf Dp aus, also auf ein Kind, bei dem die Rückführungsgefahr so gut als möglich ausgeschlossen werden kann. Außerdem habe ich irgendwie einen Beitrag von einer PF aus München hier im Hinterkopf, die meinte, dass in München so gut wie keine Säuglinge i nDF komme.
Wie dem auch sei, auchein 2 oder 3 Jähriger ist noch ein sehr kleines, beschützenswertes Kind.
Und wir *üben* hier oft mit Kindern von Bekannten. ich weiß schon, dass das absolut nicht vergleichbar ist mit einem PK. Aber wir wollten so schon einmal die Reaktionen unseres Sohnes und unsere testen.
Letzte Woche waren Einladungen des Landratsamtes zu Veranstaltungen für Pflegefamilien für 2015 in unserem Pk. Ich schätze es wird Zeit nochmal in Ruhe ein paar ernsthafte Worte mit meinem Mann zu wechseln und dann sollten wirs angehen.
*Nein* sagen können wir mitten auf dem Weg auch noch, aber ständig nur über Dinge grübeln, die man eigentlich nie vorhersehen kann, bringt auch nicht weiter.
Das habe ich nun gelernt! Und das Buch werde ich mir wohl auch noch zulegen, bin ja ohnedies eine Leseratte Augenzwinkern
23.12.2014 14:16 Juliana ist offline Beiträge von Juliana suchen Nehmen Sie Juliana in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 14:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Juliana wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Susi
Vorschüler


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.11.2009
Beiträge: 397


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Juliana, eine Garantie hast du nie, auch wenn du testest, wie es mit Kindern von Bekannten läuft. Mit PK wird es wIeder ganz anders sein. Denn dieses Kind wird bleiben und wie sich das Familiengefüge verändert, weiß man nie.

Auch unser Großer war bis zum neunten Lebensjahe Einzelkind. Und dann kam unser damals fünfjähriger PS zu uns. Die ersten Monate war alles recht einfach und dann kam der Alltag. Es hat lange gedauert, bis sich unsere Familie neu gefunden hat. Beide Kinder waren immer wieder sehr eifersüchtige aufeinander und der Große hat lange Zeit gesagt, dass der Kleine ruhig wieder gehen könne. Heute nach vier Jahren hat sich unsere Familie stabilisiert und die beiden fühlen sich als echte Geschwister. Sie lieben sich und streiten sich. Gegenüber uns Eltern halten sie immer zusammen, sie liegen zusammen im Bett und wenn einer mal nicht da ist, fehlt dem anderen etwas ( zumindest ab dem 3. Tag Augenzwinkern ).

Ich bin froh, dass wir diesen Schritt gegangen sind, auch wenn der Weg manchmal schon sehr anstrengend war. Wir haben zum Glück immer an einem Strang gezogen, dabei den Großen nie aus den Augen verloren, auf der anderen Seite von ihm aber auch eine gewisse Rücksichtnahme erwartet (soweit wie man das von einem neunjährigen erwarten kann). Aber auch wir haben viel gelernt und sind stolz auf beide Jungs.

Susi
23.12.2014 14:41 Susi ist offline Beiträge von Susi suchen Nehmen Sie Susi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 14:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Susi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Juliana Juliana ist weiblich
Windelpupser



[meine Galerie]


Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 68
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke für diese realistische Rückmeldung, Susi.
Ihr wisst gar nicht wie gut das tut hier Ansprechpartner wie euch zu finden. Es hilft so sehr das Gefühls- und Gedankenwirrwar etwas zu ordnen - danke!
23.12.2014 14:45 Juliana ist offline Beiträge von Juliana suchen Nehmen Sie Juliana in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 14:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Juliana wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.054
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe es gerade Geschenkt bekommen.Ich fange es nun an zu lesen.Ich bin gespannt.

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
23.12.2014 15:40 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

KUH-VADIS
Gymnasiast


images/avatars/avatar-73.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 17.07.2011
Beiträge: 2.109


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zerknirscht Zerknirscht

naja-und trotzdem , bin ich der Meinung, man sollte sehr genau auf die eigenen Kinder bzw. die Kinder, welche bereits im Haushalt leben achten, wenn man ein "neues " PK aufnimmt-vor allem in der BRPF.
Zum Beispiel, wenn es mal Schwierigkeiten mit "meinen" Kids gibt keine neuen Belegungen mehr annehmen. Zerknirscht
Denn da müssen die Kinder doch sehr viel aushalten können.

__________________
kuh-vadis

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von KUH-VADIS: 23.12.2014 17:43.

23.12.2014 17:42 KUH-VADIS ist offline Beiträge von KUH-VADIS suchen Nehmen Sie KUH-VADIS in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 17:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User KUH-VADIS wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, jeder Mensch kommt schon mit einem gewissen "Grundcharakter" auf die Welt. Nicht als "gut" oder "böse", sondern halt als "eigener Mensch".

