Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 6 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 30 Besucher
- 36 Benutzer gesamt

KleineLulu
Lutzii
Ostseekind
Wiebke224

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Asaliah (40)
Cameron (30)
Gast (49)
Tina44 (49)

neuste Mitglieder
» YvonneR
registriert am: 16.11.2019

» Kathi220883
registriert am: 16.11.2019

» Gabii
registriert am: 16.11.2019

» cudor
registriert am: 15.11.2019

» MissHoney
registriert am: 15.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Wo landet die Kirchensteuer ??? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wo landet die Kirchensteuer ???
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ulti
unregistriert
Wo landet die Kirchensteuer ??? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Habe gerade eine Sendung (Galileo) gesehen u. bin doch etwas erschrocken.
Konnte leider nicht alles so schnell mitschreiben, aber das was hängen blieb, schreibe ich mal.

Thema Kirchensteuer:

Die Gehälter von Bischhöfen (und noch irgendwelchen Anderen) -die zwischen 8.000,- u. 11.000,- Euro brutto liegen- werden vom Staat bezahlt. Die Höhe beträgt über 400 Mio. pro Jahr.
Z.B. der Kölner Dom kostet PRO TAG 20.000,- Euro Instandhaltung.
40% davon werden durch den Steuerzahler u. durch Gewinnspiele -wie Lotto- finanziert.
Die kirchlichen Schulen werden zwar von der Kirchensteuer erbaut, aber die Gehälter der Lehrer u.A. Angestellten werden zu 94 % vom Staat bezahlt.
53 % der Kirchensteuer gehen in die Seelsorge. Davon werden auch Dorfkirchen mit Instand gehalten.
9 % der Kirchensteuer in die Caritas
zB.in Köln Wohnprojekte der Caritas für Drogenabhängige die Kosten -obwohl die kirchlich/carikativ sind- werden zu 90 % vom Staat u. der Stadt Köln getragen.
3 % der Kirchensteuer Entwicklungshilfe
95 % der Kosten dafür werden von Staat u. Spenden finanziert.
15 % der Kirchensteuer gehen in die kirchl. Verwaltung
Altenheime, die als kirchlich gelten, werden auch vom Staat u. KK finanziert.

Also wer denkt, er tritt aus der Kirche aus, damit er nicht den Reichtum der Kirche noch vermehrt, hat sich getäuscht.
Über die Steuer löhnt er trotzdem noch jede Menge Geld an die Kirche, er merkt es nur nicht großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Ulti: 16.11.2010 19:50.

16.11.2010 19:49
Dieser am 16.11.2010 um 19:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

deanna deanna ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2237.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 4.002
Herkunft: kleines Dorf am Ende der Welt


RE: Wo landet die Kirchensteuer ??? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ulti, war der Bericht überkonfessionell ?
deanna

__________________
Das LEBEN und dazu eine KATZE, das ergibt eine unglaubliche Summe.

Rainer Maria Rilke
16.11.2010 19:51 deanna ist offline E-Mail an deanna senden Beiträge von deanna suchen Nehmen Sie deanna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.11.2010 um 19:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User deanna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es ging zumindest um die Kirchen in Deutschland, die Kirchensteuer beziehen.
Das dürfte Katholische, wie auch Evangelische sein.
Dem kath. Bischof war es -glaube ich- etwas peinlich, als er sagte, dass der Staat sein Gehalt bezahlt. Zumindest kam er etwas ins trudeln beim reden großes Grinsen

Obwohl:
Ich sah nur katholische Kirchen u. Bischof u. auch die Caritas ist ja katholisch. Zerknirscht

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Ulti: 16.11.2010 19:55.

16.11.2010 19:53
Dieser am 16.11.2010 um 19:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

deanna deanna ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2237.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 4.002
Herkunft: kleines Dorf am Ende der Welt


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ulti

Dem kath. Bischof war es -glaube ich- etwas peinlich, als er sagte, dass der Staat sein Gehalt bezahlt. Zumindest kam er etwas ins trudeln beim reden großes Grinsen



...das ist ja schon mal ein Anfang und ein guter Ansatz! Daumen großes Grinsen
deanna Flitz

__________________
Das LEBEN und dazu eine KATZE, das ergibt eine unglaubliche Summe.

Rainer Maria Rilke
16.11.2010 19:55 deanna ist offline E-Mail an deanna senden Beiträge von deanna suchen Nehmen Sie deanna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.11.2010 um 19:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User deanna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Glaubst du, er wird deshalb auf sein Gehalt verzichten ?? großes Grinsen

