Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 12 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 7 Besucher
- 19 Benutzer gesamt

hdgdldJ
Lexa
meer2000
MolaO
moosi
pitschku
Rosenköpfchen
Strandpiraten
sunny77

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Drachilo (38)
friedkatze (56)
humdris (51)
LauraWim (31)
magean (45)
PettersonFindus (54)

neuste Mitglieder
» iabovens
registriert am: 19.05.2019

» LisaMara
registriert am: 19.05.2019

» Mizzi
registriert am: 19.05.2019

» WilmaEmmi
registriert am: 19.05.2019

» Aeras
registriert am: 17.05.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » Fernseh- und Radiotipps » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Fernseh- und Radiotipps
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
arancia70
unregistriert
Lampe Fernseh- und Radiotipps Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

kurz vor der Serie Menschen hautnah wurde auf das Thema Kinderhandel bei Wdr Weltweit morgen hingewiesen. Ich glaube es war 22:00 oder 22:30 Uhr.

Arancia
08.10.2008 22:35
Dieser am 08.10.2008 um 22:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User arancia70 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen


arancia du meinst sicher das hier:

Babys zu verkaufen!
WELTWEIT und der Handel mit Kindern

* SendeterminDonnerstag, 09. Oktober 2008, 22.00 - 22.30 Uhr .
* WiederholungsterminSonntag, 12. Oktober 2008, 07.35 - 08.05 Uhr (Wdh.)

Hier der unerfüllte Kinderwunsch, dort die ausweglose Armut. Kaum vorstellbar, dass aus Kindern eine Ware werden kann. Weltweit erzählt von den Folgen:

In dem griechischen Hafenstädtchen Volos beispielweise gibt es eine Art Babysupermarkt. Griechische Paare mit Kinderwunsch und bulgarische Mütter auf Durchreise treffen sich hier nicht zufällig. Kind und Geld wechseln den Besitzer. Die Not der einen ist das Glück der anderen. Unsere Korrespondentin Susanne Glass hat beide Seiten kennen gelernt.

Oder das Beispiel Indien: Eine alleinerziehende Mutter muss sich Geld leihen. Der Verleiher erzählt ihr von einem christlichen Heim, welches ihre zwei Kinder umsonst versorgen und ausbilden würde. So kann die Mutter mehr arbeiten, um den Kredit schneller zurück zu zahlen. Ihre Kinder aber wird sie für viele Jahre nicht mehr wiedersehen. Die sind an eine Adoptionsagentur verkauft worden, nach Amerika. Weltweit-Reporterin Golineh Atai war bei dem Wiedersehen zwischen der Mutter und einer ihrer Töchter nach neun Jahren dabei.
Oder Guatemala-Stadt: Vor anderthalb Jahren wurde Olga Lopez Tochter entführt. Der Verdacht: Das Kind wurde an ein ausländisches Ehepaar verkauft. Weil die Verfahren in Guatemala so einfach war, entstand ein regelrechter Adoptionstourismus. Ausländische Ehepaare zahlten bis zu 50.000 US-Dollar pro Baby. Rund 5000 Adoptionen gab es pro Jahr in Guatemala. Bis ein neues Adoptionsgesetz den schlimmsten Missbrauch eingedämmt hat. Und Olga Lopez wieder Hoffnung schöpft. Unser Korrespondent Stefan Schaaf hat die Geschehnisse dokumentiert.

