Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 10 Mitglieder
- davon 4 unsichtbar
- 23 Besucher
- 33 Benutzer gesamt

AnkeL
Golden1
kleine-Maus
mada76
Maik S
Susi

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Pflegemama-Silke.de (37)
snowball1 (42)
Sweetlenii (36)

neuste Mitglieder
» leningrad
registriert am: 15.06.2019

» Engellucrecia
registriert am: 15.06.2019

» Keks123
registriert am: 15.06.2019

» Nate311
registriert am: 13.06.2019

» VickyK.
registriert am: 09.06.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Newsboard » Studenten ohne Eltern: Stell dir vor, es ist Uni, und du bist ganz allein » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Studenten ohne Eltern: Stell dir vor, es ist Uni, und du bist ganz allein
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
miwi miwi ist männlich
immer für Euch da


images/avatars/avatar-2459.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 10.131
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: Köln


Studenten ohne Eltern: Stell dir vor, es ist Uni, und du bist ganz allein Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nie ein Rat von Papa, keine Hilfe von Mama: Waisen und Pflegekinder haben es im Studium schwer. Weil sich Janine, Roxan, Sascha und Christian an der Uni wie Sonderlinge vorkamen, haben sie ein Netzwerk gegründet. Einblicke in ein Leben ohne Sicherung.

Neue Stadt, neue Leute, neue Erfahrungen - der Übergang zwischen Schule und Studium ist für die meisten jungen Erwachsenen eine spannende Zeit. Für Janine war es dagegen "der absolute Horror". Weil ihr Einzugstermin spontan um zwei Wochen nach hinten verschoben wurde, war die 21-Jährige plötzlich obdachlos. Zurück ins Elternhaus? Für Janine unmöglich. Sie wuchs in einer Pflegefamilie auf......

Von Hannah König

Quelle, Rechte und weiterlesen http://www.spiegel.de/unispiegel/studium...r-a-896344.html

__________________
"Für die Symptome der Vernachlässigung ist Bindung die beste Kur."
- Charles Nelson -

13.05.2013 20:02 miwi ist offline E-Mail an miwi senden Homepage von miwi Beiträge von miwi suchen Nehmen Sie miwi in Ihre Freundesliste auf

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.752
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hmm

meine Chaos-Queen kommt genau wie meine LK zu mir,wenn sie Probleme hat.

Sie hat letzten Herbst fast 6 Wochen hier gewohnt,bevor sie in München Arbeit und Wohnung hatte.

Sie besitzt,genau wie meine LK,einen Hausschlüssel und kann jederzeit nach Hause kommen.

Solange ich lebe ist mein Haus auch immer Zuhause für alle meine Kinder.

Ist das so ungewöhnlich?

Ist für die meisten PE mit 18 Schluss mit "meinem Kind"?

Macht mich sehr nachdenklich,diese Studie


Liebe Grüsse putzig

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
13.05.2013 20:29 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.05.2013 um 20:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Angelina2007 Angelina2007 ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-2050.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.01.2008
Beiträge: 2.486


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sehe ich auch so - ich bleibe die Mama - auch wenn sie 18 sind.

Die Kinder sind und bleiben zumindest von unserer Seite aus immer Teil unserer Familie!!
13.05.2013 20:39 Angelina2007 ist offline Beiträge von Angelina2007 suchen Nehmen Sie Angelina2007 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.05.2013 um 20:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Angelina2007 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

schlumpf schlumpf ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-2138.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 27.10.2010
Beiträge: 712


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Daumen
DAs sehe ich auch so!

__________________
Liebe Grüße,
die Schlumpfmama
13.05.2013 21:37 schlumpf ist offline Beiträge von schlumpf suchen Nehmen Sie schlumpf in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.05.2013 um 21:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User schlumpf wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Zane Zane ist weiblich
Student


images/avatars/avatar-78.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.09.2009
Beiträge: 3.212
Bundesland: Baden-Württemberg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mein ältester PS hat mich letztens gefragt ob er wenn er 18 Jahre alt wird Miete und Kostgeld zahlen muß weil er dann nicht weiß wie er das machen soll er wird noch 3 Jahre zur Schule gehen.

Da habe ich ihm zugesichert, daß so lange ich lebe meine Haustüre für ihn offen steht und wenn die staatlichen Hilfen nicht greifen er mit meiner Unterstützung rechnen kann.

Mich hat das sehr berührt, welche Gedanken er sich gemacht hat weil er PK ist. Trotz unserer guten Bindung und unserers guten Verhältnisses war er sich unsicher.

