Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 5 Besucher
- 9 Benutzer gesamt

Maritta
Pfeffi
Yayasister

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Puh43 (48)

neuste Mitglieder
» wollmotte
registriert am: 17.10.2019

» Naddel1980
registriert am: 17.10.2019

» luac
registriert am: 15.10.2019

» mosweb
registriert am: 15.10.2019

» Malave
registriert am: 13.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Grossfamilie im Messie-Chaos » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Grossfamilie im Messie-Chaos 3 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Grossfamilie im Messie-Chaos Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Grossfamilie im Messie-Chaos

Hier haben Kinder gespielt, eine Großfamilie hat hier gekocht und gegessen. Das Jugendamt soll angeblich zweimal die Woche vorbeigeschaut haben. Ein Verwalterehepaar betritt ein Gebäude, in das es jahrelang nicht hinein konnte. Und kann nicht glauben, dass Beamte diesen Dreck gesehen und nichts unternommen haben.
Spreenhagen, östlich von Berlin in Brandenburg. Von außen wirkt das Haus recht gepflegt. Doch schon bald wird deutlich, dass hier nur noch eine Generalsanierung hilft. Gertrud Hoffmann und ihr Mann Gerhard verwalten das 400 Quadratmeter große Grundstück für ihren Sohn. Vor zwei Tagen sind die Mieter ausgezogen – und hinterließen ein Drecksloch.

Eine siebenköpfige Großfamilie hat in sechs Räumen gehaust. Ungeziefer und Essensreste in der Küche, schmutzige Unterwäsche liegt herum. Der Keller ist eine einzige Müllhalde. Zweimal die Woche will das Jugendamt hier kontrolliert haben. Ist das bei diesem Anblick zu glauben? Die Mieter: Ein 39-jähriger Arbeitsloser mit seiner 38-jährigen Frau - und fünf Kindern aus verschiedenen vorherigen Beziehungen. Offenbar war das Ehepaar überfordert. In der Küche entdeckt unser Reporter Anweisungen, wie das Haus sauber zu halten sei. Der Erfolg ist offensichtlich:

Die Miete in Höhe von rund 620 Euro warm zahlte das Amt. Ebenso viele der Möbel, die die Familie teilweise schrottreif hinterließ. Doch Sorgen machen muss sich vor allem um die Kinder machen. Wie geht es ihnen jetzt? Eine Stellungnahme vom zuständigen Amt: zunächst Fehlanzeige. Schließlich erreicht uns ein Fax vom Landrat: "Seit etwa drei Jahren arbeitet das Jugendamt mit dieser Familie zusammen. Die Mutter hatte um Familienhilfe gebeten und diese auch erhalten. Zweimal pro Woche leistete eine Familienhelferin Unterstützung in der Familie, half den Familienalltag zu organisieren, es gab Hilfe zur Selbsthilfe." Wenn man sich das Haus ansieht fragt man sich: Wie sah die Unterstützung für die überforderte Großfamilie aus? Denn dieser Müll, dieser Siff waren nicht zu übersehen.

Fünf kleine Kinder haben hier gespielt, aber das hat die zuständigen Beamten hat das wohl nicht interessiert. Sie haben nichts gegen den Dreck unternommen. Und jetzt wollen sie unbedingt eine weiße Weste behalten – unfassbar!

TV Bericht: http://rtl-now.rtl.de/explosiv.php?film_...5&player=1&na=1



Quelle: http://www.rtl.de/tv/tv_973649.php

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
15.11.2008 05:45 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 15.11.2008 um 05:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

BettinaD.
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

In all den Jahren,die ich in einer Obdachlosensiedlung arbeitete, sah ich nichts schlimmeres als gestern in diesem Haus.

Gott im Himmel, wann wachen die Jugendämter endlich mal auf.

Bettina
15.11.2008 07:24
Dieser am 15.11.2008 um 07:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User BettinaD. wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

lilly72
Alles wird gut


images/avatars/avatar-886.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.03.2007
Beiträge: 5.578


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

geschockt Ich habs auch gestern gesehen.
Furchtbar. Zerknirscht
Kaum vorstellbar das eine Familienhelferin dort tätig war.

__________________
Die Wahrheit
lügt in der Mitte

Liebe Grüße
Lilly
15.11.2008 10:48 lilly72 ist offline E-Mail an lilly72 senden Beiträge von lilly72 suchen Nehmen Sie lilly72 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.11.2008 um 10:48 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User lilly72 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Jekar04 Jekar04 ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-40.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 17.03.2007
Beiträge: 1.902


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Und dann sollen wir unsere Zwerge zurücklassen und darauf vertrauen das eine Familienhelferin sich kümmern wird???