Quelle: http://www.wdr.de/tv/weltweit/sendungsbe.../1009/index.jsp


__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

08.10.2008 23:31 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 08.10.2008 um 23:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Lampe Fernsehtipps Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hier könnt ihr in Zukunft ausschließlich eure Fernsehtipps posten.
Bei Diskussionsbedarf zu den einzelnen Themen bitten wir euch einen neuen Thread separat dazu zu eröffnen. Danke


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

09.10.2008 21:30 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

buetteli buetteli ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-1644.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 18.08.2007
Beiträge: 2.436
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Ratekönigin


SWR 20.15 Uhr Schreibabys Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo,

ich glaube, ich habe diesen bericht schonmal gesehen und empfand ihn ganz gut, um nichtbetroffenen aufzuzeigen, wie eltern und kinder unter diesem "zustand" leiden.

heute 20.15 Uhr auf SWR "Schreibabys-Drama im Kinderzimmer"

Lieben Gruß von Sandy

__________________
lieben Gruß von Sandy


wir *1971 Lieb haben ADO-Sohn *2002 Baeh seit 09/2005 bei uns Nemma

Wo Licht ist, ist auch Schatten! (Johann Wolfgang von Goethe )
15.10.2008 17:47 buetteli ist offline E-Mail an buetteli senden Beiträge von buetteli suchen Nehmen Sie buetteli in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von buetteli: buetteli
Dieser am 15.10.2008 um 17:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User buetteli wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Missbrauch - Die verlorene Kindheit der Christine B. Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Morgen, Mittwoch 22.10.2008 | 22:10 Uhr bei Stern-TV:

Missbrauch - Die verlorene Kindheit der Christine B.

Als Mädchen hat Christine Birkhoff die Hölle erlebt. Kurz nach der Geburt wird sie in ein Heim abgegeben. Doch als ihre Mutter sie mit drei Jahren wieder nach Hause holt, fängt ihr Martyrium erst an. Sie wird geschlagen, hat immer wieder Knochenbrüche.

Sie unterliegt der brutalen Willkür ihrer Eltern. Als sich ihre Mutter scheiden lässt, beginnen weitere Qualen. Christine Birkhoff ist 14 Jahre alt, als der neue Mann der Mutter beginnt, sie zu vergewaltigen.

Ihre Erinnerungen hat sie in einem Buch festgehalten. Live bei stern TV berichtet sie, wie sie diese unfassbaren seelischen Verletzungen verarbeitet hat.



http://www.stern.de/tv/sterntv/642949.html


Und ich sehe grad - passend dazu haben wir auch das Buch in unserer Literaturliste:

Ein falscher Traum von Liebe. Der lange Weg aus der Hölle meiner Kindheit


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

21.10.2008 22:26 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

kleiner Wolf kleiner Wolf ist weiblich
verwöhnter Zwerg


images/avatars/avatar-904.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.02.2007
Beiträge: 128
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Herkunft: Westerwald


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Habe hier mal den Link zu *Schreibabys-Drama im Kinderzimmer*

http://www.podcast.de/episode/814329/Men...im_Kinderzimmer


Ich hoffe, das er klappt.

Anja
22.10.2008 15:54 kleiner Wolf ist offline E-Mail an kleiner Wolf senden Beiträge von kleiner Wolf suchen Nehmen Sie kleiner Wolf in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von kleiner Wolf anzeigen
Dieser am 22.10.2008 um 15:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleiner Wolf wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Lampe WDR Fernsehen / Sonntag, 26. Oktober 2008 / 19.30 bis 20.00 Uhr / Westpol - Politik in Nordrhein-Wes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

WDR Fernsehen / Sonntag, 26. Oktober 2008 / 19.30 bis 20.00 Uhr / Westpol - Politik in Nordrhein-Westfalen


Düsseldorf (ots) - Westpol am Sonntag, 26. Oktober 2008, unter anderem mit folgenden Themen: Händeringend Pflegeeltern gesucht Täglich werden in Nordrhein-Westfalen 16 Kinder aus ihren Familien heraus geholt. Der Grund: akute Gefährdung. Überforderte Eltern, vernachlässigte Kinder - die Jugendämter kennen das ...


Täglich werden in Nordrhein-Westfalen 16 Kinder aus ihren Familien heraus geholt. Der Grund: akute Gefährdung. Überforderte Eltern, vernachlässigte Kinder - die Jugendämter kennen das Problem. Doch jetzt tut sich ein Neues auf. Die Kommunen wissen nicht, wohin mit den Kindern. Denn es gibt immer weniger Pflegefamilien, die im Notfall bereitstehen.



