Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 9 Mitglieder
- davon 4 unsichtbar
- 30 Besucher
- 39 Benutzer gesamt

Fünfermama
Habibi3
Harmony
Lucy30
Mina

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Elja30 (42)
KlaraL (30)
Lady-83 (37)
Lafamilia (48)
McFly (33)
zaddik

neuste Mitglieder
» feuerkind
registriert am: 18.02.2020

» BoGo
registriert am: 17.02.2020

» Nalini
registriert am: 17.02.2020

» ILONKA
registriert am: 14.02.2020

» Birdy89
registriert am: 13.02.2020


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Wichtige Fragen beim KIVO
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Henriette Meier-Ewert ist Familienrichterin am Amtsgericht Brandenburg und erlebt fast täglich Elter » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Henriette Meier-Ewert ist Familienrichterin am Amtsgericht Brandenburg und erlebt fast täglich Elter
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Henriette Meier-Ewert ist Familienrichterin am Amtsgericht Brandenburg und erlebt fast täglich Elter Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Henriette Meier-Ewert ist Familienrichterin am Amtsgericht Brandenburg und erlebt fast täglich Eltern, die sich um ihre Kinder streiten

Henriette Meier-Ewert ist Familienrichterin am Brandenburger Amtsgericht. Sie weiß nur zu gut um die Turbulenzen zwischen Eltern, wenn es ums Sorgerecht geht. Und sie kennt und entscheidet jene Fälle, in denen das Jugendamt oder Eltern das Gericht anrufen. Mit ihr sprach Marion von Imhoff.


MAZ: Welche Fälle landen auf Ihrem Tisch?

Henriette Meier-Ewert: Ich befasse mich mit Fällen des Gewaltschutzes von Kindern und häuslicher Gewalt gegen Frauen. Ich entscheide, wer in der ehelichen Wohnung bleiben darf, aber auch über Unterhalt, Vaterschaftsanfechtungen- und -feststellungen, Sorgerechtsstreit und Kindeswohlgefährdungen.

Das Kindeswohl steht bei all dem an oberster Stelle. Wie sichern Sie das?

Meier-Ewert: Ich bestelle einen Verfahrenspfleger für das Kind. Das ist meist ein Sozialpädagoge, der das Kind in dem gesamten Verfahren begleitet und die Interessen des Kindes vertritt. Den Verfahrenspfleger höre ich bei drohendem Sorgerechtsentzug ebenso an wie die Eltern.

Wie erleben Sie Eltern, die sich ums Sorgerecht streiten?

Meier-Ewert: Es sind zunehmend Väter, die das Gericht anrufen. Immer mehr Männer kämpfen um das Sorgerecht. Das hat stark zugenommen. Es gibt sehr engagierte Väter. Manchmal sind die Kinder bei den Vätern auch besser aufgehoben, weil die Lebenssituationen stabiler sind. Ich hatte etwa den Fall, dass eine Mutter vier Kinder von drei Vätern hat und nun mit einem neuen Mann ein neues Leben beginnen wollte. Die fragte mich, ob sie ihr Kind nicht gleich hierlassen könne. Es gab auch die Situation, in der sich die Eltern bei mir gegenseitig vorwarfen, wer mehr Cannabis geraucht habe. Und das bei einem anderthalbjährigen Kind. Der Normalfall ist, dass Eltern so in ihrem Paarkonflikt stecken, dass sie das Recht des Kindes am jeweils anderen Elternteil nicht sehen.

Wenn es um die Gefährdung eines Kleinkindes geht, wie schnell können Sie reagieren?

Meier-Ewert: Schnell, nicht übereilt, aber zügig. Das Gericht kann innerhalb von einer halben Stunde entscheiden, wenn das Jugendamt ein Kind in akuter Gefahr sieht und die Eltern sich weigern, es herzugeben.

Beispielsweise?

Meier-Ewert: Eine schwer psychisch kranke junge Frau, die selbst unter Betreuung stand, hat ein Kind zur Welt gebracht. Noch im Krankenhaus hat das Jugendamt das Kind sofort in Obhut genommen. Die Mutter wollte das Kind alleine aufziehen. So blieb das Kind in einer Bereitschaftspflegefamilie. Ich habe ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das war eindeutig. Das Kind ist jetzt in eine Pflegefamilie gekommen. Ich hatte aber jetzt gerade auch eine Familie mit fünf Kindern, die das Jugendamt seit Jahren begleitet. Da stand Entzug des Sorgerechts im Raum. Durch Beratungen und Hilfen hat sich dort die Situation wieder stabilisiert. Jetzt ist da alles wieder gut.....................



Restliches Interview, Quelle und Rechte: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b...randenburg.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
10.07.2009 02:59 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 10.07.2009 um 02:59 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.547
Bundesland: Sachsen


RE: Henriette Meier-Ewert ist Familienrichterin am Amtsgericht Brandenburg und erlebt fast täglich E Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dieser Satz: "Jetzt ist da Alles wieder gut..",oh man liegt der mir schwer im Magen.
Friede ,Freude,Eierkuchen ,schön diese Denkart.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
10.07.2009 08:34 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 10.07.2009 um 08:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

otto1
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wir haben diese Frau als sehr kompitente und weitsichtige Richterin erlebt.
Sie ist "schuld" daran, daß unser "Pflege"-Kind nach 2 Jahren Krieg & Kampf mit dem Jugendamt wieder zu uns zurückkehren konnte.
Damit hatte sie ein Urteil für das Kindeswohl und gegen die Behörde gefällt.

Auch die nachfolgenden kleineren Streitereien um Schule, erneuten Herausris des Kindes sowie Anträge zur Hilfe zur erziehung hatte sie kurz & schmerzlos im Sinne des Kindes entschieden.


Otto
10.07.2009 09:16
Dieser am 10.07.2009 um 09:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User otto1 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Henriette Meier-Ewert ist Familienrichterin am Amtsgericht Brandenburg und erlebt fast täglich Elter
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™