Und es gibt sicher genügend LKs, die sich als Einzelkinder sehr viel wohler gefühlt hätten. Einfach, weil sie so "gestrickt" sind.

Da käme ja auch niemand auf die Idee, die Geschwister in Pflege zu geben, um den eigentlich als Einzelkind geplanten LK das zu ermöglichen, was es gerne hätte großes Grinsen

Wer nun mit so einem "Einzelkind-Charakter" in einer Großfamilie landet, weil das Schicksal das eben so vorsieht, dem wirds sicher nicht immer gefallen.

Was aber nicht bedeutet, dass er gleich sehr auffällig wird.

Meine Schwester ist so ein Mensch mit einem "Alleinherrschaftsanspruch". Schon als Kind.
Ihr kam wenigstens die Tatsache zugute, dass zwischen ihr und uns anderen Kindern etliche Jahre lagen, wir älteren Geschwister sind meist nur 1-2 Jahre auseinander.
Sie war also das "Nesthäkchen".

Aber bis heute kann sie es nicht besonders gut leiden, wenn mal ein anderes Geschwister bei unseren Eltern im Mittelpunkt steht, warum auch immer. Und die ganzen Enkel meiner Eltern sind ihr auch ein Dorn im Auge, solange sie nicht mindestens im Teenageralter sind, erträgt sie sie nur in homöopathischen Dosen. Sie mag einfach Aufmerksamkeit, Zuwendung...nicht teilen.
Und sie ist kein "später Teenager", sondern schon locker über 30 großes Grinsen

Beruflich kommt ihr diese Art sehr gelegen- sie hat eine brilliante Karriere hingelegt, alleine schon aufgrund ihres "Alleinherrschaftsanspruchs". großes Grinsen

Sie leidet also absolut nicht. Und meine Eltern ebenfalls nicht, weil sie ihr Gezeter mittlerweile einfach ignorieren.

Trotzdem gebe ich KUH-Vadis absolut recht- man würde ja in einer schwierigen familiären Situation, in der einen ein Kind sehr fordert, nicht noch ein weiteres LK bekommen.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
23.12.2014 17:57 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 17:57 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Juliana Juliana ist weiblich
Windelpupser



[meine Galerie]


Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 68
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ Fausball: Bin gespannt auf deine Meinung zum Buch!

@ Forderndes LK und Geschwister: Also unser Sohn kann seeeehr fordernd und phasenweise anstrengend sein. Aber oh Wunder, wenn wir hier noch 2-3 Kinder zu Besuch haben, ist er absolut pflegeleicht. Auch im KiGa schafft er es sich in die Gruppe problemlos einzufügen. Ich war selbst erstaunt.
Klar, KiGa und Kinder zu Besuch ist etwas Anderes, als wenn ein PK immer hier ist und auch die Kuschelzeiten z.B. irgendwie geteilt sein müssen od.Ä.
Und trotzdem denke ich oft es würde ihm sehr gut tun, auch für seine persönliche Entwicklung. Wie schon einige hier schrieben, bei leiblichen Geschwistern wird ja im Grunde auch nicht so lange überlegt.
23.12.2014 18:12 Juliana ist offline Beiträge von Juliana suchen Nehmen Sie Juliana in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.12.2014 um 18:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Juliana wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.029
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bei uns ist es so, dass Mausi (6) uns seit ca. 1 Jahr in den Ohren liegt, dass sie noch eine Schwester will (ich soll endlich beim Ja anrufen, die sollen sofort eine Schwester schicken! großes Grinsen ), wir uns aber sehr sicher sind, dass wir z. Z. kein kleineres Kind aufnehmen können, da Mausi einfach noch zu viel Ressourcen bindet und diese nicht teilen kann, auch wenn sie das will. Der Deal ist der, dass wir jetzt nicht aktiv schauen werden, aber wenn sich irgendwann etwas ergibt, das passt, dann ist das so.

Ich finde, letztendlich kommt es auf die Passung an: entweder die Chemie zwischen der aufnehmenden Familie und dem PK stimmt, oder eben nicht.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
24.12.2014 07:21 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 07:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.029
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hier ein Interview mit Jon Bauer zu diesem Buch:

http://www.fancygoods.com.au/booksellerp...e-belly-scribe/

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
24.12.2014 07:28 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 07:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Akela Akela ist weiblich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.07.2012
Beiträge: 689


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es handelt sich um einen Roman, nicht um eine (Auto)Biographie, oder ?

__________________
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Die einzige Macht, die Menschen über uns ausüben, ist die, die wir ihnen zugestehen.

