Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 2 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 24 Besucher
- 26 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

ForscherSven (32)
Martina07 (57)
nero2208 (44)
stella (40)

neuste Mitglieder
» Lottalisa
registriert am: 22.08.2019

» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019

» pommesparade
registriert am: 21.08.2019

» Fahradfahrerin
registriert am: 20.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Faktencheck - "Menschen bei Maischberger" am 11.02.2014 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Faktencheck - "Menschen bei Maischberger" am 11.02.2014
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Iris S Iris S ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-71.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 216
Bundesland: Berlin


Faktencheck - "Menschen bei Maischberger" am 11.02.2014 Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das müsst Ihr lesen. Ich bin ja nicht prüde aber da würde ich total ausrasten.

https://www.facebook.com/birgit.kelle.3

Faktencheck - "Menschen bei Maischberger" am 11.02.2014
12. Februar 2014 um 12:39
In der gestrigen Sendung "Menschen bei Maischberger: Homosexualität auf dem Lehrplan: Droht die "moralische Umerziehung"?" wurden zwei Materialien gezeigt, wie Frühsexualisierung und die Unterrichtsgestaltung zum Thema "Lesbische und schwule Lebensweisen" aussehen kann / soll.


Die Publikation der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) "Lesbische und schwule Lebensweisen - ein Thema für die Schule" finden Sie hier: https://www.gew-bw.de/Binaries/Binary201...Lebenswesen.pdf

Dort findet sich u.a. folgender Fragebogen für einen fächerübergreifenden Unterrichtsentwurf ab Klasse 7:

Der heterosexuelle Fragebogen
Woher glaubst du, kommt deine Heterosexualität?
Wann und warum hast du dich entschlossen, heterosexuell zu sein?
Ist es möglich, dass deine Heterosexualität nur eine Phase ist und dass du diese Phase überwinden wirst?
Ist es möglich, dass deine Heterosexualität von einer neurotischen Angst vor Menschen des gleichen Geschlechtes kommt?
Wissen deine Eltern, dass du heterosexuell bist? Wissen es Deine Freundinnen und Freunde? Wie haben sie reagiert?
Eine ungleich starke Mehrheit der Kinderbelästiger ist heterosexuell. Kannst Du es verantworten, deine Kinder heterosexuellen Lehrer/innen auszusetzen?
Was machen Männer und Frauen denn eigentlich im Bett zusammen? Wie können sie wirklich wissen, wie sie sich gegenseitig befriedigen können, wo sie doch anatomisch so unterschiedlich sind?
Obwohl die Gesellschaft die Ehe so stark unterstützt, steigt die Scheidungsraten immer mehr. Warum gibt es so wenige langjährige, stabile Beziehungen unter Heterosexuellen?
Laut Statistik kommen Geschlechtskrankheiten bei Lesben am wenigsten vor. Ist es daher für Frauen wirklich sinnvoll, eine heterosexuelle Lebensweise zu führen und so das Risiko von Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft einzugehen?
In Anbetracht der Übervölkerung stellt sich folgende Frage: Wie könnte die Menschheit überleben, wenn alle heterosexuell wären?
Es scheint sehr wenige glückliche Heterosexuelle zu geben; aber es wurden Verfahren entwickelt, die es dir möglich machen könnten, dich zu ändern, falls du es wirklich willst. Hast du schon einmal in Betracht gezogen, eine Elektroschocktherapie zu machen?
Möchtest du, dass dein Kind heterosexuell ist, obwohl du die Probleme kennst, mit denen es konfrontiert würde?

Das Aufklärungsbuch "Wo kommst du her?" wird bei Kindern ab fünf Jahren verwendet und ist von "Pro Familia" empfohlen. In dem Buch werden "Lisa" und "Lars" in verschiedenen Stadien der sexuellen Erregung dargestellt. Unter anderem wird gezeigt, wie Lisa Lars ein Kondom über das erigierte Glied streift. Etwas weiter im Buch geht es ziemlich explizit mit der Beschreibung des Geschlechtsverkehrs weiter.

