Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 8 Mitglieder
- davon 5 unsichtbar
- 25 Besucher
- 33 Benutzer gesamt

hdgdldJ
Rosenköpfchen
sonne 6

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

babylovenrw1983 (36)
Chaotin1964 (55)
doris (53)
Mimaus (43)

neuste Mitglieder
» Ulrike611
registriert am: 12.11.2019

» Letty
registriert am: 12.11.2019

» Amelie1996
registriert am: 11.11.2019

» Konni
registriert am: 11.11.2019

» Rosilienz
registriert am: 09.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Namen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Namen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Namen Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Namen

Adolf Hitler und das Jugendamt


Holland Township. In den USA haben die Behörden einen Jungen namens Adolf Hitler aus seiner Familie genommen. Die beiden Schwestern des Dreijährigen, deren Namen ebenfalls rechtsextreme Anspielungen enthalten, sind auch in der Obhut der Behörden. Der Vater steht diese Woche vor Gericht.

In Deutschland können die Standesämter bestimmte Namen für Kinder als unpassend ablehnen. Nicht so in den USA: Ein kleiner Junge hat dort schon im Kindergartenalter Kraft seines Namens Berühmtheit erlangt: Es geht um Adolf Hitler. Genauer: Adolf Hitler Campbell, drei Jahre alt.

Aus der Familie genommen
Adolf Hitler Campbell und seine beiden Schwestern, JoceLynn Aryan Nation Campbell und Honszlynn Hinler Jeannie Campbell, sind nun von der Jugendbehörde des Staates New Jersey aus ihrer Familie genommen worden, wie ein Sprecher der örtlichen Polizei gegenüber dem US-Sender Fox News bestätigte.

Der Vater der Kinder, Heath Campbell (35), soll sich am Donnerstag vor einem Gericht verantworten, berichtet Fox News. Die Jugendbehörde selbst wollte sich aus Gründen der Vertraulichkeit zu dem Fall nicht äußern. Auch einen Zusammenhang zwischen der Inobhutnahme der Kinder und dem Gerichtstermin wollte eine Sprecherin nicht bestätigen. Selbst die Polizei kennt keine Details.

Polizei hat keine Hinweise auf Misshandlung
Im Allgemeinen, so teilte Kate Bernyk von der Jugendbehörde des US-Staates New Jersey mit, basiere „die Entscheidung, ein Kind aus seiner Familie zu nehmen, auf Sicherheit und Wohlergehen des Kindes und einem Risiko für das Kind.“ Diese Entscheidung werde gemeinsam mit den Gerichten getroffen.

Polizeisprecher John Harris berichtete jedoch, es habe zu keinem Zeitpunkt Hinweise auf Kindesmisshandlung durch den Vater gegeben: „So weit ich weiß, ist er immer sehr gut mit den Kindern umgegangen.“

Die Sprecherin der Jugendbehörde teilte am Mittwoch mit, bei dem Fall gehe es nicht nur um die Namen. Ihre Behörde „würde niemals eine Kind nur wegen seines Namens aus der Familie nehmen“, sagte Bernyk.

Keine Geburtstagstorte mit Adolfs Namen
Erst im Dezember hatte der kleine Adolf für Schlagzeilen gesorgt. Ein Geschäft hatte sich geweigert, eine Torte für die Party zu seinem dritten Geburtstag mit seinem Namen zu beschriften. Die Berichterstattung darüber in der Lokalzeitung sorgte für heftige Online-Diskussionen, die sich gegen Heath Campbell und seine 25-jährige Frau Deborah richteten.

Der forensische Psychologe N. G. Berrill sagte gegenüber Fox News, einen Jungen Hitler zu nennen, könne als Kindesmisshandlung gewertet werden. „Teil dessen ist der infantile Charakter der Eltern. Man kann seinem Hund einen seltsamen Namen geben, aber sie glauben, dass sie irgendeine gewagte Aussage treffen. Sie nehmen keine Rücksicht darauf, dass die Kinder eigene Leben haben werden und in einem sehr negativen Licht da stehen bis sie in der Lage sind, ihren Namen zu ändern. Das ist Missbrauch.“

"Niemand sonst in der Welt"
Vater Heath Campbell teilte der Zeitung Easton-Express Times im letzten Jahr mit, dass er seinen Sohn Adolf Hitler genannt habe, weil er den Namen möge und „niemand sonst in der Welt würde diesen Namen haben“.

In einem ähnlichen Fall war im letzten Jahr ein neunjähriges Mädchen in Neuseeland den Eltern weggenommen worden. Ein Gericht hatte entschieden, dass der Name „Talula Does the Hula From Hawaii“ („Talula tanzt den Hula aus Hawaii“) nicht angemessen sei. In Neuseeland betrachten die Behörden einen Namen nur als belastend, wenn er heftige Hänseleien auslöst.