Quelle: http://www.ad-hoc-news.de/WDR-Fernsehen-...richte/19779747

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
24.10.2008 04:52 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 24.10.2008 um 04:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Themen-Special bei RTL II: Adoption - Das große Thema bei RTL II und auf www.rtl2.de Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Themen-Special bei RTL II: Adoption - Das große Thema bei RTL II und auf www.rtl2.de

- Erste Langzeit-Dokumentation bei RTL II
- Fünf Folgen rund um das Thema "Adoption" ab 6. November
- Großes Themen-Special auf www.rtl2.de

Im vergangenen Jahr wurden 4.748* Kinder und Jugendliche in Deutschland adoptiert. Dadurch wurden sie rechtlich zu dem gemacht, was biologisch nicht möglich war: Sie wurden zu Nachkommen ihrer neuen Eltern. Knapp 1.400 von ihnen stammen aus dem Ausland.

Die tiefe, vielschichtige Bedeutung des Themas erschließt sich bei näherem Hinsehen: Wie fühlen sich betroffene Adoptivkinder, wenn sie in dem Bewusstsein aufwachsen, dass nicht zwei sondern vier Erwachsene maßgeblich zu dem beigetragen haben, was sie heute sind? Wie viel müssen kinderlose Paare auf sich nehmen, bis sie sich Adoptiveltern nennen können?

"Adoption - Unsere letzte Hoffnung" zeigt einen einzigartigen, umfassenden Blick auf das sensible Thema. Die Dokumentation, die über mehrere Jahre lang die unterschiedlichsten Betroffenen mit der Kamera begleitet hat, zeigt Adoptionswillige auf ihrem langen, beschwerlichen Weg zum Familienglück. Sie begegnet Adoptivkindern bei der Suche nach ihren biologischen Eltern. Sie stellt Pflegefamilien vor und widmet sich der Frage, was Menschen dazu bewegt, ihre Kinder in fremde Hände zu geben.

Begleitend zur Ausstrahlung der TV-Dokumentation bietet RTL II ein umfangreiches Service-Angebot zum Thema Adoption auf www.rtl2.de/adoption . Das Online-Special liefert Informationen zu Adoptionsarten- und verfahren, greift Themen wie Kinderlosigkeit und die Suche nach den leiblichen Eltern auf, berichtet ausführlich über Auslandsadoptionen und nennt Adressen zu zahlreichen Infoseiten.

- Adoption - Unsere letzte Hoffung", fünf Folgen ab 06.11.2008,
23:10 Uhr bei RTL II
- Das große Adoptions-Special auf www.rtl2.de/adoption

*soweit nicht anders angegeben, beziehen sich alle Zahlen auf Angaben des Statistischen Bundesamtes

Pressekontakt:

RTL II Presse und PR
Susanne Raidt
Tel.: 089 64185 6502
E-Mail: susanne.raidt@rtl2.de

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/6605/1289353/rtl_ii


__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

27.10.2008 21:05 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 27.10.2008 um 21:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Tod der kleinen Talea Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mittwoch 29.10.2008 | 22:10 Uhr Stern TV, RTL


Tod der kleinen Talea
Warum hat niemand hingesehen?

Der Tod der fünfjährigen Talea aus Wuppertal ist in vielerlei Hinsicht eine Tragödie: Das zuständige Jugendamt nimmt den scheinbar überforderten Eltern erst die Tochter weg. Und bleibt dann untätig, obwohl es immer wieder eindeutige Hinweise auf die andauernde Gewalt in Taleas Pflegefamilie erhält.

In der Pflegefamilie mündet die Gewalt gegen Talea indes in der Tötung des Kindes: Die 38-jährige Pflegemutter ist angeklagt, Talea in der Badewanne erstickt zu haben.

Stern TV berichtet vom Prozessauftakt. Günther Jauch spricht live im Studio mit dem Vater von Talea und der Anwältin.


