Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 25 Besucher
- 30 Benutzer gesamt

Malave
Trixxi
Virginia2017

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

dani (51)
nsteen1299 (43)
zorro3 (49)

neuste Mitglieder
» Malave
registriert am: 13.10.2019

» vi.mar
registriert am: 13.10.2019

» Hel
registriert am: 13.10.2019

» Frau H.
registriert am: 12.10.2019

» Kaline
registriert am: 12.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Kinderschicksale (Medien) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (52): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kinderschicksale (Medien) 18 Bewertungen - Durchschnitt: 9,0618 Bewertungen - Durchschnitt: 9,0618 Bewertungen - Durchschnitt: 9,0618 Bewertungen - Durchschnitt: 9,06
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
talertim
unregistriert
Schon wieder ein totes Baby Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo, das regt mich auf.
Schon wieder ein totes Baby, wer zum Teufel gibt jemanden das Recht einen anderen Menschen zu töten.
Was geht in diesen Menschen vor, wenn sie so ein kleines Baby erwürgen, erschlagen oder tottreten.
Ich könnte schreien vor Wut.

http://channel1.aolsvc.de/index.jsp?cid=...g=News_Panorama

Gruss Talertim
11.05.2005 19:47
Dieser am 11.05.2005 um 19:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User talertim wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Montessa Montessa ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-148.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 10.492
Bundesland: Bayern


RE: Schon wieder ein totes Baby Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich schreie mit dir!!!!!!!!!!!!!
Dein Link hat zwar bei mir nicht funktioniert, aber trotzdem finde ich es grauenhaft. Zu oft wissen die Ämter von Vernachlässigung oder gar Mißhandlung und es muß erst was passieren, damit die Leute wach werden. Oder Nachbarn schauen einfach weg, um keinen Ärger zu haben. Was ist das für eine Gesellschaft!
Es ist schlimm, wenn Erwachsene andere Erwachsene mißhandeln oder töten, aber einem wehrlosen Kind das anzutun ist mit Worten nicht zu beschreiben.
Noch dazu regt mich unsere Gesetzgebung tierisch auf, die in solchen Fällen immer irgendwelche mildernen Umstände für die Täter findet. Entweder eine schwere Kindheit, selber mißbraucht oder unter Alkohol- und Drogeneinfluß gemordet. Muß man sich denn nur literweise Alkohol ins Hirn schütten oder sich einen Schuß setzen um einen Freibrief für alles zu haben?
Puh ich muß jetzt aufhören, sonst krieg ich noch Schaum vorn Mund!

Das ist zum....

Gruß
Montessa

__________________
Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte.
11.05.2005 20:25 Montessa ist offline E-Mail an Montessa senden Beiträge von Montessa suchen Nehmen Sie Montessa in Ihre Freundesliste auf

Matse
unregistriert
RE: Schon wieder ein totes Baby Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Klaus!
Zitat:
Original von talertim
Ich könnte schreien vor Wut.

Schrei!

Gruß
Matse
11.05.2005 20:25
Dieser am 11.05.2005 um 20:25 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Matse wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


RE: Schon wieder ein totes Baby Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich schliesse mich Euch an, wie können Menschen so etwas nur tun. Sind das überhaupt noch Menschen ? Mütter können in total ausweglosen Situationen stecken, aber dafür gibt es doch Babyklappen, Krankenhäuser, Kirchen, Heime oder JÄ. Ein wehrloses Baby einfach umbringen ? Solche Mütter haben in meinen Augen jegliche Berechtigung des Menschseins verwirkt.

