Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 9 Mitglieder
- davon 6 unsichtbar
- 23 Besucher
- 32 Benutzer gesamt

bigulu
Jule19
Junis

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Asica (33)
kinderbastel (42)
sonnenstern1973 (46)
vennefrau (43)

neuste Mitglieder
» Malave
registriert am: 13.10.2019

» vi.mar
registriert am: 13.10.2019

» Hel
registriert am: 13.10.2019

» Frau H.
registriert am: 12.10.2019

» Kaline
registriert am: 12.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » 200 Babies verschwunden... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 200 Babies verschwunden... 3 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Naemi27
unregistriert
200 Babies verschwunden... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich frage mich tatsächlich, wo wir hier leben.

In unserem Land sind sogar die Einfuhrbestimmungen für Gummibärchen seitenlang geregelt, aber keiner hat daran gedacht, dass auch bei anonymen Geburten und Babyklappen geregelt werden muss wie die Kinder wo untergebracht werden!??
Keiner hat daran gedacht, dass man die freien Träger überwachen muss, da es sonst tatsächlich zu Kinderhandel in schönster Facette kommen kann??

Hat man halt vergessen! Naja... nun ist der Verbleib von 200 Kindern eben ungeklärt!

http://www.welt.de/print/die_welt/politi...-geblieben.html
05.03.2012 10:11
Dieser am 05.03.2012 um 10:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sorbe
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

wie war das grad noch einmal mit dem "Wächteramt" beim Jugendamt?
Das heißt doch "Wächter-" und nicht "Nacht-"Wächteramt. Aber mich wundert in dieser Beziehung nichts mehr.

Vorallem finde ich die Konsequenz, die Babyklappen abzuschaffen - als sehr, sehr gefährlich.

Da werden wir wohl wieder öft hier im Forum lesen - "Totes Baby gefunden ...."
05.03.2012 10:26
Dieser am 05.03.2012 um 10:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sorbe wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

lisabeth lisabeth ist weiblich
Trotzkopf



[meine Galerie]


Dabei seit: 16.01.2011
Beiträge: 151
Bundesland: Berlin


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das hat die Welt schön aus dem Kontext gerissen und div Medien haben das blind übernommen.

Hier ist der Link zur Originalstudie:

http://www.dji.de/Projekt_Babyklappen/Be...Babyklappen.pdf

Der von der Presse übernommene Teil findet sich auf Seite 12 und dort steht mitnichten dass 200 Babies einfach verschwunden sind sondern dass sich zum ersten Jugendämter und freie Träger teilweise geweigert haben entsprechende Daten herauszugeben und zum anderen bei den Trägern nicht weiter dokumentiert wurde wie es mit den Kindern weiterging.

Ja das ist natürlich unprofessionell und das freie Träger besser kontrolliert gehören, wissen wir denk ich alle aber daraus eine 200 verlorene Kinder - Babyhandel in Deutschland Story zu stricken, geht doch zu weit.
05.03.2012 10:31 lisabeth ist offline Beiträge von lisabeth suchen Nehmen Sie lisabeth in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.03.2012 um 10:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User lisabeth wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Fraenkin
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was mich immer ein bisschen stört ist mein Eindruck, dass es hierzulande im Adoptiv- und Pflegekinderwesen weitestgehend nur Extreme zu geben scheint.

Da ich selbst Mutter eines "entsorgten" Findelkindes bin (das praktisch im letzten Moment gefunden und dadurch gerettet wurde, da gibt es nichts zu beschönigen), bin ich durchaus der Ansicht, dass Babyklappen eine sinnvolle Einrichtung sind.

Mir wäre es viel lieber, ich hätte meiner Tochter erzählen können, dass sie in einer Babyklappe abgegeben wurde, statt wie ein Stück Müll weggeworfen zu werden, um es mal ganz konkret auszudrücken.

Glücklicherweise leidet meine Tochter nicht unter ihrer traurigen Geschichte, aber ich glaube auch nicht, dass sie darunter leiden würde, wäre sie in einer Babyklappe gefunden worden.

Trotzdem gilt es meiner Ansicht nach, gut darauf zu achten, dass Mißbrauch der Babyklappen weitestgehend ausgeschlossen werden kann und uns durchaus mit den Gedanken befassen, dass Kinderhandel auch nicht in Deutschland ausgeschlossen ist.

Was meiner Meinung nach aber hier am dringendsten gebraucht wird, ist ein gesunder Mittelweg im Adoptiv- und Pflegekinderwesen.
05.03.2012 11:32
Dieser am 05.03.2012 um 11:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Fraenkin wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke lisabeth,
denn jetzt sieht es schon ganz anders aus und Naemi27 hat wohl diese merkwürdige Berichterstattung nur wahrgenommen.
07.03.2012 21:27
Dieser am 07.03.2012 um 21:27 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube wohl kaum, denn wenn ein freier Träger keine Aussage dazu treffen kann, was mit den Kindern passiert ist und wo sie sich jetzt aufhalten, dann finde ich das schon beachtlich.