Quelle: http://www.stern.de/tv/sterntv/:Tod-Tale...98.html?q=Talea




__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

28.10.2008 20:40 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Wenn Kinder Kinder Haben Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

WENN KINDER KINDER HABEN

Teenagermütter zwischen Schulbank und Wickeltisch


EXTRA: Dienstag, 11.11.2008, 23.15 - 00.10 Uhr, VOX

Sie schwärmen für Tokio Hotel, kämpfen gegen Pickel und für die erste große Liebe: Wenn 15jährige Mädchen dann schwanger werden, sind sie alles, nur nicht darauf vorbereitet. Mit der Entscheidung, das Baby zur Welt zu bringen, beginnt ein gnadenloser Alltag.

Meistens drückt sich der Kindsvater vor der Verantwortung, oft verweigert die eigene Familie jegliche Unterstützung, von der Gesellschaft werden Teenager mit Babybauch oft behandelt wie Aussätzige.

2006 brachten mehr als 6.100 Minderjährige ein Kind zur Welt. Die meisten von ihnen wurden schwanger, weil sie nicht richtig über Verhütungsmethoden Bescheid wussten. Immer mehr Mädchen jedoch wählen eine Schwangerschaft bewusst als Lebensmodell; als Alternative zur erfolglosen Lehrstellensuche und Hartz IV. Mutter zu sein, gibt ihnen einen Platz in einer Gesellschaft, in der sie sich sonst wertlos und überflüssig fühlen. Unkontrolliert bleiben sie nicht. Das Jugendamt übernimmt in der Regel automatisch erst einmal die Amtsvormundschaft für das Neugeborene. Bewähren sich die Teenager als Mutter, dürfen sie selbständig für ihr Kind sorgen. Sind sie den Anforderungen nicht gewachsen, kommen die Babies in Pflegefamilien. Schwer ist der Weg für die jungen Mütter: Sie versuchen zwischen Windeln wechseln und Stillen einen Schulabschluss oder eine Ausbildung zu schaffen. Unterstützt werden sie in den seltensten Fällen von der eigenen Familie. Mutter-Kind-Einrichtungen, Sozialpädagogen und Hebammen fangen die jungen Mädchen auf.

SPIEGEL TV begleitet Teenagermütter in ihrem Alltag in der Schule, bei der Ausbildung und im Mutter-Kind-Heim. Ein Film über den Kampf um Anerkennung als Mutter und den Versuch, trotz mehrfacher Belastung ein halbwegs normales Leben zu führen.

Quelle: http://www.spiegel.de/sptv/extra/0,1518,588378,00.html


__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

11.11.2008 23:18 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 11.11.2008 um 23:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

BettinaD.
unregistriert
Talkshow Beckmann Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

17.11.08 um 22.45 Uhr in der ARD

Die Forderungen der Contergangeschädigten

Anwesend sind die zwei Contergangeschädigten die gehungert haben mit der betroffenen Mutter, die den Hungerstreik mitgemacht hat.

Sowie der Regisseur Michael Souvignier (Nur eine Tablette-Contergan) und der hessische Ministerpräsident Roland Koch.
12.11.2008 17:59
Dieser am 12.11.2008 um 17:59 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User BettinaD. wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

umm
unregistriert
Spiegel TV, Pflegefamilien - Zwischen Geschäft und Hilfe Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

SPIEGEL TV das Magazin
TELEKOMGATE
Ein Konzern und sein Wertesystem
MAGAZIN: Sonntag, 23.11.2008, 22.40 - 23.30 Uhr, RTL
Weitere Themen der Sendung: Pflegefamilien - Zwischen Geschäft und Hilfe; Miami Vice - Einsatz mit der Polizei in Florida
17.11.2008 21:22
Dieser am 17.11.2008 um 21:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User umm wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Vater, Mutter, Pflegekind - meine neue Familie

