Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 6 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 25 Besucher
- 31 Benutzer gesamt

AnkeL
Jule19
Michelle77
Sabby

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

123bluna (36)
jako (59)
leandi0510 (38)
Lina1 (45)
Mami1974 (45)
Maus001 (45)
RM_Eltern (54)

neuste Mitglieder
» luac
registriert am: 15.10.2019

» mosweb
registriert am: 15.10.2019

» Malave
registriert am: 13.10.2019

» vi.mar
registriert am: 13.10.2019

» Hel
registriert am: 13.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Gedicht eines Pflegekindes » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Gedicht eines Pflegekindes
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lümmelmutti Lümmelmutti ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-473.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.07.2006
Beiträge: 2.358


Gedicht eines Pflegekindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Aufruhr gegen die elterliche Partei
ob mich einer hört wenn ich hier schrei?????????

Kaum bin ich durch Freude auf diese Welt gekommen
werde ich von Amtswegen schon weggenommen.

Eigendlich wollte ich meinen Eltern erfüllen einen Traum
nun bin ich in einer anderen Familie ,ich glaub es kaum.

Ein Kind dachte ich ,ist das höchste Gut auf Erden,
und glücklich wollte ich mit meinen Eltern werden.

Hätte ich vorher gewusst ,was mich hier in dieser Welt erwartet,
wäre ich nicht in dieses Leben so durchgestartet.

Als Kind hat man es unter Fremden nicht leicht,
bis man was gutes für sich erreicht.

Meine richtigen Eltern gaben mich ab geschwind,
und nun weis ich manchmal nicht einmal wo sie sind.

Manchmal denk ich ob mich überhaupt einer vermißt?
Und wie es in meinem richtigen Zuhause so ist?

Vieleicht werde ich zurückgeholt etwas später,
oder vielleicht auch von einem meiner Väter ?

Da höre ich von Fremden den Satz,
"Ach ,,,,das ist unser doch unser Pflege-Schatz".

Über mein Gesicht fällt ein kleines Lachen
denn ich muss den Fremden ja eine Freude machen:

Wen wir PK dann erst mal zur Schule gehen,
sollte besser keiner in unsere Seelen sehen.

Die Kleinen werden geküsst ,die Großen geliebt,
ein Glück für uns, das es hier unterschiedliche PF gibt.

Den Gedanken an unsere richtigen Eltern, lassen wir uns aber nicht rauben,
und tragen diese in unserem Herzen mit festem Glauben.

Gottseidank reichten uns liebe Leute die Hand,
weil die versuchen wollen, uns zu erziehen mit Verstand.

Denk ich weiter,wird mir ganz ängstlich,
Hoffendlich nicht immer nur Fremde LEBENSLÄNGLICH

Ach stellt sich bei mir erst mal eine kleine Familie ein,
hoffe ich für meine Kinder muss dann nicht so ein Leben sein.

Habe ich dann Schule und Beruf geschafft Ohne Sorgen
Denk ich mit meinen Kindern nur noch an Morgen.

Ich wandere aus ,dorthin wo mich keiner kennt,
und mache mir ein tolles Happy-End.

Auch wenn die Fremden mit uns viel machen,
ist unser Leben nicht immer nur zum Lachen.

Die bauen mit und in uns auf ein großes Vertrauen,
weil diese Menschen für uns in die Zukunft schauen.

Wir wollen mit allen leben auf dieser Erde in Frieden,
und bitten bis zur Volljährigkeit sei uns das auch beschieden.

Hier wo ich jetzt bin ,ist alles so fein,
und strahlen soll ich wie ein Sonnenschein.

Ich habe zwar ein tolles Kinderzimmer,
aber darf ich es genießen für immer????

Da erschallt schon wieder der harte Amtston,
her mit der Pflegetochter ,dem Pflegesohn!!!!!!

Nun ist das Kind alt genug an Jahren,
es soll nun mal was anderes an Erziehung erfahren.

Mama hat schon wieder ein Baby bekommen,
und nun werden wir von anderen aufgenommen.

Von Amtswegen soll man ja Geschwister koppeln,
aber kann man dadurch unser Glück verdoppeln????

Gibt es Pflegeeltern die sind so nett
und nehmen uns noch wenn wir sind ein Quartett?????