24.12.2014 08:34 Akela ist offline Beiträge von Akela suchen Nehmen Sie Akela in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 08:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Akela wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Akela Akela ist weiblich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.07.2012
Beiträge: 689


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Eine Bekannte ist als 3. oder 4. Pflegekind in einer Familie aufgewachsen. Es gab dort eine leibliche Tochter. Diese starb vor wenigen Jahren viel zur früh an einer langwährenden Krankheit. Sie hatte testamentarisch verfügt, dass keines ihrer (Pflege)Geschwister an der Beerdigung teilnehmen darf.

Ob dies nun exemplarisch für Pflegesituationen ist oder ob es sich um 'natürliche' Geschwistereifersucht handelte ? 5 Cousins und eine Cousine von mir (Geschwister) sind so eifersüchtig aufeinander, dass es immer wieder und dauerhaft Stress miteinander gibt. Sie sind aber von den Eltern von Kindesbeinen an auf 'Wettbewerb' (sowohl untereinander als in Schule/ Studium/ Beruf) ausgerichtet worden .... Der Familienklebstoff ist die 'Mutter', stirbt diese eines hoffentlich fernen Tages, wird die Familie auseinander brechen. Die Geschwister haben sich nichts mehr zu sagen.

__________________
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Die einzige Macht, die Menschen über uns ausüben, ist die, die wir ihnen zugestehen.

24.12.2014 08:48 Akela ist offline Beiträge von Akela suchen Nehmen Sie Akela in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 08:48 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Akela wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Juliana Juliana ist weiblich
Windelpupser



[meine Galerie]


Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 68
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube einfach, dass durch die Situation PK und LK allgemein mehr nachgedacht wird.
Also bei leiblichen Geschwistern wird weniger hinterfragt. Aber wenn ein LK ein Pflegegeschwisterchen hat, ist es offensichtlich für außen, vor allem auch für das LK, dass die Eltern sich bewusst auch für das andere Kind entschieden haben.
Nun braucht es nur ein paar ganz normale Alltagsstreitigkeiten unter Geschwistern und schon ist das komische Gefühl da: *Warum haben meine Eltern mir das bewusst so zugemutet?*
Hoffe, ich habe mich jetzt halbwegs verständlich ausgedrückt.
Klar, ein LK kann auch sehr geplant passieren, aber derart hinterfragt, wie die Aufnahme eines PK in die Familie, wird es sicher nie werden.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Juliana: 24.12.2014 09:47.

24.12.2014 09:45 Juliana ist offline Beiträge von Juliana suchen Nehmen Sie Juliana in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 09:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Juliana wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.410
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich kenne solch "Rivalität" auch aus eigenem Erleben.
Mir wurde immer meine 11 Jahre ältere Halbschwester vorgehalten.Die konnte ALLES besser und war für meine Mutter immer der bessere Mensch.
Für sich selbst auch,davon ganz abgesehen.
Jahrelang habe ich mich bemüht,von Ihr geliebt und anerkannt zu werden,bis mir ein Vorfall die Augen geöffnet hat.
Sie hat uns als etwas minderwertiges betrachtet,meinen jüngeren Bruder und mich.
Nun gut,ich habe seit 1997 keine Schwester mehr.
Wobei ich vermute,dass sie putz und munter ist.
Mein Ältester war sehr eifersüchtig auf den Jüngsten,aber als Mittlerer war er immer eines dieser Kinder ,die stets zu wenig bekommen und gerade deshalb bemühte ich mich um ihn immer am meisten.Nur kam das nicht an.
Wobei meine 3 LK untereinander heute ein sehr inniges Verhältnis haben und immer für einander da sind.
Die PK waren da eher nicht das Problem.Alle meine LK waren der Ansicht,dass die uns als Familie brauchen,bei ihrer Herkunft.
Aber mein Mittlerer wäre eben eines dieser Kinder gewesen,dass lieber als Einzelkind auf die Welt gekommen wäre.
Nur hat er dummerweise eine Mutter erwischt,die immer das Haus voll Kinder haben wollte und am liebsten ne eigene Fußballmannschaft produziert hätte.

Aber es ist natürlich einfacher,Probleme die vermutlich in jedem Fall aufgetaucht wären,PK anzulasten.
Das ist für Jeden ,besonders jeden Außenstehenden logisch und nachvollziehbar.
Wäre es so unwahrscheinlich,dass dieser junge Mann eine Wahrnehmungsstöhrung hat und dafür eine Erklärung sucht.Die er so natürlich findet.
Möglicherweise haben seine Eltern falsche Entscheidungen getroffen,mit Sicherheit sogar.Das tun wir Alle irgendwann .
Weil das menschlich ist und in der Natur der Sache liegt.
Aber wenn wir das nicht wollen,dann müßten wir diese Sache mit dem Leben wohl sein lassen. Wobei das auch schon wieder eine Entscheidung wäre und eher eine falsche....