Montag, 24. November 2008
0:45 Uhr
RTL


Zitat:
Rund 45.000 Pflegekinder leben in Deutschland. Sie wachsen in fremden Familien auf, weil sich ihre leiblichen Eltern nicht kümmern können oder wollen. Martina und Ludger Meyer nehmen seit 20 Jahren Pflegekinder bei sich auf. In dem großen Einfamilienhaus ist immer Stimmung, denn vier Kinder leben hier auf Dauer. Hinzu kommen immer wieder Kinder, die kurzfristig aus ihren Herkunftsfamilien herausgenommen wurden. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Nicht selten dramatisch. So leiden zwei der Kinder, Philipp und Mike, am 'Fetalen-Alkohol-Syndrom', ausgelöst durch schweren Alkoholmissbrauch der Mütter während der Schwangerschaften. Eine schwere Bürde, die sich die Meyers freiwillig antun. Mit Erfolg: Philipp kann mittlerweile ein fast selbstständiges Leben führen. Der 14-jährige Mike hingegen wird schwer behindert bleiben, nie richtig sprechen können und unter Inkontinenz leiden. Andreas Holczinger ist unter den Pflegeeltern ein Paradiesvogel: In Schleswig Holstein ist er der einzige und bundesweit einer der ganz wenigen allein erziehenden Pflegeväter. Fünf Kindern zwischen zwei und zwölf Jahren versucht der 48-Jährige ein liebevolles Zuhause zu schaffen. Als wäre das nicht genug, kümmert er sich noch um seine fünf leiblichen Kinder.


Quelle: http://www.rtl.de/ea/tvplaner/content/de...00&event=495228


Wiederholung: Montag, 24. November 2008, 19:25 Uhr auf n-tv


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

20.11.2008 00:37 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


"Zank um das Zappelphilipp-Syndrom - Was tun gegen ADHS?" Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

"Zank um das Zappelphilipp-Syndrom - Was tun gegen ADHS?"

Sie können nicht stillsitzen, nicht aufmerksam sein, sie stören im Unterricht, sind unruhig, rasen manchmal vor Wut oder träumen nur vor sich hin. Diagnose:

Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung, kurz: ADHS. Nach Schätzungen sollen etwa 300 000 bis 500 000 Kinder und Jugendliche in Deutschland betroffen sein.

Doch über ADHS besteht eine der größten Kontroversen in der Geschichte der Kinder- und Jugendpsychiatrie, die Meinungen gehen weit auseinander. Ist ADHS eine Hirnfunktionsstörung, die medikamentös behandelt werden muss? Oder wird kindliches Verhalten pathologisiert? Was sind die Ursachen? Gibt es eine genetische Veranlagung? Und welche Rolle spielen soziale Faktoren und Umweltbedingungen?

In den vergangenen 15 Jahren stieg die Zahl der Hyperaktivitätsdiagnosen sprunghaft an. Wie schwer ist eine genaue Diagnose? Werden Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern oft vorschnell als ADHS bezeichnet? Wo ist die Grenze zwischen gesund und krank? Wie sieht der Alltag mit einem ADHS-kranken Kind aus? Wie kann Kindern, Eltern und Lehrern am besten geholfen werden? Die Verschreibungen von entsprechen-den Medikamenten gegen ADHS steigen sprunghaft an. Was ist die erfolgreichste The-rapie: Medikation, Verhaltenstherapie oder Erziehung?

Diese und weitere Fragen diskutiert Nina Ruge mit ihren Gästen im "Wissenschafts Forum Petersberg" am 23. November um 22.30 Uhr bei Phoenix.



Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_659838.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
22.11.2008 16:11 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 22.11.2008 um 16:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

MAGAZIN: Sonntag, 23.11.2008, 22.40 - 23.30 Uhr, RTL
Weitere Themen der Sendung: Pflegefamilien - Zwischen Geschäft und Hilfe;
23.11.2008 22:33
Dieser am 23.11.2008 um 22:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » Fernseh- und Radiotipps
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™