Alle Geschwister würden dann gemeinsam lernen ,lesen und schreiben,
und das Jugendamt meint so soll es auch bleiben.

Unsere Lebensläufe hören sich manchmal an wie ein Roman,
aber gemeinsam schmeißt uns nichts so schnell aus der Bahn.

So werden wir dadurch nur manchmal unterschiedlich erwachsen,
Ein jeder von uns anders,der eine mit und der andere ohne Faxen.

Ach wenn ich so über mich nachdenke
werden wir rumgereicht wie schlechte Geschenke.

Auch wenn sich unser Leben bei uns nicht so präsentiert,
so haben wir es zwischen BEIDEN Elternwelten halbiert.

Wir haben gemacht das Beste daraus ist doch klar,
wir sind trotzdem stolz auf zweimal ein Elternpaar! !?!

Den wie viele von den Pflegekindern, ein jeder weiß,
sitzt so ein Kind ganz schnell auf dem Abstellgleis!!!!!!!!

Wir wurden hier und da beim Amt zum Ärgernis,
Unsere weitere Zukunft leider sehr ungewiss.........

Viele die hier lesen,kennen unsere Geschichten und Akten,
und nun frage ich euch wie oft mussten eure PK schon packen??????

Nun würde ich gerne noch von EUCH ALLEN wissen,
ob einer von EUCH uns PK gerne würde vermissen.


Diese Gedicht von mir selber geschrieben und einem meiner PK
auf einer Weihnachtsfeier des JA mit PF und PK vorgetragen.

__________________
Das Leben ist wie ein Theater Stueck doch leider ohne Generalprobe
Drum SINGE;LACHE;TANZE oder WEINE ehe der Vorhang fällt
11.08.2006 19:52 Lümmelmutti ist offline E-Mail an Lümmelmutti senden Beiträge von Lümmelmutti suchen Nehmen Sie Lümmelmutti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.08.2006 um 19:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lümmelmutti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

just2311
unregistriert
RE: Gedicht eines Pflegekindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

einfach genial.

super , super super


Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen
Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern
Wein Wein Wein Wein Wein Wein Wein Wein Wein Wein Wein


liebe grüße

nicole
11.08.2006 19:57
Dieser am 11.08.2006 um 19:57 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User just2311 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Aniii
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wirklich toll geschrieben. Meine Hochachtung.

Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen

Aniii
11.08.2006 21:26
Dieser am 11.08.2006 um 21:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Aniii wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Susann
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen
Toll
11.08.2006 23:28
Dieser am 11.08.2006 um 23:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Jodith
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Oh weh.....
mit welch zittriger Stimme mag das PK dieses Gedicht vorgetragen haben....
....
12.08.2006 01:07
Dieser am 12.08.2006 um 01:07 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Jodith wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lümmelmutti Lümmelmutti ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-473.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.07.2006
Beiträge: 2.358

Themenstarter Thema begonnen von Lümmelmutti

RE Gedicht Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mit gar keiner zittrigen Stimme den ich hatte ihm auf dem Zettel die Pausen eingetragen und wir sind seine ?? Pflegestelle in seinem hohen alter zu diesem Zeitpunkt von grade 14,6 Jahren.

Nachdem ich im ersten halben Jahr so hin und wieder mal einen Satz hörte vom ihm musste ich was dagegen tun Das JA was ihn ab seinerm 3 Geb. betreute hat auch nicht schlecht gestaunt über dieses Kind das er sowas überhaupt gemacht hat.

Grüße und schönes WE die Lümmelmutti

__________________
Das Leben ist wie ein Theater Stueck doch leider ohne Generalprobe
Drum SINGE;LACHE;TANZE oder WEINE ehe der Vorhang fällt
12.08.2006 08:38 Lümmelmutti ist offline E-Mail an Lümmelmutti senden Beiträge von Lümmelmutti suchen Nehmen Sie Lümmelmutti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.08.2006 um 08:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lümmelmutti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Fanti
unregistriert
Daumen hoch! Re:Gedicht Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lümmelmutti!
Hut abGuten Tag

Vor anderen Menschen, die man vielleicht noch nicht mal kennt, seine Gefühle und Gedanken u.v.m. so offen zusagen.

Super,Super !!!!