Gruss Irina traurig

__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

11.05.2005 20:47 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 11.05.2005 um 20:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kathi Kathi ist weiblich
Privatschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 1.998


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ohne Worte! traurig

__________________
Es ist nicht schlimm langsam zu gehen, schlimm ist es stehen zu bleiben smile
11.05.2005 20:50 Kathi ist offline Beiträge von Kathi suchen Nehmen Sie Kathi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.05.2005 um 20:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kathi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Recht habt ihr alle, auch ich finde es zum Schreien, und fassungslos sitze ich immer vor solchen Berichten. Oftmals habe ich versucht, zu ergründen, wie es zu so etwas kommen kann, in unserem Land, in dem alle Hilfe möglich ist, wo es Babyklappen, Adoptionen, Pflegschaften und so weiter gibt.
Ich denke, erst die Inpflegenahme unserer beiden hat mir so ein bißchen Licht ind dieses Dunkel gebracht, denn genau das wollte die LM unserer beiden ja damals tun, ihren Sohn töten... Sie ist krank, sehr krank, braucht dringend eine langjährige Therapie. Und genau das ist es, denke ich: Diese Menschen, die einem so kleinen unschuldigen Wesen etwas antun, sind einfach krank. Das entschuldigt keineswegs die Tat, erklärt aber ein wenig. Ob sie das Recht auf Leben verwirkt haben... Nein, ich denke nicht. Aber das Recht darauf, auf die Menschheit losgelassen zu werden, ohne Therapie, das ganz sicher!! Schlimm genug, das sie keiner zwingen kann...

Liebe Grüße

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

11.05.2005 22:17 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Jetzt bin ich doch etwas erschrocken. Ich wollte mit meinem Satz (Berechtigung des Menschseins verwirkt) eigentlich zum Ausdruck bringen, dass jemand der soetwas tut nicht mehr das Recht hat, sich Mensch zu nennen. So eine Tat ist absolut unmenschlich. Das Recht auf Leben verwirkt zu haben ? Darüber möchte ich nicht urteilen.

Da war wohl ein Ausdrucksfehlerteufel bei mir.

LG Irina

__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

11.05.2005 22:46 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 11.05.2005 um 22:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

UUUPS... nein, Irina, da muss ich mich entschuldigen, das hab ich einfach falsch verstanden...
Ich sollte besser nachlesen, dann würde mir sowas nicht so oft passieren... Doof

Liebe Grüße

Silvia, die Besserung gelobt!!

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

11.05.2005 22:48 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

kein Problem, nun musste ich trotz des ernsten Themas lächeln.
LG Irina

__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

11.05.2005 22:53 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 11.05.2005 um 22:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Suse
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

es ist so einfach, zu vereinzeln,
DA die Monster, HIER wir Guten.

So einfach ist es aber nciht.

und "hier gibts alle möglcihkeiten" (von Babyklappe halte ich gar nichts, da hat das Kind nicht mal die Möglcihkeit, zu erfahren, von wem es abstammt- ein eigentlich verbrieftes Recht jedes Deutschen) heißt nichts.

Gegen Verzweiflung hilft keine Klappe und kein JA, und so lange die Frauen alleingelassen sind oder sich als solche fühlen, wird es immer wieder zu solchen Sachen kommen.

Gerade darum weiß ich, daß man sich um die Kinder kümmern muß. Beim erwachsenen anzusetzen ist reichlich spät und Heilen ist schwerer als gleich gerade wachsen dürfen.
Die Frau hat auch ein bissl mein Mitgefühl, auch wenn sie davon nichts hat.
12.05.2005 15:39
Dieser am 12.05.2005 um 15:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suse wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Paula9732
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Suse,

vorausgeschickt ... - den Link von Talertim konnte ich nicht öffnen, kenne daher nicht die konkreten Todesumstände und -hintergründe.

ABER - Ich bin NICHT Deiner Meinung bzgl. der Babyklappe ! Für mich wiegt die Chance des Babies zu ÜBERLEBEN mehr als das Problem, seine Wurzeln nicht kennenzulernen.

Ich bin der festen Überzeugung, daß diese Einrichtung, gerade, weil sie der Mutter den Schutz der Anonymität gewährt, schon so manchem Kind das Leben gerettet hat.