Einen ausführlichen Bericht dazu und der Thematik "Frühsexualisierung in der Grundschule" finden Sie hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...erden-kann.html


Übrigens: Die Maischberger-Sendung finden Sie hier als Video:
http://mediathek.daserste.de/sendungen_a...plan-droht-die-

__________________
Blut schafft keine Familie - Liebe ja
12.02.2014 18:46 Iris S ist offline Beiträge von Iris S suchen Nehmen Sie Iris S in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.02.2014 um 18:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris S wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

nisse
Vorpubertierender



[meine Galerie]


Dabei seit: 20.12.2011
Beiträge: 655


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was meinst du denn?

Die Fragen, die du aus dem Zusammenhang reißt, sind Teil der Broschüre und ein Beispiel dafür, wie man im Unterricht z.B. Vorurteile gegenüber Homosexuellen besprechen kann. Ein Beispiel von Vielen. Was stört dich denn daran?

Und das nächste ist ja eigentlich ein ganz anderes Thema und betrifft nicht das Thema Homosexualität, sondern allgemein die Sexualerziehung. Für mich geht das auch zu weit, was da im Zeitungsartikel beschrieben wird, aber ich verstehe nicht, was du mit dem Beitrag hier möchtest...

__________________
Mehr von uns unter Regenbogenalltagswogen
12.02.2014 20:26 nisse ist offline Beiträge von nisse suchen Nehmen Sie nisse in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.02.2014 um 20:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User nisse wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Also- meine Töchter sind in Klasse 8 und 9. Und beide Damen hätten die oben zitierten Fragen schon richtig verstanden. Ganz ähnliche Fragen wurden ihnen beim Thema "Homosexualität" auch "vorgelegt".

Ich kann daran nichts "Aufregendes" finden. Niemand sucht sich seine sexuelle Neigung aus. Man verliebt sich in eine Person bzw. begehrt sie, nicht in ein Geschlecht. Wer sich als Frau lebenslang nur für Männer interessiert bzw. als Mann für Frauen, kann ziemlich sicher davon ausgehen, daß er/sie heterosexuell ist großes Grinsen

Ich habe den verlinkten Zeitungsartikel gelesen und muß sagen- Aufklärungsuntericht 1. Runde fand bei meinen Töchtern in Klasse 2 oder 3 statt. Danach saßen die Damen am Küchentisch und erklärten mir und meinem Mann die korrekte Handhabung eines Kondoms ( was mein Mann wohl deutlich unangenehmer fand als ich großes Grinsen )

Sie waren alt genug, um nicht "schockiert" zu werden...die Zeiten, in denen wir die Mädchen morgens früh im Kinderzimmer belauschten und Tochter 2 Tochter 3 erklärte, wo die Babies herkommen ( sie wachsen im Bauch der Mama und kommen heraus, wenn sie fertig sind) und die Frage von Tochter 3 "Wozu braucht man denn dann einen Papa..." von Tochter 2 mit dem Satz " Weil Mama alleine die ARbeit mit den Kindern nicht schafft" beantwortet wurde, waren zu dem Zeitpunkt sicher schon 5 Jahre her.....und noch nicht alt genug, um vor lauter "Boah, wie peinlich...IIh..." Gekicher vom Unterricht nun gar nichts mitzubekommen, diese Zeiten waren noch nicht angebrochen.

Diese Zeiten haben wir derzeit. Sie laufen schon bei Wörtern wie "Doppelbett" oder " Kinderwagen" rot an und begrüsst mich mein Mann mit einer eher brüderlichen Umarmung samt Schmatzer auf die Wange, schreit die Bande:" IIIH! Jetzt hab ich Kopfkino! Könnt Ihr nicht warten, bis wir nicht mehr im Raum sind?"