Ich vermute, es ging nur um die Kirchensteuer für die Katholische Kirche. Das ist ja getrennt beim Lohn.
Denn der Reporter wollte man den Weg seiner gezahlten Kirchensteuer verfolgen. Er zahlt im Jahr ca. 600,- Euro dafür.
16.11.2010 19:58
Dieser am 16.11.2010 um 19:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

deanna deanna ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2237.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 4.002
Herkunft: kleines Dorf am Ende der Welt


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ulti
Glaubst du, er wird deshalb auf sein Gehalt verzichten ?? großes Grinsen




nöööö,ulti, ich bin Realistin. Und Protestantin. Aber ich finde es gut , dass dem Bischof das schwerfällt, zu sagen, dass er die Kohle vom Staat kriegt. Und er sich dabei windet cool Daumen ...das kann ein guter Ansatz sein...mal ganz grundsätzlich cool großes Grinsen .

deanna

__________________
Das LEBEN und dazu eine KATZE, das ergibt eine unglaubliche Summe.

Rainer Maria Rilke
16.11.2010 20:04 deanna ist offline E-Mail an deanna senden Beiträge von deanna suchen Nehmen Sie deanna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.11.2010 um 20:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User deanna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kartman Kartman ist männlich
Krabbelmonster



[meine Galerie]


Dabei seit: 13.12.2009
Beiträge: 81
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es wurde im Bericht ebenfalls gesagt, das es bei den Evangelen gleich ist, nur hier mal etwas mehr, da mal etwas weniger. Aber unerheblich.
16.11.2010 20:28 Kartman ist offline Beiträge von Kartman suchen Nehmen Sie Kartman in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.11.2010 um 20:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kartman wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.465
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich also Lebensmittel für meine Kinder kaufe,bezahle ich dem Herrn Bischof seine Sonntagsbrötchen?!
Na das wollte ich doch schon immer mal! Ironie

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
16.11.2010 20:34 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.11.2010 um 20:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

bille
unregistriert
RE: Wo landet die Kirchensteuer ??? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Interessantes Thema.....

Ich arbeite im Kath. Kindergarten. Kirchensteuer zahlen wir sowohl ev. als auch kath., weil mein Mann ev. ist.

Auch mein Gehalt zahlt zu einem nicht unerheblichen Teil "der Staat", weil der Kath. KiGa ja auch was dafür tut. Nämlich Kigaplätze bereitstellen, die, laut Rechsanspruch, ja die Komune haben müsste. Auch die Kosten für Instandhaltung von Gebäude, Einrichtung usw. werden zu einem großen Teil vom Staat finanziert (wenn sie denn finanziert werden). In dem Fall für mich auch okay.

Aber warum zahlen wir (Steuerzahler) eigentlich die Gehälter von Bischöfen?

Und, klar, ein Teil der Kirchensteuer (keine Ahnung wieviel) landet natürlich auch in Rom, oder besser, im Vatikan.
16.11.2010 23:02
Dieser am 16.11.2010 um 23:02 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User bille wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
RE: Wo landet die Kirchensteuer ??? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von bille
Interessantes Thema.....

Ich arbeite im Kath. Kindergarten. Kirchensteuer zahlen wir sowohl ev. als auch kath., weil mein Mann ev. ist.

Auch mein Gehalt zahlt zu einem nicht unerheblichen Teil "der Staat", weil der Kath. KiGa ja auch was dafür tut.


Das heißt dann Refinanzierung!! großes Grinsen Daumen
16.11.2010 23:38
Dieser am 16.11.2010 um 23:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
RE: Wo landet die Kirchensteuer ??? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von bille

Aber warum zahlen wir (Steuerzahler) eigentlich die Gehälter von Bischöfen?



