Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 28 Besucher
- 32 Benutzer gesamt

Golden1
hilli
nette

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

minksen (43)
RosaHentschel (59)

neuste Mitglieder
» Beate
registriert am: 21.11.2019

» Elli08
registriert am: 20.11.2019

» carina
registriert am: 19.11.2019

» Sabine82
registriert am: 19.11.2019

» Peter H
registriert am: 19.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Polizei findet Sextäter und verwahrloste Kinder in Müll-Wohnung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Polizei findet Sextäter und verwahrloste Kinder in Müll-Wohnung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Polizei findet Sextäter und verwahrloste Kinder in Müll-Wohnung Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Polizei findet Sextäter und verwahrloste Kinder in Müll-Wohnung

Zweibrücken. Die Polizei in Zweibrücken hat am Dienstag einen per Haftbefehl gesuchten 56-Jährigen festgenommen. Er lebte versteckt in einem Holzverschlag auf dem Dachboden eines Verwandten, teilten gestern Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der im Mai 2009 wegen schweren sexuellen Missbrauchs seiner im Tatzeitraum sieben- bis zehnjährigen Nichte zu fünf Jahren Haft Verurteilte hatte sich seiner Strafe entzogen und wurde nun bei Hausdurchsuchungen in dem Anwesen entdeckt.


Die Wohnung des Verwandten und seiner Frau, die dort mit fünf Kindern leben, war laut Polizeidirektionssprecher Axel Emser „äußerst verwahrlost und zu einem großen Teil zugemüllt“. Die Zwei- bis Neunjährigen „schliefen sozusagen auf einer Müllhalde“ aus Essensresten, Geschirr, Klamotten und anderem Hausrat und „befanden sich in einem schlechten Ernährungszustand“, weshalb sie der Obhut des Zweibrücker Jugendamtes übergeben worden seien. Stadtsprecher Heinz Braun weist die Darstellung der Polizei zurück, die fünf Kinder seien in schlechtem Zustand: „Das konnte Jugendamtsleiter Markus Wilhelm so nicht bestätigen. Die Kinder sind relativ dünn, aber nicht unterernährt.“ Sie seien deshalb bislang auch nicht medizinisch untersucht worden, das solle aber diese Woche passieren.

Die Familie sei dem Jugendamt vorher „noch nie aufgefallen“, abgesehen davon.........



weiterlesen, quelle und rechte: http://www.saarbruecker-zeitung.de/aufma...rt27856,3489649

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
04.11.2010 04:14 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 04.11.2010 um 04:14 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die Aussagen dieses Herrn Stadtsprechers Braun sind ja wohl der Hohn schlechthin.

Alleine schon, weil der Kerl auf dem Speicher lebte, wären die Kinder bei mir zu einem Arzt gekommen, vom Zustand der Wohnung u. der gesundheitl. Gefahr für die Kinder ganz zu schweigen.
Die Kinder sind zu Bekannten!! der Eltern gekommen ??
Auch sehr merkwürdig. Wenn das Bekannte sind, müssen die den Zustand der Wohnung gekannt haben u. haben wohl nichts unternommen.
Schöne Bekannte u. die beaufsichtigen jetzt die Kinder. Ob da Hoffnung besteht, dass nicht soviel ans Tageslicht kommt, wie es bei BSPE der Fall wäre ??
04.11.2010 07:49
Dieser am 04.11.2010 um 07:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

sangini sangini ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 06.05.2010
Beiträge: 729


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

schlimm........noch schlimmer als die sache mit der wohnung finde ich die tatsache, dass man ein familienmitglied vor strafe bewahrt, obwohl er sich mißbräuchlich verhalten hat. ich kann das alles nicht verstehen und es ekelt mich an.................... traurig
04.11.2010 10:02 sangini ist offline E-Mail an sangini senden Beiträge von sangini suchen Nehmen Sie sangini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.11.2010 um 10:02 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User sangini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Hanna02
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Schrecklich!!! da läuft wohl so einiges schief!
04.11.2010 10:12
Dieser am 04.11.2010 um 10:12 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Hanna02 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

TaTa
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sicher ist die Strafe weil er geflüchtet ist, höher, als die Strafe für den Mißbrauch seiner Nichte böse mich wurmt die lasche Bestrafung bei sowas verwirrt
04.11.2010 10:49
Dieser am 04.11.2010 um 10:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User TaTa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

deanna deanna ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2237.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 4.002
Herkunft: kleines Dorf am Ende der Welt


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mich ärgern solche Meldungen. DIe Familie schützt einen Mißbrauchstäter, die Kinder sind verwahrlost ( aber mißbraucht....nöööö, warum auch, es war ja nicht die gleiche Wohnung) ...und dann macht die SPFH wieder alles gut...hervorragend. WIR können alles !
Allein aus dem Grund, dass die Familie wissentlich in Kauf nimmt, das der versteckte Mißbrauchstäter auch die anderen Kinder angeht, sollte ausreichend für eine ION sein, und die Tatsache, dass die Familie einen Täter deckt ( wie groß ist die Mißbrauchsgefahr in einer solchen Familie) und die Kinder nicht schützt Rechtfertigung für eine dauerhafte Fremdunterbringung.
Wir stellen uns und unser System immer wieder selbst in Frage und von Kinderschutz kann da immer noch keine Rede sein.
deanna

__________________
Das LEBEN und dazu eine KATZE, das ergibt eine unglaubliche Summe.

Rainer Maria Rilke
04.11.2010 11:30 deanna ist offline E-Mail an deanna senden Beiträge von deanna suchen Nehmen Sie deanna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.11.2010 um 11:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User deanna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Polizei findet Sextäter und verwahrloste Kinder in Müll-Wohnung
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™