Aber jetzt meinte er es sei angekommen daß ich für ihn da bin, wie gut.
Für mich war das eine unausgesprochene Selbstverständlichkeit und ich hätte nie gedacht, daß er sich da Sorgen macht.

__________________
Gruß Zane

Die vornehmste Aufgabe der Erziehung ist es, einen Menschen hervorzubringen, der fähig ist, das Leben in seiner Ganzheit zu erfahren

Krishnamurti
13.05.2013 21:47 Zane ist offline Beiträge von Zane suchen Nehmen Sie Zane in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.05.2013 um 21:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Zane wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kleene_paula
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

wenn man den Artikel liest, wird aber schon deutlich, das es wirklich ein großer Unterschied ist, ob die jungen Leute in einem Heim oder bei PE groß geworden sind.
13.05.2013 22:30
Dieser am 13.05.2013 um 22:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleene_paula wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Nordlicht777
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Schlimm, wenn Kinder (Pflege- oder leiblich Kinder) so alleine gelassen werden. Der Start ins Leben wird dadurch wirklich erschwert. Da denkt man, die Pflegeeltern in dem Artikel haben das ganze ja wohl eher als "Dienst nach Vorschrift" gesehen böse
14.05.2013 19:50
Dieser am 14.05.2013 um 19:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Nordlicht777 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Im Radio hab ich gestern zufällig ein Interview mit der im Artikel genannten Roxann gehört. Sie sagte selbst- ihr hat die Tatsache, daß sie ihre LE wegen des Bafögs kontaktieren sollte, am meisten zugesetzt. Zu ihren PE hat sie ein gutes Verhältnis, sagte sie- und sie erzählte auch in einem Ton, der durchaus liebevoll klang.

Sie fand es einfach nur unzumutbar, daß sie plötzlich "mal eben bei den LE vorbeigehen sollte"- wie es beim Bafög - Amt heißt.

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
15.05.2013 14:48 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2013 um 14:48 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sonne2013
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mich auch zunächst sehr darüber gewundert, dass es Pflegeeltern gibt, die ihre Kinder nach dem 18. Geburtstag nicht mehr unterstützen. Wahrscheinlich gibt es da aber auch die unterschiedlichsten Konstallationen.

Ich kann mir nicht vorstellen, ein Kind, das jahrelang bei mir aufgewachsen ist und ganz fest einen Platz in meinem Herzen hat, mit 18 aus dem Nest zu schubsen.

Aber ein wenig Googeln brachte dann noch was anderes zu Tage:
Normalerweise bekommen Eltern während sie das Erststudium des Kindes finanzieren Steuerfreibeträge. Bei Pflegekindern dürfte das wohl nicht der Fall sein. Adoption mit 18 erscheint mir da die einfachste Lösung.

Letztendlich ist es natürlich auch eine Frage der finanziellen Möglichkeiten der Pflegeeltern, wenn es um die Finanzierung des Studiums geht - gerade weil sie keine Steuerersparnisse o.ä. dafür erhalten. Wobei ich mir wirklich nicht vorstellen kann, dass man sein Kind z.B. für die Überbrückung ins Studentenwohnheim nicht unterstützt (geschweige denn nebenbei immer mal wieder). Aber ein regelmäßiger Unterhalt von dem man ein Studium finanzieren kann ist nicht ohne - gerade wenn das Studium an einem anderen Ort stattfindet. Dass die Pflegeeltern dann wollen, dass Bafög beantragt wird, kann ich gut nachvollziehen, aber die Reaktion des Amtes ist da definitiv daneben. Schön, dass da so eine Schieflage aufgezeigt wird.

Die Aufforderung, sich den Unterhalt von den leiblichen Eltern zu holen, kann man sich wohl sparen. Wobei: wenn man ihn einklagt, weil die leiblichen Eltern die Formulare nicht ausfüllen, dann springt wieder der Staat ein, oder nicht?
15.05.2013 15:56
Dieser am 15.05.2013 um 15:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sonne2013 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.752
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Genau

Bei meiner Grossen hat dem BAFÖG Amt gereicht,dass sie ihre Eltern nicht sehen will,da ist das alles übers Amt gelaufen.

Ich habe auch meinen LS nicht komplett finanzieren können,aber alle haben immer mal wieder,wenn es knapp war,was dazu bekommen

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
15.05.2013 20:30 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.05.2013 um 20:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Newsboard » Studenten ohne Eltern: Stell dir vor, es ist Uni, und du bist ganz allein
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™