Ich habe übrigens keinesfalls was gegen Babyklappen oder anonyme Geburten, aber das muss kontrolliert werden und es muss genau geschaut werden, was da los ist.

Das passiert aber nicht und es ist auch keinesfalls erst jetzt aufgefallen, dass irgendwas bei den freien Trägern bezüglich der Babyklappen nicht so läuft wie es sollte.
Der nette große Träger in Hamburg, der u.A. Babyklappen anmeldet, weigert sich schlichtweg die Findelkinder beim Vormundschaftsgericht anzumelden, obwohl es vom Sozialsenator eine klare Anweisung gibt. Daraufhin wurden die öffentlichen Zuwendungen gestrichen. Ist aber für den Träger kein Problem... mittlerweile sind sie bereits ein Sozialimperium.
Es macht jeder was er will, aber keiner macht was dagegen.

Also liebe Kalle, ich habe leider nicht nur eine merkwürdige Berichterstattung wahrgenommen...

LG
Naemi
07.03.2012 22:30
Dieser am 07.03.2012 um 22:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Piepmatz1
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Naemi,

dass aber jedes Findelkind aus der Babyklappe dem Jugendamt gemeldet wird, wirst Du ja wohl nicht abstreiten, oder?

Klar ist es für alle Beteiligten schlimm, wenn man als Einzelperson oder Institution nicht mehr nachverfolgen kann, was aus dem Kind geworden ist, aber das geht allen Pflegeeltern nach Rückführung oder anderweitiger Unterbringung ganz genau so (und da sehe ich mehr Ansprüche als beim "zufälligen" Auffinder): es gibt keinen Rechtsanspruch auf Auskunft, egal wie lange das Kind in der Familie war.

Von daher finde ich die Aufmachung und Tendenz des Artikels nicht unbedingt seriös ...

Piepmatz
08.03.2012 01:35
Dieser am 08.03.2012 um 01:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Piepmatz1 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.034
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mich mit einer Person unterhalten, die "abgelegt" worden ist = an einem Platz ausgesetzt wurde, der sofort zu finden war, was auch passierte.

Sie sagt, es hat ihr Trost gegeben, dass ihre LM sie nicht "entsorgt", sondern sich Gedanken gemacht hat, dass sie sofort gefunden wird, es ihr also wichtig war, dass das Kind überleben und von jemand aufgenommen wird.

Genau das ist der Sinn bei Babyklappen.

Mir ist der besagte Träger in Hamburg auch bekannt, und mir ist schleierhaft, wie das funktionieren soll, wenn das Kind nicht beim Vormundschaftsgericht etc. angemeldet wird, weil es sich doch nach 8 Wochen um eine Adoptionspflege handelt, wenn ich das richtig sehe.

Wahrscheinlich war noch niemand von Euch in der Lage, aber als Mensch in einer juristischen "Grauzone" ohne Papiere/rechtlichen Status etc. zu leben, ist das Mieseste, was einem rechtlich gesehen in Deutschland passieren kann. Auch bei der Anonymität von abgebenden LE bin ich immer zwiespältig im Hinblick auf die Rechte der Kinder auf Herkunft.

Ich bin der Meinung, dass alle Träger offenlegen müssen, was mit den Kindern passiert ist. Es geht nicht um Namen, aber u. a. auch darum, zu belegen, ob Babyklappen den Betroffenen (Müttern und Kindern) helfen oder nicht.

Aber mal sehen, was sich noch alles ändern wird, wenn der Sozialsenator mit Aufräumen in der Kinder- und Jugendhilfe fertig ist.

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
08.03.2012 07:05 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 08.03.2012 um 07:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

lisabeth lisabeth ist weiblich
Trotzkopf



[meine Galerie]


Dabei seit: 16.01.2011
Beiträge: 151
Bundesland: Berlin


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Naemi, die 200 Babies sind aber nicht verschwunden sondern die Dokumentation bei den Trägern ist unvollständig. Die Träger geben die Kinder in staatliche Obhut und fragen dann nicht mehr nach. Das ist schon was anderes als 200 Babies verschwunden und unterstellter Kinderhandel,

*park ist ein Thema für sich, ich bin da auch zwiegespalten.

Lest den Bericht mal, der ist wirklich interessant.
08.03.2012 07:42 lisabeth ist offline Beiträge von lisabeth suchen Nehmen Sie lisabeth in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 08.03.2012 um 07:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User lisabeth wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » 200 Babies verschwunden...
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™