Im übrigen hat jede Mutter 8 Wochen Zeit, ihren Entschluß zu überdenken; der ihr mit Sicherheit nicht leicht gefallen sein wird. Die Babyklappe bietet dem Baby die Chance zu überleben und der Mutter eine Lösung aus ihrer Not.

Ich bin Deiner Meinung, daß bei vielen Kindern irgendwann, spätestens in der Pubertät, die Frage aufkommt, wo komme ich dann her ?! Und es wird das Kind noch im Erwachsenenalter begleiten, auf diese Frage wohl nur selten eine befriedigende Antwort zu finden.

Liebe Grüße
13.05.2005 00:24
Dieser am 13.05.2005 um 00:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Paula9732 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Montessa Montessa ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-148.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 10.492
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Paula,

auch ich konnte den Link nicht öffnen, trotzdem schließe ich mich dir in Bezug auf die Babyklappe voll an. Es ist zwar nicht die beste Lösung, aber manchmal für Mütter die einzige Möglichkeit in ihrer Verzweiflung. Ich glaube man kann damit viele Kurzschlusshandlungen der Mütter verhindern.

Suse,

du schreibst, man muß sich um die Kinder kümmern, finde ich grundsätzlich richtig, aber wer kann sich noch um ein totes Kind kümmern??? Wie gesagt, auch ich kenne die genauen Umstände des hier zitierten toten Babys nicht. Du schreibst vom Recht eines jeden Deutschen ( im übrigen warum nur jedes Deutschen?) zu erfahren, woher er stammt. Ist natürlich auch richtig, aber das elementare Grundrecht jedes Menschen ist doch das Recht auf Leben oder? Idealerweise sollten Kinder natürlich beide Rechte haben und noch viele viele mehr, wie das Recht auf Liebe, Geborgenheit....
Mitgefühl für die Mutter - Sorry - das kommt bei mir wirklich nicht auf.
Egal welche Kindheit ein Mensch hatte, egal wie verzweifelt man ist, es
gibt unzählige Alternativen, wie z.B. euch Pflegeeltern oder Adoptiveltern oder Babyklappe oder oder..., aber Mitleid für das Töten eines Kindes???
Ich hoffe Suse, ich bin dir nicht zu nahe getreten, hier im Forum soll ja jeder seine Meinung äußern dürfen, auch wenn diese mal entgegen der Meinung der Mehrheit ist.

Liebe Grüsse

Montessa

__________________
Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte.
13.05.2005 06:24 Montessa ist offline E-Mail an Montessa senden Beiträge von Montessa suchen Nehmen Sie Montessa in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

auch ich möchte mich der Meinung von Montessa und Paula anschließen: Jeder hat wohl ein Recht darauf, seine Wurzeln zu kennen, viel höher ist aber hier doch wohl das Recht auf Leben anzusehen. Und diese Chance eben geben diese Babyklappen den Neugeborenen. Besser, das Kind ist tot, als das es ohne Wissen um seine Wurzeln überlebt? Eine sehr fragwürdige These, meiner Meinung nach...

In einem Punkt jedoch möchte ich Montessa widersprechen und Suse recht geben: Ja, ich habe ein wenig Mitleid mit diesen Müttern. Wie verzweifelt muss eine Frau sein, so etwas zu tun,wie aussichtslos muss ihr die Lage erscheinen, wie wenig Hilfe scheint sie zu haben. Dieser Entschluss, sein eigenes Kind zu töten, ist sicher in einer Vielzahl der Fälle eine Kurzschlussreaktion, und diese Frauen brauchen nichts mehr als Hilfe für ihr eigenes Leben. Das rechtfertigt nicht die Tat an sich, aber wir müssen auch nicht immer von den Lebensumständen ausgehen, in denen wir leben, nicht von unserer relativ gefestigten psychischen Verfassung. Diese Frauen sind mMn sehr krank und bedürfen einer guten psychologischen Betreueung.