Viele Eltern wünschen, daß den Kindern die reine "Biologie des Geschlechtsakts" vermittelt wird, und bitte sehr die Sache nicht zu positiv verkauft wird. Sonst kommen sie am Ende noch zur Unzeit auf die Idee, das Erlernte mal in der Praxis anzuwenden großes Grinsen

Man darf aber nicht vergessen- die Kinder werden von allen Seiten mit Sexualität bombardiert. Schon 5 klässler bekommen von einigen Klassenkameraden via Handy wüste Hardcore-Pornos "serviert".
Da sollte man frühzeitig das Bild "zurechtrücken", damit sich gar nicht erst die Vorstellung einstellt, es sei so, wie man es in diversen Filmchen so zu sehen bekommt.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
12.02.2014 20:48 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.02.2014 um 20:48 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Rainbowwoman Rainbowwoman ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-1915.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 17.09.2007
Beiträge: 2.635


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

off topic

Liebe Sasa- es kommen bessere Zeiten- unsere bald 18er ist sooo froh, dass ihre Eltern sich "noch" wirklich lieb haben und dies auch im Alltag sichtbar wird.

Um sich rum sieht sie irgendwie nur gescheiterte oder (angebliche?) Zweck- Ehen - vielleicht sind diese Eltern ja immer noch im Pubsimodus wie deine Kinder:" OH WIE PEINLICH IST DASS DENN mein Vater hat meiner Mutter 3 Sekunden in die Augen gesehen?!"

Zum eigentlichen Beitrag:

Äpfel und Birnen ergeben Obstsalat- einmal im Teeniealter das Selbstverständnis verschiedener Lebensformen und einmal Aufklärung im Kitakinder...

Mein Senf zum Salat:

Wenn Eltern glauben ihre Kinder lernen durch solche "Aufklärungsstunden" etwas, was sie dann sofort ausprobieren, der irrt- schlimmer ist doch, dass sooo viele Teenies von Gleichaltrigen mit Halbwissen oder schlimmer noch pornografischen Inhalten konfrontiert werden, dass viele davon ausgehen, dass das was sie DA sehen das reale Leben ist.

Denkt doch mal an all die wunderschönen künstlich am Computer veränderten Menschen denen die (jungen) Menschen nacheifern- sie wollen genau SO aussehen, auch wenn man ihnen dafür Rippen entfernen und die Nasen meißeln müsste...

Aus der Erfahrung mit meinen Teenies kann ich sagen, dass es eher hilfreich ist zu wissen, wie "es funktioniert" -denn dann geht es nicht darum etwas Heimliches und Unbekanntes auszuprobieren sondern wirklich um das Wesentliche-nämlich, dass es in einer Beziehung um ganz andere, tiefere Dinge wie Liebe und Vertrauen geht.

rainbowwoman
12.02.2014 21:52 Rainbowwoman ist offline E-Mail an Rainbowwoman senden Beiträge von Rainbowwoman suchen Nehmen Sie Rainbowwoman in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.02.2014 um 21:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Rainbowwoman wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Fischli
Schlingel



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.11.2010
Beiträge: 562


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Iris,

da würde ich auch ausrasten, unsere Familienpolitik geht in die falsche Richtung.

Ich glaube es geht da auch um Gender-Mainstreaming oder?

Fischli
12.02.2014 22:06 Fischli ist offline Beiträge von Fischli suchen Nehmen Sie Fischli in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.02.2014 um 22:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Fischli wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris S Iris S ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-71.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 216
Bundesland: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Iris S

