Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 0 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 27 Besucher
- 27 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Cookiekeks (29)
Ernaluca (58)
Marita1956 (63)

neuste Mitglieder
» Maju
registriert am: 26.05.2019

» Janine2210
registriert am: 26.05.2019

» Archie
registriert am: 26.05.2019

» Nadine
registriert am: 26.05.2019

» amber74
registriert am: 25.05.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Betrunkene Mutter gebärt betrunkenes Baby » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Betrunkene Mutter gebärt betrunkenes Baby
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
hilli hilli ist weiblich
Neugeborenes



[meine Galerie]


Dabei seit: 08.11.2008
Beiträge: 35
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Betrunkene Mutter gebärt betrunkenes Baby Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Habt Ihr das hier gelesen: geschockt

Eine betrunkene Mutter hat ein betrunkenes Baby in einem Krankenhaus in der Ostslowakei zur Welt gebracht. Die Frau sei bereits stark alkoholisiert ins Krankenhaus gekommen, teilte die Universitätsklinik Kosice (Kaschau) auf ihrer Internetseite mit.

Ein Test habe bei ihr 2,4 Promille Alkohol im Blut ergeben. Den selben Alkoholgehalt müsse zu diesem Zeitpunkt auch das Baby in ihrem Bauch gehabt haben, sagten die Ärzte.

Langfristige Schäden für Kind befürchtet
Als der Junge dann zur Welt kam, hatte er noch 0,12 Promille Alkohol im Blut. Er wirke auffallend unruhig und überempfindlich gegenüber Reizen von außen, erklärten die Ärzte. Sie befürchten längerfristige Schäden beim Kind, da ein hoher Alkoholgehalt für Babys hochgiftig sei. Die Mutter behauptete, während ihrer ganzen Schwangerschaft nie Alkohol konsumiert zu haben. Nur am Abend vor der Geburt habe sie "aus Nervosität ein Glas Wein getrunken".

Kein Gläschen in Ehren
Die Gefahren für Ungeborene durch Alkohol in der Schwangerschaft sind dramatisch, werden aber immer noch unterschätzt und verharmlost. Sprüche wie "Ein Gläschen in Ehren schadet doch nicht" sind schlicht falsch und gefährlich.

Jedes Jahr kommen in Deutschland 3000 behinderte Kinder zur Welt, weil jede zweite Schwangere Alkohol trinkt. Mehrere breit angelegte Kampagnen widmen sich dem Kampf gegen Alkohol in der Schwangerschaft.

Mit der Medienkampagne "Mein Kind will keinen Alkohol" hat beispielsweise die Charité auf diese alarmierenden Fakten aufmerksam machen. "Es gibt keinen Zweifel, dass ein Vollrausch über Gymnasium oder Hauptschulabschluss entscheiden kann", erklärt Joachim Dudenhausen, Leiter der Geburtskliniken der Charité. "Doch auch ein Gläschen kann schädlich sein, für immer."

Null-Promille-Grenze in der Schwangerschaft
Es gebe noch einen "Riesenbedarf an Forschung". Da noch nicht bekannt sei, welche Alkoholmenge an welchem Tag wie schädlich sei, müsse in der Schwangerschaft die Null-Promille-Grenze gelten. Alkohol kann die Zellteilung beeinflussen. Deshalb kann jedes Organ des Fötus' in Mitleidenschaft gezogen werden. Das "Fetale Alkohol Syndrom" hat gravierende Folgen wie Minderwuchs, Schlitz- oder Schielaugen, Herzfehler und Verhaltensstörungen wie Hyperaktivität.


