Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 6 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 21 Besucher
- 27 Benutzer gesamt

anilo77
bye
mimmi07
Multimum
rainbow

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

blumenwiese (57)
Manu78 (41)
Senta♡ (35)

neuste Mitglieder
» Elli08
registriert am: 20.11.2019

» carina
registriert am: 19.11.2019

» Sabine82
registriert am: 19.11.2019

» Peter H
registriert am: 19.11.2019

» Lenek
registriert am: 17.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » 07.05.- 22.45 Uhr auf ARD » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 07.05.- 22.45 Uhr auf ARD
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
siri siri ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-22.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 08.05.2007
Beiträge: 1.063
Bundesland: Sachsen


07.05.- 22.45 Uhr auf ARD Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die Story im Ersten
Pillen für den Störenfried
Psychopharmaka im Kinderzimmer
Film von Sylvia Nagel
Was früher der Rohrstock war, ist heute die Psychopille. Viele Kinder, die als verhaltensauffällig gelten, bekommen jeden Tag Tabletten. Denn ein großer Teil der Ärzte hält die Medikation in diesen Fällen für die effektivste Methode. So kommen auch schwierige Kinder in der Gesellschaft zurecht, können in der Schule lernen und funktionieren. Müssen die Kleinsten in unserer Gesellschaft schlucken, um dem Leistungsanspruch ihres Umfelds zu genügen?
Die Entwicklung ist dramatisch: Die Anzahl der Rezepte für Psychopharmaka für Kinder und Jugendliche ist innerhalb der letzten 15 Jahre von 5.000 auf 380.000 pro Jahr angestiegen. Und immer mehr Eltern glauben, dass ihr Kind psychische Probleme hat. Im Kindergarten und in der Schule fallen die Kinder auf und die Eltern geraten unter Druck.
Der Film "Pillen für den Störenfried? Psychopharmaka im Kinderzimmer" begleitet drei Familien und erlebt mit ihnen, wie sie auf unterschiedliche Weise mit der Verhaltensauffälligkeit ihrer Kinder umgehen. Die persönlichen Geschichten von Luis, Tim und Philipp führen durch den Film. Die Dokumentation geht auch auf die Ansprüche von Eltern und Schule an die Kinder ein und dokumentiert, wie die einzelnen Familien damit umgehen. Der Film zeigt außerdem, welche alternativen Behandlungsmethoden es neben Tabletten gibt.
Der Filmemacherin Sylvia Nagel ist es gelungen, einen sehr persönlichen Einblick in die Familien zu bekommen. Ihr Film urteilt nicht, sondern erzählt aus der Sicht der Kinder und ihrer Eltern, die - oft verzweifelt - nach einer Lösung für ihre Situation suchen.
http://programm.daserste.de/pages/progra...B1394F43A19E97D
http://mediathek.daserste.de/sendungen_a...n-stoerenfried-
LG
siri

__________________
" Es ist normal verschieden zu sein " R.v.Weizsäcker

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von siri: 07.05.2012 22:07.

07.05.2012 22:04 siri ist offline Beiträge von siri suchen Nehmen Sie siri in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.05.2012 um 22:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User siri wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

ergosr
unregistriert
RE: Heute 22.45 Uhr auf ARD Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von siri
Die Story im Ersten
Pillen für den Störenfried
Psychopharmaka im Kinderzimmer
Film von Sylvia Nagel
Was früher der Rohrstock war, ist heute die Psychopille. Viele Kinder, die als verhaltensauffällig gelten, bekommen jeden Tag Tabletten. Denn ein großer Teil der Ärzte hält die Medikation in diesen Fällen für die effektivste Methode. So kommen auch schwierige Kinder in der Gesellschaft zurecht, können in der Schule lernen und funktionieren. Müssen die Kleinsten in unserer Gesellschaft schlucken, um dem Leistungsanspruch ihres Umfelds zu genügen?
Die Entwicklung ist dramatisch: Die Anzahl der Rezepte für Psychopharmaka für Kinder und Jugendliche ist innerhalb der letzten 15 Jahre von 5.000 auf 380.000 pro Jahr angestiegen. Und immer mehr Eltern glauben, dass ihr Kind psychische Probleme hat. Im Kindergarten und in der Schule fallen die Kinder auf und die Eltern geraten unter Druck.
Der Film "Pillen für den Störenfried? Psychopharmaka im Kinderzimmer" begleitet drei Familien und erlebt mit ihnen, wie sie auf unterschiedliche Weise mit der Verhaltensauffälligkeit ihrer Kinder umgehen. Die persönlichen Geschichten von Luis, Tim und Philipp führen durch den Film. Die Dokumentation geht auch auf die Ansprüche von Eltern und Schule an die Kinder ein und dokumentiert, wie die einzelnen Familien damit umgehen. Der Film zeigt außerdem, welche alternativen Behandlungsmethoden es neben Tabletten gibt.
Der Filmemacherin Sylvia Nagel ist es gelungen, einen sehr persönlichen Einblick in die Familien zu bekommen. Ihr Film urteilt nicht, sondern erzählt aus der Sicht der Kinder und ihrer Eltern, die - oft verzweifelt - nach einer Lösung für ihre Situation suchen.
http://programm.daserste.de/pages/progra...B1394F43A19E97D
LG
siri