Oh, das stammt noch aus dem Jahre 1803.
Damals müssen wohl die Fürsten den Kirchen einiges abgenommen haben von ihrem Reichtum.
Als Gegenleistung erklärten sie sich bereit, dass sie dafür denKirchenmännern Lohn bezahlten.
Als die Fürsten dann merkten, dass das ganz schön ins Geld geht, führten sie die Kirchensteuer ein, die von den Bürgern abgedrückt werden musste.
Und dieses Gesetz, der Ersatzleistung für den Einzug eines Teiles der Reichtümer der Kirche, gilt noch heute u. darauf wird sich berufen.
Nur dass die Gehälter auch für Bischöfe enooooorm gestiegen sind u. die Reichtümer der Kirche wohl auch wieder angehäuft wurden.
Vllt. wäre wieder mal ein Einzug der Kirchenreichtümer durch den Staat nötig. großes Grinsen
17.11.2010 00:16
Dieser am 17.11.2010 um 00:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


RE: Wo landet die Kirchensteuer ??? Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ulti
Die Gehälter von Bischhöfen (und noch irgendwelchen Anderen) -die zwischen 8.000,- u. 11.000,- Euro brutto liegen- werden vom Staat bezahlt. Die Höhe beträgt über 400 Mio. pro Jahr.


Zugegeben : ich hatte mir noch nie über deren Gehälter Gedanken gemacht ...................aber wenn ich das so lese , frage ich mich , wofür die so ein hohes Gehalt brauchen ? Gerade die kath. Bischöfe haben doch keine Familie , die sie ernähren müssten . Soweit ich weiß , bekommen sie auch immer eine *Unterkunft* ( Wohnung , meist sogar Haus ) gestellt .
Geben nicht sogar kath. Ordensschwestern ihr ganzes Hab und Gut an die Kirche ab , weil sie *arm* leben sollen ? Ist das bei den Bischöfen dann anders ?
Ich stelle diese Fragen echt nicht , weil ich *lästern* will , sondern einfach , weil ich überhaupt keine Ahnung habe wie das so läuft und vielleicht kennt sich ja doch jemand hier besser aus und kann mich *aufklären* Augenzwinkern

LG Monserat
17.11.2010 08:09 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.11.2010 um 08:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

d.m.
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Diese Logik finde ich gut...wenn man keine Familie hat, braucht man auch kein Gehalt... verwirrt
Wahrscheinlich werden zukünftig auch alle alleinstehenden Manager auf ihr Gehalt verzichten... großes Grinsen
Hmm...wofür braucht dann ein Geistlicher Geld?! Er ernährt sich doch vom Leib Christi und trinkt nur Wein...der wächst wahrscheinlich in seinem Garten...Manna gibt es zur Abwechslung und fällt vom Himmel...
Putzen kann er selbst nach Feierabend, oder braucht es gar nicht zu tun...als Alleinstehender macht er keinen Dreck.
Hobbys hat er keine zu haben...Bücher kann er von der Vatikanbiblothek ausleihen und Musik hört er in der Kirche...
Klamotten braucht er nicht...reicht doch sein Bischofskleid... großes Grinsen
Urlaub braucht er nicht...er kann sich in seinem Job genug ausruhen...
Auto?! Er kann zu Fuß gehen...
Geschenke an evtl. Nichten, Neffen,Freunde?! Kann er aus dem Klingelbeutel finanzieren...

Ja stimmt...eigentlich braucht er kein Geld. Genauso wenig wie Pflegeeltern von den Steuerzahlern bezahlt werden sollten...Liebe ist unbezahlbar!!!

Ironische Grüße
d.m.
17.11.2010 09:37
Dieser am 17.11.2010 um 09:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User d.m. wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Betsy
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wie soll sich denn aber auch alles finanzieren?
Also wir bekommen unsere Kirchensteuer immer komplett zurückerstattet ( im Rahmen der Steuererstattung ), da werden wir wohl nicht die Einzigen sein.
17.11.2010 09:43
Dieser am 17.11.2010 um 09:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Betsy wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

churchill
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Und wer sich gerne darüber informieren würde, wie die (in diesem Fall katholische) Kirche Fragen zur Kirchensteuer und sonstigen Finanzierung beantwortet, kann hier nachlesen.

Meiner Meinung nach steht da ziemlich viel Einleuchtendes drin ...
17.11.2010 14:22
Dieser am 17.11.2010 um 14:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User churchill wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Einleuchtendes steht vllt. drin, wenn man die richtigen Zahlen nicht kennt.

unter "Wie werden die Einnahmen eines Bistums verwendet?"
steht zwar drin, dass dafür die Kirchensteuer verwendet wird, aber nicht wieviel der Kosten tatsächlich nur Kirchensteuergelder sind.

z.B. Allgemeine Seelsorge gehen 53 % hin

Caritas z.B. nur 9 % der Kirchensteuer die restlichen 91% der Kosten müssen ja auch irgendwoher kommen

Wenn man aber die Auflistungen im genannten LInk liest, sieht das aus, als würde das ausschließlich von Kirchensteuer gezahlt werden.