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich bin sicher altmodisch.
Meiner Ansicht nach sollten Kinder erst einmal ihren eigenen Körper kennen lernen.
Dann ganz alleine fest stellen können das die Schwester, der Bruder oder der Freund/Freundin anders aussieht.
Irgend wann wissen sie das der Storch das Baby nicht bringt, sie sehen fasziniert den dicken Bauch einer werdenden Mutter und fangen an mit Fragen.
Die Fragen werden immer so sein das die Kinder nicht überfordert werden und immer detaillierter.
Aus meiner Sicht ist es falsch schon Jahre vor der Pubertät Fragen zu beantworten die sich noch gar nicht stellen.
Wir zeigen unseren Kindern keine Krimis, zu viel Gewalt. Auch sehr freizügige Filme werden wir den Kindern zu Hause nicht anmachen und schon gar keine Pornos. Aber wir sollen einverstanden sein das eine Lehrerin den Kindern erzählt wie sich Mann und Frau, Frau und Frau oder Mann und Mann befriedigen.
Wozu?
Ich erinnere mich wie spannend die Zeit der Entdeckung war.
ich bei vielem Rot wurde.
Warum sotten wir zustimmen das man das unseren Kindern nimmt`
Und weshalb sollten wir die Kinder in ihrem Gefühlsleben verunsichern nur weil ein Junge sich zu einem Mädchen hingezogen fühlt. Und sich fragen stellen lassen, von einer Lehrerin im Klassenverband, ob er sich denn sicher sei`?
Wir, also ich jedenfalls, werde jeden meiner Söhne voll unterstützen wenn er anders fühlt. Wenn er sich zu einem Jungen hingezogen fühlt dann ist das okay. Ich wünsche mir zwar Enkelkinder aber bei 5 Kindern werden es bestimmt einige werden. Und schon gar nicht um des Seelenheils meines Kindes- aber das ganze Trara um Homosexualität geht mir auf die Nerven und fängt an zu einer Gefahr für das Seelenleben unserer Kinder zu werden.
Mir ist es egal ob mein Gegenüber nun Hetro. oder Homosexuell ist.
Solange er nett ist geht mich das einfach mal nichts an.
Natürlich werde ich auf das Thema eingehen wenn ich höre das einer meiner Kinder ein Anderes beschimpft mit Schwuli oder so.
Das würde ich aber auch machen wenn sie Spasst rufen.

__________________
Blut schafft keine Familie - Liebe ja
12.02.2014 23:35 Iris S ist offline Beiträge von Iris S suchen Nehmen Sie Iris S in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.02.2014 um 23:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris S wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Aber es denken nicht alle Eltern so wie Du- daß Aufklärung im Elternhaus stattfinden sollte.

Da gebe ich Dir ja durchaus recht.

Was ist aber mit den Kindern, die schon sehr früh mit Hardcore Pornos in jeglicher Form konfrontiert werden- sei es zu Hause oder durch "Kollegen"? Es gibt Eltern, die finden "Pornokonsum" schon im Grundschualter normal und sehen nicht, daß sie das verbieten sollen " wieso- ist doch ganz normal?"
Oder Eltern, für die Sexualität gar kein Thema ist. So wenig, daß ein Kind sich gar nicht traut, überhaupt zu fragen...wo kommen denn die Babies her? Wobei- so bin ich selbst aufgewachsen, ging auch, musste man sich eben das nötigte Wissen sebst aneignen- durch die Bravo oder so.

Richtig finde ich es trotzdem nicht. Und deshalb ist es nicht falsch, wenn die Schule da ein "Gegengewicht" setzt.

Außerdem ist es auch heute noch oft so, daß sich wahre Familiendramen abspielen, wenn sich ein Jugendlicher als homosexuell outet.

Mit Gender-Mainstreaming hat das übrigens weniger zu tun- eher mit Anti-Diskriminierung.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
13.02.2014 06:34 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 06:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Fischli
Schlingel



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.11.2010
Beiträge: 562


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das Problem an dem ganzen ist, finde ich, dass man die Kinder verunsichert. Mann stellt ihre natürlichen Neigungen in Frage. Verunsichert sie nach dem Motto "ob du wohl richtig liegst" mit deiner Heterosexualität.
Ich finde das ganz furchtbar! Wir wollen doch nicht unsere Kinder zu Homosexualität ermuntern! Und ihre Heterosexualität in Frage stellen!???

Ich finde man sollte Grundschulkinder nicht mit solchen Themen belasten und sie unbeschwert ihre Sexualität selbst entdecken lassen und sie nicht verunsichern! Es sind Kinder!!!

Fischli
13.02.2014 09:21 Fischli ist offline Beiträge von Fischli suchen Nehmen Sie Fischli in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 09:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Fischli wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suseliebesuse Suseliebesuse ist weiblich
Vorschüler


images/avatars/avatar-13.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.11.2007
Beiträge: 394
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Meiner meinung nach kann die Erziehung zur Toleranz gar nicht früh genug beginnen , auch die gegenüber sexueller Orientierung oder alternativen Lebensentwuerfen. Einige Kommentare hier bestaetigen mich nur in dieser Meinung.
suse

__________________
LT 02, PS 08 und PS 09

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Suseliebesuse: 13.02.2014 13:18.