Bin Fassungslos.

__________________
Liebe Grüße

*Das Lächeln ist ein Licht im Fenster der Seele. Ein Zeichen das das Herz zu Hause ist*
(Reinhard Becker)
15.11.2008 11:03 Jekar04 ist offline Beiträge von Jekar04 suchen Nehmen Sie Jekar04 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.11.2008 um 11:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Jekar04 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hatte gerade heute die Rede von sogenannter Familienbetreuung.

Eigentlich kann man es Pseudo-Hilfe nennen.
Dient dem JA nach außen hin als Alibi u. die Familienhelfer kann man einordnen auf einem Level von 1-10

Es gibt ganz normale Hausfrauen, die diesen Job nebenbei erledigen u. es gibt Sozial/Diplom-Pädagogen, die als Familienhilfe tätig sind.
Das Problem ist, dass häufig aufgrund der Kosten einfache Hausfrauen eingesetzt werden, die von "Tuten u. Blasen" keine Ahnung haben.

Dazu kommt, dass diese Leute damit ihr Haushaltsbudget aufstocken u. häufig nicht die wirklich katastrophalen Zustände schildern. Denn sobald die Kinder aus der Familie kommen, haben sie ihren Job verloren.

Ich kenne einen Fall -u.wenn ich schreibe kenne, ist es auch so- da hatte die Familienhilfe selbst ein Kind, das sie bei die Oma brachte u. setzte sich dann mit der von ihr betreuten Mutter zum Kaffeetrinken u. Zigaretten rauchen hin.
Natürlich war in dieser Familie aaaaalles im Griff, bis dann die Kinder heraus genommen wurden, weil von anderer Stelle Infos ans JA kamen.

Familienhilfen müssten aus einem Pool kommen, der von einer Fremdinstitution verwaltet u. kontrolliert wird u. nicht geldmäßig von den JÄ abhängig sind.

Ich stelle immer mehr fest, wie marode das Gebäude JA im Grunde genommen ist. Und zwar schon vom Keller aufwärts.
Alleine vor Kurzem der Fall der Drogenabhängigen, die frisch mit ihrem Säugling aus der Klinik kam u. zweimal die Woche FH bekam. Zwischen den beiden Terminen starb die Mutter u. der Säugling auch.
Das zeigt deutlich, was eine Familienhilfe wert ist.
15.11.2008 12:33
Dieser am 15.11.2008 um 12:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Nate Nate ist weiblich
Gymnasiast


images/avatars/avatar-1353.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.06.2007
Beiträge: 2.046
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wir machen seit Jahren BSP. Viele Kinder kommen aus Familien in denen eine Familienhilfe ein und aus ging.Sogar Kinderkrankenschwestern waren mit eingebunden-Man kann es sich nicht vorstellen in welchen schlechten Zuständen die Zwerge waren als sie zu uns kamen.Ich denke Familienhilfen kann man vergesen,sie gehen wohl tatsächlich zum Kaffee trinken in die HF.

__________________
Am Ende kommt es gar nicht so sehr darauf an,wie weit wir es gebracht haben,
sondern darauf,ob wir unseren eigenen Weg gegangen sind.
15.11.2008 16:46 Nate ist offline E-Mail an Nate senden Beiträge von Nate suchen Nehmen Sie Nate in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 15.11.2008 um 16:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Nate wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Jetzt wisst ihr, weshalb ich allergisch reagiere, wenn ich höre: "Familienhilfe wurde installiert regauf !!" Das der Landrat sich nicht äußern möchte ist ja klar, denn sie wissen von ihrem Versäumnis, anscheinend haben sie für eine Familienhilfe fast drei Jahre gezahlt und sie hat nur kassiert.Ich habe mir einmal den Zettel in der Küche durchgelesen, der an der Wand klebte und wenn das die ganze Hilfe war, na dann Prost und gute Mahlzeit.
Das Brot wird nach abschneiden in die Tüte gelegt-keiner will ausgetrocknete Brotscheiben essen!

Unser benutztes Geschirr und Besteck räumen wir in die Abwaschbecken.
Abfälle gehören in die Mülltüten und in den Abfalleimer!