Quelle: http://eltern.t-online.de/alkohol-in-sch..._45561418/index
07.04.2011 20:20 hilli ist offline Beiträge von hilli suchen Nehmen Sie hilli in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.04.2011 um 20:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hilli wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kleene_paula
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

yup. stand bei web.de auf der Startseite und ich hab nur noch so Schreck Schreck Schreck Schreck Schreck geschaut.
2,4 Promille???? unvorstellbar
08.04.2011 03:45
Dieser am 08.04.2011 um 03:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleene_paula wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.307
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nur Gewohnheitstrinker schaffen es,sich mit 2,4 Promille noch zielstrebig zu bewegen.
Von wegen,ein Glas wein. regauf

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
08.04.2011 06:31 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 08.04.2011 um 06:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lümmelmutti Lümmelmutti ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-473.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.07.2006
Beiträge: 2.358


Betrunkene Mutter gebärt betrunkenes Baby Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das arme Kind welches da geboren wurde

__________________
Das Leben ist wie ein Theater Stueck doch leider ohne Generalprobe
Drum SINGE;LACHE;TANZE oder WEINE ehe der Vorhang fällt
08.04.2011 07:49 Lümmelmutti ist offline E-Mail an Lümmelmutti senden Beiträge von Lümmelmutti suchen Nehmen Sie Lümmelmutti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 08.04.2011 um 07:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lümmelmutti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

gela
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich bin total schockiert! Schreck Schreck Schreck
08.04.2011 08:08
Dieser am 08.04.2011 um 08:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User gela wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

makumel makumel ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-2521.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.06.2008
Beiträge: 1.459
Bundesland: Brandenburg
Herkunft: keine Angabe


RE: Betrunkene Mutter gebärt betrunkenes Baby Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Habs auch auf web gelesen, unvorstellbar sowas Schreck

So ein Alkiwert ist doch schon fast oder sicher verwirrt ne Alkoholvergiftung und wenn das auch das Kind gehabt haben muss geschockt geschockt geschockt


__________________
Love Grüße makumel

Jedes Kind soll laufen um seinen Weg zu finden
und es braucht Flügel um sich zu entfalten

08.04.2011 08:16 makumel ist offline E-Mail an makumel senden Beiträge von makumel suchen Nehmen Sie makumel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 08.04.2011 um 08:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User makumel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Tiffy
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
das schlimme ist, dass es mich nicht mehr schockiert. PS und LM hatten höhere Werte in der SS bzw. bei der Geburt. Schlimm, wie abgebrüht man als PM wird. Das heißt nicht, dass ich es nicht weiterhin schlimm finde, wenn ich sowas höre, da ich weiß, was er hinter sich hat. Allerdings schokiert es mich leider nicht mehr verwirrt
Tiffy
11.04.2011 16:58
Dieser am 11.04.2011 um 16:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Tiffy wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Riene
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

....ganz schlimm......das arme Würmchen Zerknirscht
Aber den Satz, dass ein "Vollrausch über Gymnasium oder Haupschule entscheidet" finde ich voll daneben...... es wäre ja prima wenn das alles wäre. Kann mir nicht vorstellen, dass dieses Zitat junge Frauen abschreckt. Hört sich für sie doch bestimmt harmlos an..... Zerknirscht
LG
11.04.2011 17:56
Dieser am 11.04.2011 um 17:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Riene wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Riene
....ganz schlimm......das arme Würmchen Zerknirscht
Aber den Satz, dass ein "Vollrausch über Gymnasium oder Haupschule entscheidet" finde ich voll daneben...... es wäre ja prima wenn das alles wäre. Kann mir nicht vorstellen, dass dieses Zitat junge Frauen abschreckt. Hört sich für sie doch bestimmt harmlos an..... Zerknirscht
LG


Findest du? Ich finde den Satz sehr passend!
Es trinken ja nicht "nur" Alkoholikerinnen in der Schwangerschaft, sondern auch Frauen, die es einfach nicht besser wissen und tatsächlich denken "Ein Gläschen =kein Problem". Diesen Frauen muss man klarmachen, dass dieses eine Gläschen (auf welches sie mit Sicherheit verzichten könnten und wahrscheinlich auch würden) ihrem Kind großem Schaden zufügen kann. Gerade die Eltern, die sich ein Kind wünschen und demnach eigentlich nur das Beste für das Kind wollen, müssen auf die Gefahr von Alkohol hingewiesen werden, gerade weil da noch Meinungen ala "Rotwein ist gesund!" existieren.
FAS ist kein Thema, welches jeder Frau ein Begriff ist, eher im Gegenteil... die Wenigsten wissen, was das ist!

LG
Naemi
11.04.2011 21:19
Dieser am 11.04.2011 um 21:19 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Betrunkene Mutter gebärt betrunkenes Baby
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™