13.02.2014 13:14 Suseliebesuse ist offline E-Mail an Suseliebesuse senden Beiträge von Suseliebesuse suchen Nehmen Sie Suseliebesuse in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 13:14 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suseliebesuse wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris S Iris S ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-71.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 216
Bundesland: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Iris S

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Na dann schaut Euch mal das an Schreck

http://www.erziehungstrends.net/Sexualerziehung

Wir sind auf einem guten Weg Tür und Tor für viel zu viel zu öffnen.

__________________
Blut schafft keine Familie - Liebe ja
13.02.2014 14:11 Iris S ist offline Beiträge von Iris S suchen Nehmen Sie Iris S in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 14:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris S wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris S Iris S ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-71.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 216
Bundesland: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Iris S

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, so mehr wir zulassen das andere Menschen an das Gefühls-und Sexualverhalten unserer Kinder heran gehen um so schlimmer werden irgendwann die Ausmaße werden.Der Schutz fängt früh an.


Die Eltern sind die Menschen die dafür da sind
den Kindern zu erklären was wann wer wie und dabei sollte es auch bleiben

__________________
Blut schafft keine Familie - Liebe ja
13.02.2014 14:29 Iris S ist offline Beiträge von Iris S suchen Nehmen Sie Iris S in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 14:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris S wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Suseliebesuse
Meiner meinung nach kann die Erziehung zur Toleranz gar nicht früh genug beginnen , auch die gegenüber sexueller Orientierung oder alternativen Lebensentwuerfen. Einige Kommentare hier bestaetigen mich nur in dieser Meinung.


Erziehung zur Toleranz beginnt aber doch zu Hause und nicht irgendwann in der Schule anhand des Sexualunterrichts .......... verwirrt Wenn da eine andere Grundeinstellung vorherrscht, dann wird diese Art Unterricht sicherlich nichts bringen)
Ich habe keine Kinder mehr im entsprechenden Alter, wäre aber auch gegen solchen Unterricht in der Grundschule. Meiner Meinung nach überfordert das die Kinder .......... und auch viele Eltern.

LG Monserat
13.02.2014 14:40 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 14:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.894
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich finde das auch zu früh und würde lieber selbst die Fragen meiner Kinder zum gegrbenen Zeitpunkt beantworten.

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
13.02.2014 15:26 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 15:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Duna Duna ist weiblich
Krabbelmonster



[meine Galerie]


Dabei seit: 16.05.2012
Beiträge: 88


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hier gehen zwei Dinge durcheinander. Das eine ist der in dem Zeitungsartikel angesprochene Sexualkundeunterricht, ob der in der Grundschule schon so detailreich sein muss, bezweifle ich auch.
Der Fragebogen zum Thema Heterosexualität bezieht sich auf die Jahrgangsstufen 7 aufwärts und dafür finde ich ihn als Lehrerin richtig gut und werde ihn bestimmt bald einsetzen, natürlich eingebettet in eine entsprechende Unterrichtseinheit. Die Schüler/innen können in diesem Alter die Ironie erkennen und es sind eben genau diese Fragen, die jeder homosexuelle Jugendliche gestellt bekommt! Wovor habt ihr Angst? Eure Kinder werden sicherlich nicht homosexuell, wenn sie sich einmal in ihrem Leben mit diesen Fragen auseinandersetzen. Aber sie werden erkennen, wie absurd sie sind und sie vielleicht homosexuellen Jugendlichen nicht mehr stellen.
13.02.2014 17:01 Duna ist offline E-Mail an Duna senden Beiträge von Duna suchen Nehmen Sie Duna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 17:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Duna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris S Iris S ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-71.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 216
Bundesland: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Iris S