Und die Einnahmen von ZITAT:
Im Jahr 2009 wurden von den kirchensteuerpflichtigen Katholiken im Bundesgebiet insgesamt 4,903 Mrd. Euro Kirchensteuer bezahlt

lassen durchaus darauf schließen.

Und es fehlt z.B., dass davon keine Gehälter für die Bischöfe bezahlt werden. Dass die der Staat bezahlt, dürfte den wenigsten bekannt sein.
Die Höhe finde ich als sehr hoch.
Mit dem Leben nach der christlichen Lehre hat das nicht viel zu tun. Denn Jesus war ein armer Mann.

Auch wenn man seine Kirchensteuer mittels Steuerrückerstattung wieder bekommt, hat man über die normale Steuer noch genug an die Kirche bezahlt. Man weiß es nur nicht.
17.11.2010 15:31
Dieser am 17.11.2010 um 15:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von d.m.
Diese Logik finde ich gut...wenn man keine Familie hat, braucht man auch kein Gehalt... verwirrt
Wahrscheinlich werden zukünftig auch alle alleinstehenden Manager auf ihr Gehalt verzichten... großes Grinsen
Hmm...wofür braucht dann ein Geistlicher Geld?! Er ernährt sich doch vom Leib Christi und trinkt nur Wein...der wächst wahrscheinlich in seinem Garten...Manna gibt es zur Abwechslung und fällt vom Himmel...
Putzen kann er selbst nach Feierabend, oder braucht es gar nicht zu tun...als Alleinstehender macht er keinen Dreck.
Hobbys hat er keine zu haben...Bücher kann er von der Vatikanbiblothek ausleihen und Musik hört er in der Kirche...
Klamotten braucht er nicht...reicht doch sein Bischofskleid... großes Grinsen
Urlaub braucht er nicht...er kann sich in seinem Job genug ausruhen...
Auto?! Er kann zu Fuß gehen...
Geschenke an evtl. Nichten, Neffen,Freunde?! Kann er aus dem Klingelbeutel finanzieren...

Ja stimmt...eigentlich braucht er kein Geld. Genauso wenig wie Pflegeeltern von den Steuerzahlern bezahlt werden sollten...Liebe ist unbezahlbar!!!

Ironische Grüße
d.m.


Warum diese Ironie @d.m. ?
Erstens habe ich nicht geschrieben , dass ein Bischof GAR KEIN Gehalt braucht und zweitens bat ich um *Aufklärung* - solche Beiträge wie deiner tragen nicht gerade dazu bei , eine Sache besser zu verstehen , bzw. sachlich zu diskutieren .

LG Monserat
17.11.2010 15:38 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.11.2010 um 15:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Zane Zane ist weiblich
Student


images/avatars/avatar-78.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 30.09.2009
Beiträge: 3.214
Bundesland: Baden-Württemberg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
[i]Original von Ulti[/i
...Caritas z.B. nur 9 % der Kirchensteuer die restlichen 91% der Kosten müssen ja auch irgendwoher kommen

Wenn man aber die Auflistungen im genannten LInk liest, sieht das aus, als würde das ausschließlich von Kirchensteuer gezahlt werden.


Jetzt muß ich doch mal bißchen in Mathematiknachhilfe einsteigen damit hier die Zahlen nicht komplett verdreht werden.

Die Caritas bekommt 9% der Kirchensteuer
die restlichen 91% Kirchensteuer werden auf andere Bereiche verteilt.

das heißt nicht die Kirchensteuer deckt 9% der Ausgaben der Caritas, wieviel die braucht geht aus diesen Prozentangaben nicht hervor.

Also als Beispiel
100 Euro Kirchensteuer insegesamt
davon 9% an die Caritas: 9 Euro
bleiben 91 Euro der Kirchensteuer übrig für andere Verwendungszwecke

(und nicht andersrum die Caritas braucht 100 Euro davon kommen 9 Euro aus der Kirchensteuer und die anderen 91 Euro ???? Zunge raus )

Sondern die Caritas hat jetzt diese 9%
plus ihre Spendeneinnahmen für ihren Haushalt zur Verfügung.

Ich hoffe ich konnte etwas Klarheit reinbringen.

