Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 0 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 24 Besucher
- 24 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Daniela35 (38)
ingohelga (43)
Taigerlili (42)

neuste Mitglieder
» OmaBiggi
registriert am: 15.09.2019

» Nicky83
registriert am: 15.09.2019

» Comicfan2019
registriert am: 15.09.2019

» Mary83
registriert am: 13.09.2019

» Brausepaula
registriert am: 11.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Zertifikat ist für Pflegeeltern nun Pflicht (??) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zertifikat ist für Pflegeeltern nun Pflicht (??)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
raubtierbaendiger raubtierbaendiger ist männlich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-1161.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.02.2006
Beiträge: 783
Bundesland: Baden-Württemberg


Zertifikat ist für Pflegeeltern nun Pflicht (??) Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

http://www.westline.de/nachrichten/lokal...5/ln&szm_flag=1

Zertifikat ist für Pflegeeltern nun Pflicht

von Stefan Korte

Bei Holger Karow zu Hause sind die klassischen Rollen vertauscht: Nicht seine Frau kümmert sich ums Kind, sondern er übernimmt die Erziehung. In vielen Familien ist das mittlerweile nichts Ungewöhnliches mehr. Ganz alltäglich ist es bei Karow dann aber doch nicht: Er und seine Frau haben eine Pflegetochter. -

Mit dem Großziehen seiner Tochter habe er keine Probleme, sagt Holger Karow. "Aber es gibt natürlich viele Details, die ich noch nicht kannte", erzählt er. Seit diesem Wochenende ist das allerdings Geschichte. Als einziger Mann unter 16 Frauen hat er an einer Qualifizierungsmaßnahme für Tagesmütter und -väter teilgenommen. Dieser dreimonatige Kurs ist seit neuestem Pflicht für alle, die ein Pflegekind bei sich aufnehmen wollen. Die Volkshochschule übernimmt die Ausbildung der werdenden Pflegeeltern.

"Wir geben den Müttern und Vätern wichtige Informationen zu Themen wie Erste Hilfe, Gesundheit und Ernährung, aber auch Zeitmanagement", erklärt Kursleiterin Gisela Mock. Insgesamt 84 Stunden - verteilt über drei Monate - dauert das. Danach halten die Teilnehmer ein offizielles Zertifikat in den Händen, mit dem sie berechtigt sind, ein Pflegekind bei sich zu betreuen.

...

Dass nicht nur Männer manchmal bei der Erziehung mit ihrem Latein am Ende sind, habe die Vergangenheit gezeigt, meint Gisela Mock. Sie hält die gesetzlich vorgeschriebene Qualifizierungsmaßnahme daher für sehr sinnvoll. Auf diese Weise könne das Jugendamt sicher sein, dass Pflegeeltern auch tatsächlich der Aufgabe gewachsen sind.

...

26. November 2006 | Quelle: Marler Zeitung

Hier der komplette Artikel

----------------------------------------------------

Kommentar: weiss jemand von Euch, worauf sich diese erwähnte "Zertifikatspflicht" beziehen könnte? Ich halte eine solche intensive Ausbildung und Vorbereitung ja für löblich, kenne aber keine gesetzliche Grundlage dafür.

Raubtierbaendiger


__________________
Ceterum censeo
27.11.2006 10:10 raubtierbaendiger ist offline E-Mail an raubtierbaendiger senden Beiträge von raubtierbaendiger suchen Nehmen Sie raubtierbaendiger in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.11.2006 um 10:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User raubtierbaendiger wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Joely
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was mich hier ganz besonders stört, daß Tagesmütter und Pflegeeltern unter einen Hut und in ein Seminar geschickt werden.
Ich bin seit 18 Jahren Tagesmutter und seit 12 Jahren Pflegemutter, das sind 2 total verschiedene Bereiche und in keinster Weise zu vergleichen.
Gruß Joely
27.11.2006 10:48
Dieser am 27.11.2006 um 10:48 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Joely wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sonja
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Richtig, Joely, das ist mir gerade auch beim Durchlesen aufgefallen.

Bin auch seit ca. 1 Jahr Tagesmutter und Bewerberin für ein Pflegekind. Mußte auch für beide Bereiche einen separaten Kurs belegen, der nicht miteinander vergleichbar war.