Der ganze Vorschautext ist ein (sehr einseitiges) Urteil. Ich glaub, ich habe keine Lust darauf Zerknirscht
07.05.2012 22:09
Dieser am 07.05.2012 um 22:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User ergosr wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

deanna deanna ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2237.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 4.002
Herkunft: kleines Dorf am Ende der Welt


RE: Heute 22.45 Uhr auf ARD Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Habe ich schon mal gesehen.
Ist genauso, wie es klingt.
deanna

__________________
Das LEBEN und dazu eine KATZE, das ergibt eine unglaubliche Summe.

Rainer Maria Rilke
07.05.2012 22:16 deanna ist offline E-Mail an deanna senden Beiträge von deanna suchen Nehmen Sie deanna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.05.2012 um 22:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User deanna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Feta Feta ist weiblich
Vorschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 09.05.2009
Beiträge: 396


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich fand die Reportage sehr gut gemacht! Es stimmt wohl, drei Kinder, drei verschiedene Leben.
08.05.2012 08:48 Feta ist offline Beiträge von Feta suchen Nehmen Sie Feta in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 08.05.2012 um 08:48 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Feta wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Steinchen Steinchen ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-2567.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.07.2010
Beiträge: 1.669


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das gleichnamige Buch ist von 1983. Wie alt ist der Film? Das Buch ist genauso einseitig wie die Beschreibung.
08.05.2012 08:53 Steinchen ist offline Beiträge von Steinchen suchen Nehmen Sie Steinchen in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 08.05.2012 um 08:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Steinchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


RE: 07.05.- 22.45 Uhr auf ARD Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was ADHS-Kinder wirklich erleben

Großes Dokumentarkino im Fernsehen: Das war die ADHS-Doku "Pillen für den Störenfried" im Ersten. Wer die Sendung kurz vor Mitternacht gesehen hat, konnte in die Abgründe blicken, die sich vor manchen Betroffenen auftun.


Auf den späten Sendeplätzen nach 23 Uhr finden sich oft die Perlen des öffentlich rechtlichen Fernsehens. "Pillen für den Störenfried" war so ein herausragender Dokumentarfilm am Montagabend in der ARD.

Gezeigt wurden mehrere Monate im Leben von drei Kindern mit Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS). Behutsam hat sich die Autorin Sylvia Nagel dabei den Betroffenen, ihren Eltern, Lehrern, Therapeuten und Ärzten genähert und diese vom Alltag mit der Störung und ihren Erfahrungen berichten lassen.

Beeindruckend und traurig ist es, wenn man in der Reportage sieht, wie einsam der Stempel ADHS ein Kind machen kann. Der 14-jährige Philipp ist so einer, an dem sich die öffentlichen Betreuungseinrichtungen abgearbeitet haben.

Als aggressiv und lautstark wird er von einer ehemaligen Lehrerin beschrieben. Er hat unter Mitschülern ständig Herabsetzung gewittert und immer wieder Konflikte heraufbeschworen.

An der Außenseiterrolle leidet er so stark, dass er sich einmal sogar aus dem Fenster stürzen wollte. "Dann habt Ihr keine Probleme mehr", hatte er damals seiner Mutter gesagt. Seitdem bekommt er Medikamente.

Philipp ist zu Beginn des Films seit zwei Jahren zu Hause, weil keine Schule seiner Region ihn mehr aufnehmen will. Notdürftig versucht ihm seine nicht-berufstätige Mutter den Unterrichtsstoff zu vermitteln...........



weiterlesen, quelle und rechte: http://www.aerztezeitung.de/medizin/kran...ch-erleben.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
09.05.2012 06:28 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 09.05.2012 um 06:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » 07.05.- 22.45 Uhr auf ARD
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™