__________________
Gruß Zane

Die vornehmste Aufgabe der Erziehung ist es, einen Menschen hervorzubringen, der fähig ist, das Leben in seiner Ganzheit zu erfahren

Krishnamurti
17.11.2010 15:46 Zane ist offline Beiträge von Zane suchen Nehmen Sie Zane in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.11.2010 um 15:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Zane wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

d.m.
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@Monserat: sorry...ich dachte, dass ich anhand der Beispiele dies einleuchtend
erklärt habe...Hätte ich die einzelnen Socken aufzählen müssen?

Gehalt ja aber nicht soviel?! Wer bitteschön soll über die Höhe des Gehalts abstimmen, der Steuerzahler?
Bist du mit dem Gehalt eines Chefarztes einverstanden? Von der Ausbildung her könnte man das vergleichen...Da bist du nicht der Meinung, dass er zu viel verdient?
17.11.2010 15:50
Dieser am 17.11.2010 um 15:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User d.m. wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ja Zane, vor lauter Rechnerei komme ich schon ins trudeln großes Grinsen

Aber egal wie es gedreht wird. Die Kirche zahlt nicht die Kosten komplett, obwohl es auf den ersten Blick so aussieht.
Die 9 % der Kirchensteuer für die Caritas reichen ja lange nicht aus um alle Kosten der Caritas zu decken.
Hatte im ersten Posting dieses Beispiel geschrieben:
ZITAT:
9 % der Kirchensteuer in die Caritas - das waren im Jahr 09 Euro 441 Mio.
zB.in Köln Wohnprojekte der Caritas für Drogenabhängige die Kosten -obwohl die kirchlich/carikativ sind- werden zu 90 % vom Staat u. der Stadt Köln getragen.

Eine kirchliche Institution, wo man glaubt, sie wird auch von der Kirche finanziert, wie auch die Umfragen auf der Straße ergeben haben.
Und eben dem ist nicht so. Der normale Bürger denkt, dass diese 9 % der Kirchensteuer ausreichen, um die Caritas zu finanzieren u. somit rein kirchlich ist.

Aber 2 Miliarden 598 Millionen 590 Tausen Euro gehen in die allgemeine Seelsorge.
735,45 Millionen in die Verwaltung der Kirche

Im Grunde sind die kirchlichen Institutionen nicht kirchlich, sondern von den getragenen Kosten her staatlich. Und das ist schon mal interessant zu erfahren.
17.11.2010 16:29
Dieser am 17.11.2010 um 16:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Border Collie Border Collie ist männlich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-2414.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.09.2007
Beiträge: 640
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Herkunft: Down Under


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich hätte ja überhaupt nichts dagegen, Kirchensteuer zu bezahlen, und auch ein Bischofsgehalt von 11.000 Euro nimmt sich, verglichen mit ähnlich verantwortungsvollen Posten in der freien Wirtschaft, eher ziemlich bescheiden aus. Ich hätte wirklich nichts dagegen -- wenn ich mir denn sicher sein könnte, daß die Kirche auch in Zukunft ihrem seelsorgerischen Auftrag (und auf diesem Gebiet leisten sehr viele Menschen wirklich tolle Arbeit!) nachkommen kann und wird.
Wenn ich dann allerdings Artikel wie diesen hier lesen muß, geht mir das sprichwörtliche "Messer im Sack" auf, denn solche Erzkonservative von Vor-Vorgestern dürften in einer modernen Kirche keinen Fuß mehr auf den Boden bringen!! Denen ist scheinbar überhaupt nicht klar, daß sie damit die Zahl der Austritte enorm vergrößern dürften, und irgendwann ist die Kirche tatsächlich nicht mehr in der Lage, traditionelle Dienste abdecken zu können. Außerdem bringt sowas Leute, die mit der Kirche eh´ nichts am Hut haben, noch mehr gegen sie auf. Zu Recht übrigens...
Ein intaktes Gemeindeleben ist für viele Menschen unersetzlich, dort können sie sich einbringen, werden ernst genommen und gebraucht, und dieses soziale Netz würde zerstört werden, die Kirche mit ihren Individuen würde zu einer gesichtslosen Sekte werden, in der der Einzelne keine Rolle mehr spielt -- wenn man es protestlos zulässt, daß konservative Hardliner wie dieser Bischof Tebartz-van Elst ihre Machenschaften durchziehen.
Da sehe ich eigentlich das größere Problem als darin, wieviel da jetzt staatlich oder wieviel kirchlich finanziert wird. Wir haben nun mal als Staatsreligion das Christentum, und auch wenn manche das nicht wahrhaben wollen -- wir profititeren auf die eine oder andere Art fast alle irgendwann davon. Sei es im KiGa, im Altersheim oder sonstwo. Auch wenn diese Institutionen zum größten Teil doch staatlich finanziert sind -- z.B. ohne ehrenamtliches oder zumindest sehr günstiges Personal der Kirche wären sie oft längst geschlossen worden, weil nicht tragbar, "rentabel". Wenn die Kirche in der bisher gewohnten Ausprägung einmal nicht mehr sein sollte, werden sich viele erstaunt umsehen, was da alles kaputtgemacht wurde...