Einerseits finde ich es gut, daß Bewerber einen Vorbereitungskurs belegen müssen. Aber andererseits hat das überhaupt nichts mit Tagespflege zu tun.

Gruß
Sonja
27.11.2006 11:01
Dieser am 27.11.2006 um 11:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sonja wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Griseldis Griseldis ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-1199.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.02.2006
Beiträge: 1.819
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: linker Niederrhein, Xanten


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
So wie ich den Artikel verstehe geht es um Tagesmütter und -väter. Ich habe vorkurzem zufällig in unserem JA einen Flyer gelesen. Da stand auch das zukünftige Tagesmütter einen drei monatigen Kurs besuchen müssen und ein Zertifikat bekommen. Das hat nichts mit Dauerpflege zutun.
Gruß Griseldis

__________________
Griseldis BJ 56 "flügge": Ado-T 82, PT 91, PS 97 u. PT 97 "Nestlinge": PS 03, PT 10
27.11.2006 11:39 Griseldis ist offline E-Mail an Griseldis senden Beiträge von Griseldis suchen Nehmen Sie Griseldis in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Griseldis in Ihre Kontaktliste ein
Dieser am 27.11.2006 um 11:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Griseldis wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

wolke wolke ist weiblich
Angestellter



[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2006
Beiträge: 3.960
Bundesland: Baden-Württemberg
Herkunft: Schwarzwald


RE: Zertifikat ist für Pflegeeltern nun Pflicht (??) Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo...



ist dass alles so wie oben beschrieben richtig????

Tagespflege und dem, fast gleichgestellt die Pflegefamilien?????


Nun, nach 13 j. PFamilienleben und auch etwas Erfahrung in Tagespfl. muss ich sagen, dass lässt sich nicht gleichstellen!!!!


Hier gehören spezielle, qualifizierte Bereiche und Afgaben definiert!!

sehr irritierte Grüße aus BaWü (dem "Musterländle"???)

__________________
wolke
"Ich liebe die Ordnung, aber nicht die gewöhnliche, sondern die organische - sie ist wie ein Baum mit krummen Ästen." Peter Zadek
27.11.2006 11:39 wolke ist offline Beiträge von wolke suchen Nehmen Sie wolke in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.11.2006 um 11:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User wolke wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moniks
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich sehe es wie Griseldis, ich bin auch Tagesmutter und Pflegemutter. Diese Qualifizierung gilt ausschließlich für Tagespflegepersonen.

LG
moniks
27.11.2006 12:00
Dieser am 27.11.2006 um 12:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moniks wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lümmelmutti Lümmelmutti ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-473.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.07.2006
Beiträge: 2.358


RE: Zertifikat ist für Pflegeeltern nun Pflicht (??) Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute

laßt Euch von den JA und deren sich dort aufhaltenden Mitarbeitern erst richtig erziehen und erst wenn ihr alle richtig erzogen seit dürft ihr auf die Kidis losgelassen werden

Damit die Kinder auch lernen wie sie mit EUCH umzugehen haben.Wird da auch was für angeboten als Kurs

Aber werden denn da auch alle auftetenden Schwierigkeiten von den Kindern abgehandelt werde können in so einem vorgeschriebenen Kurs.

Gibt es nicht bei Tageskindern und bei 24 Stunden Kindern unterschiedliche Probleme und ist der Rucksack nicht bei jedem anders gefüllt durch die erlebte Vorgeschichte wie auch bei den Erwachsenen

Wo wird ein Pflichtkurs für die LE angeboten damit wir es nicht so schwer haben und nicht so doch meistens gestörten Kinder in Pflege bekommen und dann BÜGELN dürfen auch ohne Kurs

Um einen Hund richtig an der Leine führen zu dürfen gibt es einen HUNDEFÜHRERSCHEIN und wo gibt es eine Bescheinigung wie Kinder richtig geführt werden müssen damit sie mal später im Leben klar kommen

Eigendlich ist es egal ob man sich als Mann oder als Frau an den Kindern übt nur so ein Kurs hilft da denk ich mal nicht viel oder ist da für jedes Kind was spezieles im ANGEBOT was umgesetzt werden darf.

Auch wenn sich manches vielfach wiederholt egal ob LK PK oder TK

Am besten wir lassen die Kinderherzen entscheiden ob sie sich von uns leiten lassen wollen oder wir von ihnen durch ihr mehr oder weniger auffallendes Verhalten erziehen lassen.