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Braun: 24.12.2014 10:39.

24.12.2014 10:31 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 10:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Tusnelda Tusnelda ist weiblich
Vorpubertierender



[meine Galerie]


Dabei seit: 31.12.2011
Beiträge: 649
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: Köln


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen am "Christkindtag"!

Bei uns gab es zwar keine leiblichen Kinder , aber ich arbeite ja als Nannie in einem großen Haushalt mit drei Kindern.Dort bin ich, seit die Mutter mit dem ältesten, jetzt 10, schwanger war.
Es hat mich sehr überrascht, wie stark diese Kinder auf Krümmels Einzug in unser Leben reagiert haben! Besonders der älteste hatte große Angst, nicht mehr so wichtig für mich zu sein. Auch jetzt, nach über zwei Jahren, achtet er sehr genau darauf, dass ich meine Zuneigung gerecht auf alle vier verteile.
Ich glaube, dass es für leibliche Kinder eine ebensolche Herrausforderung ist, wenn ein PK in die Familie kommt, wie für die PE.
Da muss man als Eltern sicher sehr gut vorbereiten und , wenn das PK da ist, die LK nicht zu schnell in die Geschwisterrolle drängen.
Andererseits ist die Situation mit PK für die LK auch etwas, woran sie wachsen und reifen können, und kann im positiven Sinne ihre Entwicklung begleiten und prägen.

Tusnelda

__________________
Hinfallen,aufstehen,Krone richten,weitermachen!
24.12.2014 10:53 Tusnelda ist offline E-Mail an Tusnelda senden Beiträge von Tusnelda suchen Nehmen Sie Tusnelda in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 10:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Tusnelda wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Juliana Juliana ist weiblich
Windelpupser



[meine Galerie]


Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 68
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ Braun: Oh ja, diese Situation kenne ich auch aus meiner eigenen Familie. meine ältere Schwester war und ist immer besser, schlauer und was weiß ich alles gewesen.
Und ich war vom Typ her auch noch so ein Kind/Mensch, die es allen Recht machen wollte und nur geliebt werden wollte.
Heute lebe ich 350 km entfgernt von meiner Mutter und Schwester und immer noch gab es Situationen, die mich aufgewühlt und in die damalige Gefühlslage versetzt haben. Und das mit 40 Jahren und 350 km zwischen uns, oft alleine nur durch ein Telefonat.

Nun ja, wichtig ist, dass wir uns bewusst sind, was in unserer Kind ablief. Schätze meiner Mutter war das gar nichtmal so bewusst, welche Unterschiede sie da gemacht hat zw. ihren Kindern.
Ich bin mittlerweile eine erwachsene Frau und möchte das hinter mir lassen können.
Aber vielleicht bleiben da eben auch genau aus eigenem Erleben diese Zweifel was ich unserem LS zumuten kann/soll und was nicht.
Schätze eben gerade wenn man selbst als Kind manche Erfarungen gemacht hat, will man das eigene kind davor bewahren und ihm umso mehr die Liebe und Zuneigung zukommen lassen, die man selber so gerne gehabt hätte.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Juliana: 24.12.2014 11:13.

24.12.2014 11:12 Juliana ist offline Beiträge von Juliana suchen Nehmen Sie Juliana in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 11:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Juliana wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moosi
Student



[meine Galerie]


Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 3.107

Themenstarter Thema begonnen von moosi

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Der fundamentale Unterschied zu leiblichen Geschwistern liegt wohl darin:

Gegen meine Geschwister kann ich negative Gefühle zulassen, ich kann mich in die Einzelkind-Rolle hineinfantasieren und Bruder und Schwester gefahrlos auf den Mond wünschen ... Ich weiß immer, es passiert ja nichts.

Mir scheint, gelesen hat das Buch noch niemand. Vielleicht bekomme ich ja gleich ein geeignetes Tauschobjekt oder einen Büchergutschein?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von moosi: 24.12.2014 12:32.

24.12.2014 12:30 moosi ist offline Beiträge von moosi suchen Nehmen Sie moosi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 12:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moosi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

KUH-VADIS
Gymnasiast


images/avatars/avatar-73.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 17.07.2011
Beiträge: 2.109


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

moosi-das ist auch mein Gedanke.

Ich werde das Buch nun auch erst einmal lesen smile

In diesem Sinne--fröhliche Weihnachten

__________________
kuh-vadis
24.12.2014 14:19 KUH-VADIS ist offline Beiträge von KUH-VADIS suchen Nehmen Sie KUH-VADIS in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 24.12.2014 um 14:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User KUH-VADIS wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » JON BAUER, Steine im Bauch
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™