Liebe Grüße

Silvia

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

13.05.2005 12:18 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Suse
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Liebe Leute, kennt Ihr den Spruch:

gut gewollt ist da s Gegenteil von gut gemacht!

Man weiß inzwischen,daß die Babyklappen eben nciht die Anzahl der ermordeten Babys verringert, sondern eventuell im Gegenteil.

In Berlin ist in einer Babyklappe auch schon ein totes Kind gefunden worden (Messerstiche), vielleicht gibts mehr Fälle von sowas, mir aber nciht bekannt.
man weiß auch, daß die Zahl der weggelegten Kidner deswegen nicht abnimmt.

Sondern es ist zu befürchten,daß viele Klappenkinder dort landen, weil Inzest vertuscht werden soll, weil sexuelle Kindesmißhandlung mit Folgen vertuscht werden, weil ein Lude sein Pferdchen schneller wieder zum Laufen bringen will...
weil jemand einer Mutter ihr Kind wegnehmen will (Druckmittel) und es heimlich irgendwo in eine klappe bringt... wer wweiß schon....

ich finde nciht, daß man die Kriminellen noch unterstützen muß.
Angebote schaffen sich auch ihre Klienten.
Sollte man mal druchdenken.

und eine junge Mutter, die in Hintertupsingen oder sonstwo ist, wird die die Fahrkarte in die STadt haben, wo ne Klappe ist? glaub eher nicht.

ist also alles zu kurzt gedacht.

Anonyme Geburt mit Aufnahme von Personalien der Mutter (nur für das Kind, damit es diese Informationen mal einfordern kann) wäre vielleicht ne Lösung.
Aber das scheint politisch nicht gewollt zu sein.

ich weiß jedenfalls daß der Bundesverband der >Hebammen zum Beispiel absolut gegen die klappen sind. nicht nur die. Auch PE-Verbände sprechen sich alle dagegen aus.

ich zweifle auch schwer daran, daß wirklich auch nur eines gerettet wurde durch die klappe. Muß ich mal so sagen.
Wer sich interessiert, kann ja mal bei www.agsp.de
die Suchfunktion bemühen.

Viele Grüße
S.
13.05.2005 12:44
Dieser am 13.05.2005 um 12:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suse wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Beate
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Suse,

zunächst einmal: ich finde die Einrichtung von Babyklappen schon sinnvoll. Denn: lieber ein Kind in der Klappe, damit das "Pferdchen" wieder laufen kann, als ein Kind im Müllcontainer ... und das Pferdchen läuft auch wieder ...

Und außerdem bin ich leicht irritiert:
Zitat:
Anonyme Geburt mit Aufnahme von Personalien der Mutter (nur für das Kind, damit es diese Informationen mal einfordern kann) wäre vielleicht ne Lösung.

Äh - wie kann ich anonym bleiben, wenn ich meine Personalien angeben muß .... Doof

In diesem Sinne

Viele Grüße

Beate
13.05.2005 13:26
Dieser am 13.05.2005 um 13:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Beate wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