Ich begleite unsere PS immer nur ein Stück auf dem Wege und freue mich mit ihnen über alles was wir gemeinsam schaffen und was bei jedem einzelnen Erfolg verspricht und von Dauer werden könnte oder besser gesagt was bei jedem einzelnen gefruchtet hat.

Wir versuchen die vorhanden Defiziede auszugleichen ,die Ämter und Gerichte zufrieden zu stellen und wollen alle glücklich sein miteinander mit dem was sich uns bietet und dafür brauchen wir nur die Kinder unser gesundes Herz etwas Verstand und keine gemischten Kurse

Wenn auch noch das Kinderlachen mit rüber und dort ankommt und einzieht im Haus haben wir für alle viel erreicht (Ohne Kurse)

__________________
Das Leben ist wie ein Theater Stueck doch leider ohne Generalprobe
Drum SINGE;LACHE;TANZE oder WEINE ehe der Vorhang fällt
27.11.2006 12:42 Lümmelmutti ist offline E-Mail an Lümmelmutti senden Beiträge von Lümmelmutti suchen Nehmen Sie Lümmelmutti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 27.11.2006 um 12:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lümmelmutti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Susann
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe 22 Jahre Tagespflege hinter mir und kann nach 4 jahren Bereitschaftspflege und Dauerpflege nicht sagen das es irgendwelche Ähnlichkeiten gäbe, damit wir ein gemeinsames Seminar besuchen können. Allerdings habe ich das auch nur in der Tagespflege so verstanden, da gibt es die Verpflichtung einer Qualifizierung und eine Verpflichtung zur Fortbildung. (Ab 2007)

Nur:
Geeignet sind diese Seminare allenfalls für absolute Neubewerber, habe auf mehreren Fortbildungen gesessen und überlegt ob wir als Anwesende vielleicht die Dozentin fortbilden sollten.
Für Dauerpflege gibt es m. E. immer noch die Seminare über mehrere Wochen, die nichts mit der Tagespflege gemeinsam haben.

Susann
27.11.2006 13:03
Dieser am 27.11.2006 um 13:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Joely
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Also , jetzt hab ich mir den Bericht nochmal durchgelesen....... es wird von Pflegeeltern gesprochen und von Tagesmüttern und vätern und von einem Kurs.
Ich bin nicht blond großes Grinsen
Und das diese beiden Pflegeformen in einen Topf geworfen werden, kommt jetzt wohl häufiger vor. Denn dieses unter einen Hut bringen hat schon mich und auch einige Andere am letzten Frankfurter Fachtag für Vollzeitpflege UND! Kindertagespflege gestört.
Gruß Joely
27.11.2006 13:23
Dieser am 27.11.2006 um 13:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Joely wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Mimi
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Liebe Leser,

die gesetzlich geforderten Qualifizierungsmaßnahmen betreffen bis jetzt nur die Tagespflege. Meines Wissen wurde diese gesetzliche Maßnahme durch das Tagesbetreuungsausbaugesetz in Kraft gesetzt. Zu finden ist die gesetzliche Grundlage in SGBVIII §23 Abs. 3. Die genauere Ausgestaltung wird den jeweiligen JÄ überlassen (könnte allerdings sein, dass die sich auf landsweite Vorgehensweise einigen)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 23 Förderung in Kindertagespflege
(1) Die Förderung in Kindertagespflege nach Maßgabe von § 24 umfasst die Vermittlung des Kindes zu einer geeigneten Tagespflegeperson, soweit diese nicht von der erziehungsberechtigten Person nachgewiesen wird, deren fachliche Beratung, Begleitung und weitere Qualifizierung sowie die Gewährung einer laufenden Geldleistung.

...

(3) Geeignet im Sinne von Absatz 1 sind Personen, die sich durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft mit Erziehungsberechtigten und anderen Tagespflegepersonen auszeichnen und über kindgerechte Räumlichkeiten verfügen. 2Sie sollen über vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege verfügen, die sie in qualifizierten Lehrgängen erworben oder in anderer Weise nachgewiesen haben.
...


Grüße

Mimi
27.11.2006 14:43
Dieser am 27.11.2006 um 14:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Mimi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Zertifikat ist für Pflegeeltern nun Pflicht (??)
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™