Fanti Winken
05.10.2006 15:18
Dieser am 05.10.2006 um 15:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Fanti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

netti
unregistriert
RE: Gedicht eines Pflegekindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Liebe Lümmelmutti,

das Gedicht ist wirklich anschaulich und sehr intensiv. Ich befinde mich zur Zeit mit meinem Mann in einem Pflegelternkurs. Mit deiner Erlaubnis würde ich das Gedicht dort vortragen. Aber eben nur wenn du nichts dagen hast.

Ich finde es passt recht gut für uns frischen Bewerbern zu hören wie es in den uns anvertrauten Kindern aussehen kann.

Mit freundlichen Grüßen

netti
12.11.2006 03:19
Dieser am 12.11.2006 um 03:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User netti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lümmelmutti Lümmelmutti ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-473.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.07.2006
Beiträge: 2.358

Themenstarter Thema begonnen von Lümmelmutti

RE: Gedicht eines Pflegekindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Netti

Selbstverständlich kannst Du es in eurem Kreis vortragen Denn ich finde es wichtig das auch mal über die Gefühle von etwas grösseren Kindern an Neubewerbern herran getragen wird (kannst ja dann bitte mal die Reakion eurer Runde hier einstellen Besonders die der SA aus einem anderen Bundesland würden mich intessieren)
Bisher wird ja meistens nur über Kleine Kids berichtet und auch sehr viele Kleine Kinder vermittelt aber die GROßen haben auch so ihr Seelenleben was den Ämtern meist verschlossen bleibt aus Angst und manchmal auch aus Scharm weil grade diese Kinder nicht wollen das was von ihnen an die Aussenwelt gelangt
Ich wollte vor fast 3 Jahren als ich dieses Gedicht verfaste eigendlich nur mal die SA aufwecken das sie bitte,bitte nur mal versuchen sich kurzfristig in ein oft umgesetztes Kind hinein zu versetzen. Aber bei den PE kam es besser an wie bei denen für die es bestimmt war.Denn PE haben die armen Geschöpfe ja mehr um sich wie die Mitarbeiter vom Amt.
Unsere SA hier haben für sowas gar kein Verständnis wenn man versucht sie in ihrem Beamtenschlaf zu stören und für die uns anvertrauten Geschöpfe was zu erreichen .Da wird nur gespart und alle Förderung in fast allen Berreichen zurückgewiesen Und wenn die Kids dann das 18 Lebensjahr erreicht haben verlagert sich nur die Kostenstelle und das JA ist wieder eine Akte los.

Der Bengel der das damals (2004 Jugendamtsweihnachtsfeier) vorgetragen hat ist nun in der Zwischenzeit schon 16,4 Jahre und fast 3 davon bei uns und ist unwarscheinlich selbstbewusster geworden und hat gelernt für sich was zu erreichen mit der gewissen Aufklärung des WENN und ABERS

Beim letzen HPG hat er ganz klipp und klar gesagt das seine Garantie und sein Umtauschrecht hier bei uns fürs Amt abgelaufen ist und er bleibt bis er Schule und Lehre abgeschlossen hat Er sich nicht mehr umsetzen läst und nicht mehr rumgeschuppst werden will wie früher mal . Er jetzt hier Wurzel geschlagen hat und sich erst fällen läßt wenn er es möchte und sich dafür reif genug fühlt.

Wir und auch seine betreuenden SA waren von ihm beeindruckt als wir dies hörten

Vieles von seiner Einstellung überträgt er auf unsere anderen PS die z.Z. 13 u. 14 sind und noch nicht ganz so lange bei uns Aber das sie sich gegen die Ämter wehren können haben sie auch schon von ihm gelernt und das man als Jugendlicher nicht alles mit sich machen lassen muss in dieser doch recht schlechten Umwelt und Zeit Das man sehr viel erreichen kann wenn man nicht nur die Fäuste einsetzt sondern gegen das was einem nicht unbeding passt den Mund auf machen sollte kann und darf Das üben wir erst mal in unserer Familie und dann kommt es erst durch so ein Gedicht manchmal an die Öffendlichkeit