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich finde diese Fragen gennerell blöd, egal ob Hetro. oder Homo. geneigte Kinder. Das ist kein Thema für den Unterricht. Schon gar nicht in einer Entwicklungsphase wo sie sich noch zu gar nichts wirklich sicher sind.
Als Mutter eines Sohnes in der 7 Klasse werde ich sofort dagegen sprechen
Und wir haben eine Lehrerin die ganz sicher auf diesen Zug aufspringen wird böse

__________________
Blut schafft keine Familie - Liebe ja
13.02.2014 17:08 Iris S ist offline Beiträge von Iris S suchen Nehmen Sie Iris S in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 17:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris S wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Duna Duna ist weiblich
Krabbelmonster



[meine Galerie]


Dabei seit: 16.05.2012
Beiträge: 88


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ Iris: Was ist für dich kein Thema? Vorurteile? Oder die Vielfalt von Lebensformen? Oder verschiedene sexuelle Orientierungen? Oder das Recht des Einzelnen, sein Leben so zu gestalten, wie er will? Gerade wenn Kinder sich orientieren, ist der richtige Zeitpunkt gekommen. Und nochmal: Kein Kind wird schwul oder lesbisch, weil es in der Schule etwas darüber lernt.
13.02.2014 17:25 Duna ist offline E-Mail an Duna senden Beiträge von Duna suchen Nehmen Sie Duna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 17:25 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Duna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es kommt vielleicht drauf an, inweiweit Kinder - schon von klein auf- mit Homosexualität in Kontakt kommen im persönlichen Umfeld.

Bei uns ist es so- ich habe keine beste Freundin, sondern einen besten Freund großes Grinsen Schon seit über 20 Jahren. Dieser beste Freund zieht zusammen mit seinem Mann einen mittlerweile gar nicht mehr so kleinen Jungen groß. Alle Töchter kennen ihn gut. Von klein auf. Er war auch oft Babysitter, wenn Not am Mann war.

Daß die Kombi "Papa-Papa-Kind" nicht die Regel ist, fiel ihnen früh auf. Auch, daß zwei Männer eigentlich keine Kinder bekommen können, war ihnen durchaus bewusst cool

Unsere Große fragte ihn mal- da war sie 8, ihre Schwestern 2 Jahre und die Jüngste ein paar Monate alt. Mein Mann weilte beruflich auswärts, ich musste arbeiten, also passte mein Freund auf die Mädels auf- : "Sag mal....Mama magst Du doch, oder?"....er konnte sich denken, wie der Hase laufen sollte, und packte quasi den Stier bei den Hörnern: "Ja, natürlich mag ich Deine Mama. Sonst wären wir ja nicht so lange befreundet. Aber ich hab mich nun mal in einen Mann, in X, verliebt. Das ist ganz was Anderes."

Damit war für Tochter 3 das Thema wohl endgültig geklärt großes Grinsen Bei Tochter 2 und 3 haben wir entsprechende Fragen entsprechend beantwortet.


Wenn aber im Elternhaus sowas wie eine Art "Homophobie" vorherrscht- und bei einigen Antworten hier finde ich schon....normaler und unbefangener Umgang mit Homosexualität sieht anders aus- und bestenfalls dumme Sprüche über Schwule und Lesben fliegen, dann ist sehr hilfreich, wenn die Schule das Bild ein bißchen korrigiert.

Und daß Eltern von 7klässlern noch viel erzählen und erklären können, was es so gibt an sexueller Orientierung, halte ich für ein Gerücht.
Wenn man erst in diesem Alter mit irgendeinem Gespräch anfängt- muß man damit rechnen, daß man zur Antwort kriegt:"Mein Gott, Mama, das wieß ich doch längst. "

Es wundert mich, daß ich hier Antworten lese, wie z.B. von Iris- daß sie sofort gegen so eine Art von Unterricht wäre.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
13.02.2014 17:56 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 17:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suseliebesuse Suseliebesuse ist weiblich
Vorschüler


images/avatars/avatar-13.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.11.2007
Beiträge: 394
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

....Danke an sasa und Duna... mir fehlt da die Geduld. ...
Suse

__________________
LT 02, PS 08 und PS 09
13.02.2014 18:23 Suseliebesuse ist offline E-Mail an Suseliebesuse senden Beiträge von Suseliebesuse suchen Nehmen Sie Suseliebesuse in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 18:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suseliebesuse wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris S Iris S ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-71.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 216
Bundesland: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Iris S

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Duna
@ Iris: Was ist für dich kein Thema? Vorurteile? Oder die Vielfalt von Lebensformen? Oder verschiedene sexuelle Orientierungen? Oder das Recht des Einzelnen, sein Leben so zu gestalten, wie er will? Gerade wenn Kinder sich orientieren, ist der richtige Zeitpunkt gekommen. Und nochmal: Kein Kind wird schwul oder lesbisch, weil es in der Schule etwas darüber lernt.