HJallo Suse,

ich habe die Suchfunktion bemüht großes Grinsen .
Mag ja sein, das - statistisch - nicht wirklich etwas bewegt wurde durch die Babyklappen. Das die Zahl der Kindestötungen zugenommen hat - sicher aber nicht durch das Vorhandensein der Babyklappen, denn ich mag mir nicht vorstellen, was aus den Kindern, die in diesen Klappen abgelegt wurden, sonst geworden wäre... Aber, wenn schon Hilfe, warum dann nicht umfassend, und das Angebot der anonymen Geburt zusätzlich zum Angebot Babyklapp`? Warum nur auf einem Weg gehen, wenn es doch mehrere parallele Möglichkeiten gibt?
Du schreibst, du findest nicht, dass man Kriminelle noch unterstützen muss... dass du das so siehst!! Für mich ist es eben eine Unterstützung des ungeborenen Lebens, denn kein Kind kann für seine Herkunft... Kindesmißbrauch, Inzest, das alles sind schlimme Geschichten, die alle Härte des Gesetzes spüren müssen, da hast du recht, aber was bitte können die Kinder, die in diesen Babyklappen abgelegt werden, dafür? Oder meinst du, auch nur eines dieser Opfer hätte die Möglichkeit eines Schwangerschaftsabbruches in Anspruch genommen, statt sich für die Babyklappe zu entscheiden? Ich denke, dass du da irrst...
Ich sehe Babyklappen als Hilfe und Überlebenschance für das Neugeborene. Nicht mehr und nicht weniger.
Das in dieser Richtung noch einiges getan werden muss, um Kinder besser zu schützen, erübrigt sich allerdings, ich denke, da sind wir uns einig, jeglicher Diskussion

Liebe Grüße

Silvia

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

13.05.2005 13:29 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Suse
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hi, Silvia, ödaß´wir in den wichtigsten Sachen übereinstimmen, setze ich voraus.

Sonst wären weder Du noch ich hier.
Ichhabe lange nach einem Forum gesucht, in dem ich mich zu Hause fühlen kann.

aber es genügt nicht, immer nur nach einem Parameter zu gucken. Ja, was wäre aus den Kindern geworden? das ist eine unzulässige Frage, denn man kann lustig spekulieren. Sinnvoller wäre es, zu gucken, was war,als es die Klappen noch nicht gab.
Da waren ja auch Kinder über...

hier noch von www.pfad-bv.de

habs grad gefunden.

Babyklappen vor dem Aus?

So titelt am 8.2.2004 die Katholische Wochenschrift "Glaube und Leben" und am 4.3.2004 überschreibt die "Augsburger Allgemeine" einen Artikel mit der Feststellung:

Kritik an Babyklappen wächst

Beide Texte beschreiben eine Tendenz, den Sinn und Zweck dieser Einrichtung in Zweifel zu ziehen.

"Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) erwägt die Schließung seiner bundesweit zwölf Babyklappen", ist in "Glaube und Leben" zu lesen. "Gegen das Angebot bestünden erhebliche rechtliche Bedenken. Es widerspreche dem Anspruch des Kindes auf Kenntnis seiner Herkunft."

Die "Augsburger Allgemeine" berichtet, dass durch sechs in den ersten Monaten des Jahres tot in Babyklappen gefundene Säuglinge die Diskussion über diese Einrichtung wieder aufgelebt ist und zitiert den Präsidenten des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, mit den Worten: "Die (gemeint sind die Babyklappen) haben nicht einen einzigen Fall verhindert." Nach Regula Bott von der "Gemeinsame(n) zentrale(n) Adoptionsstelle in Hamburg" geht die Entwicklung hin zur vertraulichen Geburt, bei der die Daten der Mutter für das Kind gesichert werden sollen.


--------------------------------------------
muß man nich t kommentieren. stimmts?

viele Grüße
S.
13.05.2005 13:37
Dieser am 13.05.2005 um 13:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suse wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Beate,

ich denke, dass es genau daran auch scheitern wird - anonyme Geburt mit Abgabe der Personalien. Es werden die wenigsten wirklich zu überzeugen sein, die ihre Kinder anonym zur Welt bringen möchten, weil es sich im Grundsatz schon wiederspricht. Zu groß wird die Angst sein, dass man eben doch irgendwie zur Verantwortung gezogen wird.

Liebe Grüße

Silvia

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

13.05.2005 13:38 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Suse
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

in Frankreich ist es übrigens so, da gibts die anonyme Geburt schon lange. Da könnte man ja mal gucken, wie die Zahlen aussehen (mein französisch ist zu schlecht, müßte jemand anderes recherchieren)

ich weiß nur, daß da die Kinder die sind, die gerne was über sich erfahren würden, und über ihre Mütter.
13.05.2005 13:58
Dieser am 13.05.2005 um 13:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suse wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Beate
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

kann sein, ich kapier es heute nicht ...