__________________
Die Größe und den Fortschritt einer Nation erkennt man daran, wie sie ihre Tiere behandelt.
M. Ghandi
17.11.2010 18:12 Border Collie ist offline E-Mail an Border Collie senden Homepage von Border Collie Beiträge von Border Collie suchen Nehmen Sie Border Collie in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.11.2010 um 18:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Border Collie wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Betsy
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mit meinem Beitrag ja auch nur geschrieben, dass es anders als über die Steuergelder gar nicht funktioniert, denn die Kirchensteuer fällt so gering aus, dass die Kosten dadurch nicht abgedeckt werden können... Zumal ein Großteil über Steuererstattungen wieder zurückgeführt werden . DAS HABE ICH GESCHRIEBEN...
Wenn ich mich jetzt noch darüber aufregen will, was alles von der Lohn- oder Einkommenssteuer bezahlt wird, dann werde ich dieses Jahr nicht mehr fertig.
Und dass Pastoren oder Pfarrer usw. Beamte sind und über Steuergelder finanziert werden ist doch gar nichts Neues...
Auch ist es nichts Neues, dass dem ein oder anderen die Nase von Partei und Parteichef XY nicht passt, trotzdem wird er von meinen Steuergeldern bezahlt... Kann ich auch nicht einfach ablehnen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Betsy: 17.11.2010 18:29.

17.11.2010 18:21
Dieser am 17.11.2010 um 18:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Betsy wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Border Collie Border Collie ist männlich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-2414.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.09.2007
Beiträge: 640
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Herkunft: Down Under


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Betsy
Ich habe mit meinem Beitrag ja auch nur geschrieben, ...

War nicht auf Dich gemünzt, ehrlich. Augenzwinkern

Wenn ich mich jetzt noch darüber aufregen will, was alles von der Lohn- oder Einkommenssteuer bezahlt wird, dann werde ich dieses Jahr nicht mehr fertig.

Ich schließ´ mich Dir gerne an, aber auch zu zweit werden wir es wohl nicht schaffen... Zerknirscht

Auch ist es nichts Neues, dass dem ein oder anderen die NAse von Partei und PArteichef xy nicht passt, trotzdem wird er von meinen Steuergelödern bezahlt... Kann ich auch nicht einfach ablehnen.

Schade eigentlich. Sollten wir dran arbeiten. großes Grinsen


__________________
Die Größe und den Fortschritt einer Nation erkennt man daran, wie sie ihre Tiere behandelt.
M. Ghandi
17.11.2010 18:27 Border Collie ist offline E-Mail an Border Collie senden Homepage von Border Collie Beiträge von Border Collie suchen Nehmen Sie Border Collie in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.11.2010 um 18:27 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Border Collie wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Betsy
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Na, da sind wir uns ja einig.
17.11.2010 18:31
Dieser am 17.11.2010 um 18:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Betsy wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von d.m.
@Monserat: sorry...ich dachte, dass ich anhand der Beispiele dies einleuchtend
erklärt habe...Hätte ich die einzelnen Socken aufzählen müssen?

Gehalt ja aber nicht soviel?! Wer bitteschön soll über die Höhe des Gehalts abstimmen, der Steuerzahler?
Bist du mit dem Gehalt eines Chefarztes einverstanden? Von der Ausbildung her könnte man das vergleichen...Da bist du nicht der Meinung, dass er zu viel verdient?


Sinnlos weiter darüber zu schreiben - du scheinst mich nicht verstehen zu wollen !

LG Monserat
17.11.2010 19:30 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.11.2010 um 19:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Wo landet die Kirchensteuer ???
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™