Wo habe ich irgendwo geschrieben das ich Vorurteile habe?
Nein, nienicht. Wir haben eine Freundin, seit mehr als 30, die schon ewig mit einer Frau zusammen lebt. Und jahrelang war ich mit einem Männerpaar befreundet. Alle 4 sehr nette Menschen und jedem einzelnen würde und habe ich schon meine Kinder anvertraut.
Was ich nicht will das in der Schule so persönliche Themen angesprochen werden.
Ich finde das ist mein Part. Angst habe ich keine aber ich spreche der Schule das Recht ab.
Ich entscheide wann meine Kinder für welche Infos so weit sind. Und wollen wir mal ehrlich sein, wenn Probleme auftreten dann sind die Lehrer mal wieder fein raus. Und sie haben doch eh schon genug zu tun.
Mein Sohn in der 7ten wurde gestockt im Internet, war wirklich heftig. De Schule hat auch sehr gut reagiert aber es ging dann eben auf persönlicher Ebene weiter. Die Lehrer waren machtlos. Selbst bei ihnen war der Schüler sehr heftig frech. Mein Sohn hat dann mal gewehrt.
Da sind Probleme, Verhalten in der Schule im normalen Miteinander denn da sind wir Eltern nicht anwesend

__________________
Blut schafft keine Familie - Liebe ja

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Iris S: 13.02.2014 18:42.

13.02.2014 18:29 Iris S ist offline Beiträge von Iris S suchen Nehmen Sie Iris S in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 18:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris S wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nun hat man aber leider nicht die Möglichkeit, Schule in diesem Fall irgendein Recht "abzusprechen".

Sexualkunde- und dazu gehört auch das Gespräch über verschiedene sexuelle Orientierung- gehört zum Lehrplan.

Demnächst verlangt noch jemand, mit seinem Kind dürfe nicht über den Islam gesprochen werden- am Ende wolle das Kind noch konvertieren.

Wenn Du findest, daß das Dein Part ist, sei schneller als die Schule- und sprich das Thema vorher an.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
13.02.2014 18:40 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 18:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris S Iris S ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-71.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 216
Bundesland: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Iris S

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das werden wir dann sehen

__________________
Blut schafft keine Familie - Liebe ja
13.02.2014 18:44 Iris S ist offline Beiträge von Iris S suchen Nehmen Sie Iris S in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 18:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris S wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@Duna : @Iris hat nicht gesagt, dass das für SIE kein Thema ist, sondern das es kein Thema für den Unterricht ist ;-)

Heutzutage scheint es ein *Muss* zu sein, dass man absolut liberal allen neuen Ideen gegenüber sein zu müssen .................. und ist man es nicht, wird einem unterstellt intolerant, homophob oder sonstwas zu sein.
Jeder hat seine eigene Meinung zum Thema und die sollte man ihm lassen ohne ihn *niedermachen* oder *bekehren* zu wollen.

Ich für mich möchte klarstellen, dass ich keineswegs der irrigen Annahme bin, dass diese Art Unterricht ein Kind homosexuell werden lässt ! Meine Bedenken sind einfach andere und ich würde diese *Aufklärung* ungern in staatliche Hände geben.

@Sasa : deine Kinder haben also schon *Vorerfahrung* (und das haben sicherlich schon viele Kinder heutzutage) und gehen mit dem Thema locker um. Was glaubst du, was deine Kinder in besagtem Unterrichtsfach noch lernen oder Neues kennenlernen ?