Nochmal: was heißt Anonymität, wenn ich meine Personalien hinterlasse ... Was ist dann anonym? ...

*ratlosguck*

Beate
13.05.2005 15:10
Dieser am 13.05.2005 um 15:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Beate wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Beate,

ich denke, anonym heißt in dem Fall, dass die Daten angeblich nicht weitetgegeben werden, also nur dem Kind später mal zugänglich sein sollen. Wer's glaubt...

Liebe Grüße

Silvia

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

13.05.2005 15:44 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Beate
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Liebe Silvia,

nun - glauben wird das ganz sicher nicht eine hochschwangere Frau, die anonym bleiben will ...

Und auch ich kann mir das kaum vorstellen ...

Trotzdem: danke für deine rasche Antwort Augenzwinkern

Liebe Grüße

Beate
13.05.2005 17:04
Dieser am 13.05.2005 um 17:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Beate wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Montessa Montessa ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-148.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 10.492
Bundesland: Bayern


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Liebe Silvia, liebe Beate,

ich glaube auch nicht, daß man da von Anonymität sprechen kann.
Wenn eine Frau so verzweifelt ist und anonym entbinden will, also ihr Kind nicht behalten kann oder will, dann wird sie keinesfalls wollen, daß
ihre Daten irgendwo gespeichert werden. Irgendwann kommen
Gesetzesänderungen und dann bekommen doch andere Leute Zugriff so wie jetzt auch Ämter Kontodaten abrufen können, die vorher topsecret waren.
Ganz anonym wird es aber wohl auch aus Kostengründen niemals
gehen, denn ich glaube kaum, daß Hebammen und Ärzte ehrenamtlich
arbeiten.
Bleibt also abzuwarten, was sich die Politiker wieder ausdenken zum
Wohle bzw. Nicht-Wohle der Kinder.

__________________
Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte.
13.05.2005 17:13 Montessa ist offline E-Mail an Montessa senden Beiträge von Montessa suchen Nehmen Sie Montessa in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ Suse nochmal...
kommentieren will ich das jetzt wirklich nicht mehr...
nur eine Bitte: folgenden Satz:

Zitat:
Original von Suse

aber es genügt nicht, immer nur nach einem Parameter zu gucken. Ja, was wäre aus den Kindern geworden? das ist eine unzulässige Frage, denn man kann lustig spekulieren. Sinnvoller wäre es, zu gucken, was war,als es die Klappen noch nicht gab.
Da waren ja auch Kinder über...


Lustig spekulieren?? Tja, wenn du da noch lustig sein kannst...
Und, btw: machst du dir die Mühe und erklärst mir, was du damit meinst, es waren Kinder über?? Ich will dich ja nicht schon wieder falsch verstehen Augenzwinkern

Liebe Grüße

Silvia

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

13.05.2005 17:15 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

chrissi
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

HALLO Suse,

ich bin überhaupt nicht deiner Meinung.
Mich würde z.B. mal Interessieren,was dazu sagst,das manche Mütter/Eltern ihre Kinder wie Unrat entsorgen.

Wennsie sich keinen anderen Rat wissen,als ihr Kind anonym oder auch mit hinterlegter Anschrift in eine Klappe legen,ist diese Lösung doch wohl die bessere.
In erster Linie fürs Kind,weil es eine Chance von der Mutter bekommt.

In übrigen,gibt es bei uns in S-H auch eine anonyme Geburt im Kh.
Die auch angenommen wird.
Finde ich auch in Ordnung.

Denke Du solltest dir mal überlegen,was Du so von Dir gibst.

LG
Chriss

Zerknirscht
13.05.2005 17:51
Dieser am 13.05.2005 um 17:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User chrissi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (52): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Kinderschicksale (Medien)
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™