In der Zwischenzeit machen wir mit allen dreien sehr vieles schriftlich und üben dann drüber zu reden und die Gefühle raus zu lassen egal welche ob freudige oder wütende (Auch manchmal bei diesen Kidis Tränen,den das gehört dazu ) Meistens können diese das nicht weil die eigenen Belange bis dato immer verdrängt werden mußten Und selten darauf eingegangen wurde (Egal von wem: ob PF ob SA oder Heime oder Erziehungstellen und von der Herkunftsfamilien meist schon garnicht)

So ihr Lieben alle das wars mal wieder von Eurer Lümmelmutti am Sonntag

__________________
Das Leben ist wie ein Theater Stueck doch leider ohne Generalprobe
Drum SINGE;LACHE;TANZE oder WEINE ehe der Vorhang fällt
12.11.2006 10:09 Lümmelmutti ist offline E-Mail an Lümmelmutti senden Beiträge von Lümmelmutti suchen Nehmen Sie Lümmelmutti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.11.2006 um 10:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lümmelmutti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lümmelmutti Lümmelmutti ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-473.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.07.2006
Beiträge: 2.358

Themenstarter Thema begonnen von Lümmelmutti

RE: Re:Gedicht Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fanti

Ich denke es ist leichter vor Leuten die man nicht kennt so etwas als Jugendlicher vor zu tragen wie Leute die einen Kennen.

Aber wie du siehst waren da viele Anwesende die meinten IHN zu kennen.

Und durch dieses Gedicht (von ihm ohne Mikrofon vorgetragen)
IHN danach vielleicht mit anderen Augen gesehen haben ?

Vielleicht danach über IHN anders dachten und sich über seine erfolgte Entwicklung freuten?

Nicht nur seine betreuenden SA sondern vier PF waren auch dabei wo er vorher schon einmal in jüngeren Jahren untergebracht war. Auch Leherrinnen von ihm waren mit im Saale.
Nur seine LM leider nicht was er sich vielleicht im Geheimen immer wünschte,daß sie ihn so mal sieht und mal mitbekommt wie es in ihm aussieht nachdem er vieles hinter sich gebracht hat und durchlebte.
Leider haben auch seine Brüder nicht dran teilgenommen obwohl die auch vom selben Amt betreut wurden und eingeladen waren.

Und grade seiner HF sollte und wollte er damit was rüber bringen. So war jedenfalls sein Wunsch beim Dichten.Denn was ich in diese Verse verpackt habe waren eigendlich nur seine eigenen Gedanken ,seine Äusserungen ,seine Erfahrungen seine Wünsche ,seine Ängste sein bis dahin einfach ERLEBTES

"""Nicht gewollt zu sein .nicht geliebt zu sein , an allem selber Schuld zu sein """"

In unseren Augen war jedenfalls dieses Gedicht für ihn ein ganz großer Stein auf seinem Weg den er dadurch versucht hat weg zu räumen und nun arbeitet er noch an den kleinen Gesteinsbrocken die da drauf noch so rum liegen bis zum richtigen
Erwachsensein und selbstständigem Stehen auf einem Fundament das aus eben diesen Steinen für ihn bei uns fest aufgebaut wird oder sagen wir besser
Aufgebaut werden soll,durch sein eigenes Dazutun und dran arbeiten an seiner nicht grade gut gelaufenen Kindheit. trotzdem richtig zu verarbeiten und unsere eigenen fünf erwachsenen (34-19) Kinder und wir wollen ihm und den anderen beiden dabei helfen denn sonst würden wir nicht seit über 20 Jahren mit PK leben und auch gelernt haben diese mit ihren mitgebrachten erlernten angeborenen ...... zu lieben und sie einfach so anzunehmen wie sie halt sind und zu uns kommen!!!!!!!

In diesem Sinne wieder mal eure alte Lümmelmutti mit ihren Gedanken am trüben Sonntagvormittag und dem dazu gehörigen P F L E G E L papa und Anhang

__________________
Das Leben ist wie ein Theater Stueck doch leider ohne Generalprobe
Drum SINGE;LACHE;TANZE oder WEINE ehe der Vorhang fällt
12.11.2006 11:24 Lümmelmutti ist offline E-Mail an Lümmelmutti senden Beiträge von Lümmelmutti suchen Nehmen Sie Lümmelmutti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.11.2006 um 11:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lümmelmutti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Gedicht eines Pflegekindes
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™