Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 6 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 35 Besucher
- 41 Benutzer gesamt

Aloha
Emma08
Fischli
Mama Muh
Oma Hanne

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Alexandra (44)
Udo_Moor (61)

neuste Mitglieder
» Merlin2611
registriert am: 21.05.2019

» Belinda
registriert am: 20.05.2019

» iabovens
registriert am: 19.05.2019

» LisaMara
registriert am: 19.05.2019

» Mizzi
registriert am: 19.05.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Papa, Papi, Kind und Kind » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Papa, Papi, Kind und Kind
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Papa, Papi, Kind und Kind Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Papa, Papi, Kind und Kind

Von »Regenbogenfamilien« spricht man, wenn Kinder bei zwei Müttern oder zwei Vätern aufwachsen. Das klingt ungewöhnlich, im Alltag ist es aber ziemlich normal


Sorgfältig schneidet Max ein Herz aus Papier, malt es mit Buntstiften an und klebt ein Foto von sich in die Mitte. Er bastelt zum Muttertag – für seinen Vater.

Nein, Max* hat nichts verwechselt. Der Siebenjährige hat nicht einen Vater und eine Mutter. Sondern zwei Väter: Papi Tobias und Papa Georg. Außer Max lebt noch die vierjährige Ramona in dieser »Regenbogenfamilie« – das sagt man, wenn zwei Väter oder zwei Mütter zusammen Kinder aufziehen.

Max’ Papierherz hängt nun fast ein Jahr lang an der Terrassentür in Offenbach bei Frankfurt. Es ist Freitagmorgen, in einer halben Stunde fängt die Schule an – und Max sitzt im Schlafanzug auf dem Küchenboden und spielt mit seiner Lego-Garage. »Wir sind gut in der Zeit«, sagt Papa und schält weiter Äpfel fürs Müsli. Da kommt Papi herein.

Papa, Papi, Max, Ramona – eine außergewöhnliche Familie. Max und Ramona sind zwei von vermutlich 1000 Kindern in Deutschland, die mit zwei Vätern aufwachsen. Ungefähr 18000 Kinder leben mit zwei Müttern. Vielleicht sind es aber auch mehr. Denn manche Schwule (so nennt man Männer, die einander lieben) oder Lesben (Frauen, die Frauen lieben) halten geheim, dass sie mit einem gleichgeschlechtlichen Partner zusammenleben – aus Angst, von Nachbarn oder Kollegen abgelehnt zu werden.

Irgendwie schafft Max es, angezogen zu sein, als es 20 Minuten später klingelt. Vor der Tür stehen Lea und Alex. Jeden Morgen holen sie Max ab, um gemeinsam zur Schule zu gehen. Max wirft das Gartentor hinter sich zu, an das Papa ein Klingelschild geschraubt hat, »Staub und Vogel« steht da. Dabei hat die Familie eigentlich vier Nachnamen: Georg Staub und Tobias Vogel sind zwar verheiratet, haben aber ihre alten Namen behalten. Die Kinder tragen die Namen ihrer leiblichen Eltern – auch wenn sie die kaum kennen. »Ich habe keine Mama mehr«, sagt Max. Seine Mutter lebt zwar noch, aber sie war bei der Geburt erst 16 Jahre alt, zu jung, um ihn aufzuziehen. Sein leiblicher Vater ist bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen. Papa und Papi sind seine Pflegeeltern. Ramona ist auch nicht mit Max verwandt. Aber für ihn ist sie trotzdem seine Schwester, ganz einfach.

Ganz so einfach war es für die beiden Väter am Anfang allerdings nicht. Vor neun Jahren wurde ihnen klar, dass sie eine Familie gründen wollten. Sie meldeten sich beim Jugendamt. Dort mussten sie viele Formulare ausfüllen, viele Fragen beantworten und viele Seminare besuchen – zwei Jahre lang. Dann endlich kam der Anruf: ob sie Max kennenlernen wollten, 14 Monate alt. Die beiden schlossen das Baby sofort ins Herz. Als auch der Chef des Jugendamtes einverstanden war, konnten sie Max mit nach Hause nehmen.

Drei Jahre später kam Ramona dazu, nur fünf Wochen alt. Kürzlich hat sie ihren vierten Geburtstag gefeiert – ohne Mutter. »Ich hab schon eine Mama«, sagt Ramona, »aber nicht so richtig.« Ihre leibliche Mutter sieht sie alle paar Monate für eine Stunde, ihre Geschwister nie – obwohl sie fünf hat. Aber alle leben bei Pflegefamilien.

»Hast du keine Mutter?«, hat eine Freundin Ramona einmal gefragt. »Doch, aber die wohnt nicht bei uns«, hat Ramona geantwortet. »Fast wie bei uns, mein Vater ist auch nur selten da«, sagte die Freundin. Ramonas Papi dagegen ist eigentlich immer da. Weil Papa Georg oft geschäftlich unterwegs ist, kauft Papi Tobias ein, hilft bei den Hausaufgaben, kocht, putzt, wäscht und bringt Ramona zum Kindergarten.

Heute ist das gar nicht so einfach. Ramona mag plötzlich ihr Lieblingskleid nicht mehr. Ihre Locken sind verknotet. Laufen will sie auch nicht. Papi hebt sie hoch in die Luft und...........



weiterlesen, quelle und rechte: http://blog.zeit.de/kinderzeit/2011/05/2...d-und-kind_9554

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
28.05.2011 05:22 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 28.05.2011 um 05:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

xjess
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Eintrag!

Bei meiner Frau und mir hat es nicht so lange gedauert, wie bei den Beiden, sie haben ja fast 2 Jahre auf "ihr Kind" gewartet.

Wir haben uns im Oktober 2010 im JA gemeldet und werden nun Ende Juli 2 Jungs bei uns aufnehmen. Ich bin sehr froh, dass es Jugendämter und Sozialarbeiter gibt, die ohne Vorurteile und eingeschränkte Sichtweisen entscheiden! Wir sind seehr glücklich !!!!!!! großes Grinsen
28.05.2011 09:53
Dieser am 28.05.2011 um 09:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User xjess wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Papa, Papi, Kind und Kind
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™