Aufschnitt wird abgedeckt und mit der Margarine in den Kühlschrank gelegt.


Wenn wir kleckern ist das gar nicht schlimm, deshalb wischen wir es schnell weg!

Die Werte Frau hat anscheinend ihren Job wirklich sehr ernst genommen, leider nur vergessen, was man mit dem Müll und Geschirr danach noch machen muss!!! geschockt geschockt
Naja stand ja auch nirgends, also bevor die Küche nicht mehr betretbar geworden wäre, war doch die Hausverteilung doch wirklich eine gute Idee der LM!!! großes Grinsen Sagt jetzt bloß nicht einer von euch: "Die Kinder müssen unbedingt dort raus genommen werden, nö, nö das JA hat doch fast drei Jahre Familienhilfe installiert, die LM muss noch eine Chance bekommen und vllt. schafft sie es auch irgend wann zur Mülltonne!!!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Familienhilfe in diesem Haus jemals drin gewesen ist, es muss doch gestunken haben wie verrückt, wenn die dort doch vllt. Kaffee trinken konnte, muss es auch eine kranker Mensch sein.

Ich bin der Meinung die Kinder müssen unbedingt dort sofort raus!!!

Hoffe nur für die Verwalter, dass sie die ganze Entsorgung und Sanierung dem LA aufbrummen können, denn sie haben eindeutlich versagt!!
LG
Kalle

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kalle: 15.11.2008 23:28.

15.11.2008 23:17
Dieser am 15.11.2008 um 23:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Rocotech
unregistriert
Messi-Chaos Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Solch eine Entartung des Putzwahnsregauf
Vielleicht sollte bei der FH das JA auch mal reinschauen; oder hat dieses JA auch dafür keine Muße?
Und in solchen Zuständen werden Kinder groß, die Morgen noch mehr Dreck zurücklassen.

Unglaubllich und ärgerlich zugleich; Schreck da stehen mir die Haare zu Berge, aber ich trage ja sowieso oben ohne smile .
In solch einen "Saustall" wäre ich nicht einmal mit Gummistiefel und Gummehandschuhe hineingegangen;
selbst in einem modernen Schweinestall kann man vom Boden essen (haben wir aber nicht nötig; dafür gibt es bei uns Tische).
Aber:
Warum müssen Kinder in solch einem Dreck aufwachsen???
16.11.2008 00:50
Dieser am 16.11.2008 um 00:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Rocotech wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
RE: Messi-Chaos Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ist der Link zensiert worden?????
16.11.2008 20:52
Dieser am 16.11.2008 um 20:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


RE: Messi-Chaos Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kalle
Hallo,
ist der Link zensiert worden?????


Ähem - nein, wie kommst du darauf? Der Link funktioniert doch noch???? verwirrt

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

16.11.2008 21:00 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das Video lässt sich an 3 Rechnern von uns nicht abspielen. Er sagt er sei bereit, aber jedes mal, wenn ich ihn abspielen möchte verbindet er sich neu.
16.11.2008 21:23
Dieser am 16.11.2008 um 21:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

piwi piwi ist weiblich
Schlingel


images/avatars/avatar-29.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.08.2006
Beiträge: 556
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo an alle,

ihr könnt euch glaube ich nicht wirklich vorstellen, was für ein beschissener Job Familienhilfe manchmal ist.
Ich habe jahrelang Krisenintervention gemacht und arbeite jetzt mit halber Stelle als Familienhelferin. Ich bin erfahrene Sozialpädagogin und Sozialtherapeutin, habe jahrelang in heilpädagogischer Tagesgruppe gearbeitet und bin selber auch PM.
Natürlich sehen meine Kollegen und ich die Gefährdung, der die Kids teilweise ausgesetzt sind! Es ist oft ein verdammter Spagat, den wir da so machen. Ich wehre mich auch dagegen, wenn es heißt, die Familienhelferin kommt nur zum Kaffee trinken. Zur Zeit arbeite ich mit einer Familie, wo ein 4 Monate alter Säugling da ist. Wir haben 8 Stunden in der Woche, die wir mit der gesamten arbeit rund um die Familie verbringen dürfen. Da sind also auch Fahrzeiten etc. dabei. Mehr gibts nicht, es ist schon eine SpFH mit Kindeswohlsicherung. Vor 10 Jahren habe ich in ähnlich gelagerten Fällen noch bis zu 20 Stunden in der Woche verbracht. Die Fakten reichen nicht, um das Kind in Obhut zu nehmen. Die sehr jungen Eltern sind der Hilfe gegenüber sehr zwiegespalten, wollen es eigentlich alleine schaffen. Mal lassen sie mich eng ran, dann werden wieder Termine abgesagt...Wenn wir es nicht schaffen Zugang zu diesen Eltern zu finden und sie zum kooperieren zu bringen, wird es für diese kleine Maus sicherlich keine weitere Hilfe geben. Ich bin dafür bekannt Tacheless zu reden und durchzugreifen, wenn es Not tut. Aber, ich muss auch immer wieder abwägen, was das dann bedeutet.
Häufig ist die Lage in den Familien, in denen wir als FH eingesetzt werden eben so gar nicht eindeutig. Und, für viele Kinder, die wir fremdplatziert haben, gings danach auch nicht so wirklich super weiter.
Meine Jungs meckern, ich muss aufhören, vielleicht später weiter...