Quelle: http://www.derwesten.de/nachrichten/pano...628/detail.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
15.01.2009 15:36 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 15.01.2009 um 15:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Okay - ein Kind wird sicher nicht wegen seines "außergewöhnlichen" Namens aus einer Familie genommen. Und leider kommt in dem Bericht nicht so richtig rüber, dass es in der Familie einen neonazistischen Hintergrund gibt (auch wenn man das anhand der Namen der Kinder vermuten kann). Ich frage mich aber einmal mehr - WAS denken sich eigentlich manche Eltern bei der Namenswahl? Denken die überhaupt? Oder geht es dabei nur um die Stärkung des eigenen Egos???? Zerknirscht

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

15.01.2009 23:26 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube die Eltern sind vom "Geistigen" echt arm dran und können nicht abschätzen, was sie eigentlich angerichtet haben!!! Das so etwas überhaupt möglich ist schreit ja schon zum Himmel und meine anderen Gedanken verkneife ich mir lieber!! geschockt
15.01.2009 23:35
Dieser am 15.01.2009 um 23:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ZITAT:
Die Jugendbehörde selbst wollte sich aus Gründen der Vertraulichkeit ....


Das ist ja wohl ein Witz, wenn die vollen Namen in der Zeitung stehen LooL

Da kann man nur den Kopf schütteln über dieses Vorschieben einer Begründung, damit man sich nicht rechtfertigen muss.

Name hin, Name her (günstig gewählt finde ich sie auch nicht).
Hier wurden evtl. Kinder ohne Begründung von ihren Eltern getrennt.
Dann sollte man von vorne herein solche Namen nicht ins Geburtsregister eintragen u. somit schon die Kinder schützen.
16.01.2009 01:38
Dieser am 16.01.2009 um 01:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ulti

Dann sollte man von vorne herein solche Namen nicht ins Geburtsregister eintragen u. somit schon die Kinder schützen.



Tja - Amerika halt.... Zunge raus

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

16.01.2009 12:59 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

gast1008 gast1008 ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-42.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 25.10.2008
Beiträge: 713


RE: Namen Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

" niemand sonst in der welt würde diesen namen haben"... Zerknirscht geschockt

Tja, wo er recht hat, hat er recht !

Aber warum müssen solche idioten zeugungsfähig sein verwirrt verwirrt
07.08.2010 06:29 gast1008 ist offline Beiträge von gast1008 suchen Nehmen Sie gast1008 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.08.2010 um 06:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User gast1008 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Border Collie Border Collie ist männlich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-2414.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.09.2007
Beiträge: 640
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Herkunft: Down Under


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich denke auch, daß es schon sehr grenzwertig ist, die Kinder "nur" wegen des Namens (der in diesen Fällen natürlich schon ungeheuerlich ist!) zu entziehen, wenn ansonsten, wie im Bericht erwähnt, keinerlei Hinweise auf Mißhandlung o.ä. vorliegen. Ich stimme allerdings dem erwähnten Psychologen voll zu, daß alleine schon eine solche Namensgebung eigentlich eine Mißhandlung des Kindes darstellt (wenn auch wohl in den USA nicht rechtlich greifbar), die durch die Einschränkung der Eltern durch Vorschriften bei der Vergabe von Namen hätte verhindert werden können.
Was mir sauer aufstößt bei diesem Thema ist die Tatsache, daß der Fall erst am dritten Geburtstag des Jungen öffentlich wurde. Die haben doch bis dahin nicht unter einer Käseglocke gelebt!? Hat denn von Nachbarn, Bekannten, Verwandten und vor allem den Ämtern, mit denen sie bis dahin zu tun hatten, niemand so viel im Hirn, denen zu sagen: "Nee, sorry -- SO NICHT!" ? Bestätigt mal wieder meine schön gehegten Vorurteile über die USA: Wenn mal zu später Stunde irgendwo ein Softporno im TV läuft, geht der Lynchmob auf die Straße. Aber einem Kind dermaßen das Leben zu verbauen, das geht durch, das interessiert offensichtlich kaum jemanden.
Hut ab jedenfalls vor den Leuten, die diese Geburtstagstorte hätten anfertigen sollen! Daumen

__________________
Die Größe und den Fortschritt einer Nation erkennt man daran, wie sie ihre Tiere behandelt.
M. Ghandi
07.08.2010 08:37 Border Collie ist offline E-Mail an Border Collie senden Homepage von Border Collie Beiträge von Border Collie suchen Nehmen Sie Border Collie in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.08.2010 um 08:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Border Collie wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Themenstarter Thema begonnen von Reica

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Adolf Hitlers Bruder wird Fall für das Jugendamt

Einem Neonazi-Paar in New Jersey wurden in der Vergangenheit bereits zwei Kinder vom Jugendamt weggenommen. Die Eltern hatten ihren Kindern die geschmacklosen Namen Adolf Hitler Campbell und JoyceLynn Aryan Nation Campbell gegeben. Nun holte sich das Jugendamt auch das neugeborene Kind des Paares, Honszlynn Hinler Jeannie Campbell - und das nur 17 Stunden nach der Geburt.


Den Eltern wurde auch das Sorgerecht für ihr drittes Kind entzogen, teilten die Behörden un New Jersey mit. Der Bruder und die Schwester von Honszlynn Hinler Jeannie Campbell sind bereits seit Jänner 2009 in Obhut der Behörden und wurden bereits von Pflegefamilien aufgenommen.......



weiterlesen, quelle und rechte: http://www.heute.at/news/welt/art23661,627277

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
24.11.2011 05:26 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 24.11.2011 um 05:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Namen
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™