LG Monserat
13.02.2014 18:46 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 18:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Duna Duna ist weiblich
Krabbelmonster



[meine Galerie]


Dabei seit: 16.05.2012
Beiträge: 88


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Gut, ich verstehe glaube ich, was Iris meint. Muss aber gleich widersprechen Augenzwinkern : In meinem Fächern Religion und Politik ist sowohl die Vielfalt an Lebensformen und auch das Thema Liebe und Partnerschaft in verschiedenen Jahrgangsstufen in den Lehrplänen vorgesehen. Wenn ich mit meiner 7. Klasse darüber spreche, was Familie bedeutet, kommen neben den "normalen" Familien auch Patchwork-, Pflege - und Regenbogenfamilien vor, in Kl. 9 lernen sie beim Thema Liebe, dass es eben nicht nur heterosexuelle Partnerschaften gibt und dass auch andere Lebensformen verantwortungsvoll geführt werden können. Es gibt viele Methoden, den Unterricht so zu gestalten, dass niemand offen vor der Klasse über persönliche Dinge sprechen muss, aber das jetzt zu erörtern führt zu weit. Als geoutete lesbische Lehrerin erlebe ich übrigens oft, dass es Schüler/innen brennend interessiert, wie "die" so leben, sprich: Wie sieht es in den Wohnungen, haben "die" normale Berufe etc. Wenn ich von meinen spießigen Beamtinnen-Reihenhaus-Dasein berichte, sind sie manchmal verwundert, wie normal "die" doch sein können Augenzwinkern Und da könnten sich Eltern gerne beschweren - was aber noch nie jemand getan hat - ändern würde ich meinen Unterricht nicht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Duna: 13.02.2014 19:00.

13.02.2014 18:55 Duna ist offline E-Mail an Duna senden Beiträge von Duna suchen Nehmen Sie Duna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 18:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Duna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Duna
Es gibt viele Methoden, den Unterricht so zu gestalten, dass niemand offen vor der Klasse über persönliche Dinge sprechen muss
Und da könnten sich Eltern gerne beschweren - was aber noch nie jemand getan hat - ändern würde ich meinen Unterricht nicht.


Vielleicht ist es auch DAS, was uns *Unterrichts-Gegner* ( Augenzwinkern ) im Unterbewusstsein *rumspukt* : vielleicht haben wir ganz bestimmte Lehrer/Lehrerinnen vor unserem geistigen Auge.......... LehrerInnen, denen wir (aus Erfahrung) einfach keine gute Umsetzung des Themas zutrauen ??

LG Monserat
13.02.2014 19:01 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 19:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris S Iris S ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-71.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 216
Bundesland: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Iris S

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wenn es aus einem Anlass geschieht, wie bei Dir Duna, dann ist es schon etwas anderes. Auch wenn es nur um die Lebensformen geht finde ich es nicht schlimm. Besagte Lehrerin hat von mir, unter 4 Augen, erfahren das die 3 Jüngeren Geschwister Pflegekinder sind und brachte das gleich mit in ihrem Unterricht mit ein. Find ich nicht gut, sorry.
Was mich stört sind diese Einzelheiten, Warum soll eine Lehrerin über die Arten der Gegenseitigen Befestigungsformen sprechen. Wenn sie dann die ersten eigenen Erfahrungen sammeln, dann sind Praktiken als selbstverständlich in den Köpfen, die sie aber vielleicht für sich selber ablehnen. Schon kommen persönliche Unsicherheiten die einfach nicht sein müssen.
Weshalb sollen Zweifel über die eigenen Neigungen gesät werden.
Mein Sohn konnte noch nie mit Sarkasmus umgehen, das käme bei ihm ganz sicher falsch an.
Ich denke der Grad zwischen Unterricht und sexuelle Nötigung ist da sehr klein

__________________
Blut schafft keine Familie - Liebe ja

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Iris S: 13.02.2014 19:32.

13.02.2014 19:28 Iris S ist offline Beiträge von Iris S suchen Nehmen Sie Iris S in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2014 um 19:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris S wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Faktencheck - "Menschen bei Maischberger" am 11.02.2014
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™