LG
Piwi
17.11.2008 19:01 piwi ist offline E-Mail an piwi senden Homepage von piwi Beiträge von piwi suchen Nehmen Sie piwi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.11.2008 um 19:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User piwi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kleene_paula
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

die Familienhelferin, die dafür gesorgt hat, das "unsere" Jungs aus der Familie genommen wurden hat ein paar Wochen später vom Richter dermaßen den Kopf gewaschen bekommen - die entscheidet so schnell nicht mehr das eine Herausnahme richtig ist - und das finde ich schade. Ganz ehrlich: ich möchte deren Job nicht machen müssen. Sie hat ein halbes Jahr gekämpft - und ist immer wieder gegen Windmühlenflügel angerannt. Die LM ist schlicht und einfach nicht lernfähig. Sie liebt die Kinder, will es auch schaffen - versteht aber gar nicht, was falsch läuft, obwohl die Familienhilfe ihr bestimmte Dinge wohl 1000 x gesagt hat.
Das die nur zum Kaffetrinken da war, bezweifle ich massiv - und finde diese Aussage auch ziemlich hart.
Tja. Sie hat für die Kinder entschieden - den Kopf gewaschen bekommen von einem Richter - und die Kinder mußten zurück. Für die Kinder wars entsetzlich, für die LM und uns auch. In der Haut der Familienhilfe will ich nicht stecken - sie hat in ihren Augen (und meinen, und den Augen vom ADD und PKD) richtig gehandelt und wurde dafür abgemahnt.


Wie es sich nun im Fall aus dem Video abgespielt hat, möchte ich gar nichts zu sagen, denn das kann keiner hier wirklich beurteilen.
Ich finde es nur schade, das hier so generell und global über Familienhelferinnen geurteilt wird.
17.11.2008 19:21
Dieser am 17.11.2008 um 19:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleene_paula wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe gerade, dass ich wieder falsch rüber gekommen bin!!
Es geht mir darum, dass sehr viele Richter Urteile fällen, wo Kinder zurückgeführt werden, wo die Voraussetzungen gar nicht stimmen und leider mit der Begründung: "Es ist eine Familienhilfe installiert und die LE werden es schon schaffen!" Die Familienhelfer können nicht rund um die Uhr in den Familien sein, das ist das Gefährliche für die Kinder und macht mich echt traurig. Weshalb werden Kinder zurückgeführt, wenn noch desolate Verhältnisse vorliegen, weshalb gibt es so viele schwarze Schafe als Familienhelfer und da kann ich hundertprozentig mitreden, denn unsere hat mehr Schaden angerichtet, als unser PK brauchte und immer nur Augen für die LE gehabt. Das Kind wurde völlig vergessen, denn musste als Therapiemittel herhalten und ich möchte gar nicht wissen, wie vielen Kindern es leider auch so geht. regauf
So lange wie Elternrecht vor Kindes wohl steht, so lange können auch ehrliche Familienhelfer nichts ausrichten, ein schwarzes Schaf bekommt von mir wirklich sehr viel Ärger, wenn ich sehe das die Kinder leiden und wirklich die Berichte geschönigt sind, um die LE zu bedienen.
Schau dir den Bericht von Naomi an vom Seminar, das ist doch nicht mehr normal oder????
Wenn eine PF dann noch so ein Pech hat an so ein Verein zugeraten, möchten ich nicht wissen, wie viele Kinder dort verheizt werden, um ihre Posten zuhalten!!
17.11.2008 20:38
Dieser am 17.11.2008 um 20:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Piwi u. Kleene Paula,

es ging um den Level 1-10

Oftmals werden Leute des Levels 1 eingesetzt, weil die am günstigsten sind.
Ich rede hier von einem mir bekannten JA, wo ich die Sparmaßnahmen selbst kenne.
Und die Erfahrung zeigt mir, dass es viele JÄ in Deutschland gibt, die die Kasse im Auge haben.
Von daher rede ich von Pseudo-FH.
Auch der Fall mit der Kaffee trinkenden ist Tatsache u. keine aufgestellte Vermutung.

Eine mir gut bekannte FH, die wirklich dem Level 10 entsprach u. auch die Ausbildung hatte, hat das Handtuch geschmissen.
Für 12 Euro paar Zerquetschte als Selbständige zu arbeiten u. lediglich noch die KM bezahlt zu bekommen, ist ja nun wirklich frustrierend.
Und die KM wurden allen Ernstes vom JA noch nachgeprüft anhand des Routenplaners. Wenn es mal 2 km mehr waren, wurde das abgezogen.

Somit haben die wirklich Guten mit der Zeit keinen Bock mehr auf diese anstrengende Arbeit, weil sie einfach nicht dementsprechend honoriert wird.
Und übrig bleiben häufig eben nur noch Hausfrauen des Levels 1, die auch mit 5,-Euro die Stunde zufrieden sind, aber dann auch die entsprechende Arbeit leisten.

LGr ulti
17.11.2008 20:40
Dieser am 17.11.2008 um 20:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ulti,
Level 1-10 ist jetzt ein Witz oder??? verwirrt verwirrt
17.11.2008 20:55
Dieser am 17.11.2008 um 20:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

piwi piwi ist weiblich
Schlingel


images/avatars/avatar-29.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.08.2006
Beiträge: 556
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ Kalle,

das ist ein Riesenproblem! Unser Team hat schon so manchen "Auftrag" des Jugendamtes abgelehnt. Da werden manchmal Dinge vorausgsetzt, da sträuben sich mir die Nackenhaare. Und, zum Dumpinglohn arbeiten wir auch nicht. Die Konditionen werden nur immer schlechter. Maßnahmen werden nicht flexibler gestaltet, sondern immer mehr versäult, Familien über eine Kamm geschoren. Das Kindeswohl ist mit 8,33 Stunden in der Woche zu sichern....Für "einfache" Fälle gibts 5 Std....Dass das Kind der Familie gerade tillt, Schaufensterscheiben einwirft, mit der Polizei nach Hause fährt, Papa im Bau sitzt und nach fast neun Jahren bald wieder in die Familie kommt...Der Familienhelfer wirds schon richten. Klar ist das reine Alibifunktion und manchmal mache ich lieber nichts, damit etwas angemesseneres passieren kann. Allerdings findet sich dann oft jemand von der Konkurrenz, der es dann doch übernimmt. Ich bin erfahren und couragiert genug zu sagen, wenn ich die Verantwortung nicht mehr übernehmen kann. Bisher bin ich auch noch nicht vor Gericht gescheitert.
Ein düsteres Kapitel...
Aber, nicht nur! Ich habe mit Familien auch schon shr erfolgreich arbeiten können. Meitens wollten diese allerdings auch die Hilfe, konnten sie zumindest annehmen, nachdem sie erfahren durften,was FH ist.

So, nun geh ich ins Bett...morgen gehts wieder weiter...mit FH und PK und was sonst noch so anliegt.

Piwi
17.11.2008 22:57 piwi ist offline E-Mail an piwi senden Homepage von piwi Beiträge von piwi suchen Nehmen Sie piwi in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.11.2008 um 22:57 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User piwi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was ist hier nur los in Deutschland, sparen an der verkehrten Stelle und Manager von Firmen werden bedient!!! regauf Ich musste schon in Wohnungen, da hätte ich nur noch... können, habe mich nur noch zu Hause auf dem Balkon entkleidet und es hat überall gejuckt!! Ich habe meine ehrenamtliche Arbeit niedergelegt, denn ich wurde nur ausgenutzt und das hat bei mir schon etwas zu bedeuten!!
Ich hoffe nur, dass dieser Verein den Naomie genannt hatte, nicht an einer Tragödie einer Rückführung beteiligt ist , welche hier gerade passiert ist!!! regauf
17.11.2008 23:57
Dieser am 17.11.2008 um 23:57 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Grossfamilie im Messie-Chaos
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™