Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 5 unsichtbar
- 18 Besucher
- 25 Benutzer gesamt

Fever pitch
Prysseliese

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

bigbee (49)
Isolde (51)

neuste Mitglieder
» HeikeBernd
registriert am: 22.10.2019

» nicoleshorty
registriert am: 21.10.2019

» Lotta 106
registriert am: 21.10.2019

» FlowiPowi
registriert am: 20.10.2019

» Wiebke224
registriert am: 19.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Großer Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“ » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Großer Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Großer Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“ Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Großer Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“

FULDA Die Schule ist nur wenige Straßen vom Wohnhaus entfernt, trotzdem wird das Kind täglich mit dem Auto gefahren. Am weltweiten Aktionstag „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ soll das anders sein: Viele Kinder werden am Montag, 22. September, zur Schule laufen, anstatt sich mit dem Auto bringen zu lassen.

Fünf Fuldaer Grundschulen werden an der Aktion teilnehmen. Außerdem wird sich der Bronnzeller Kindergarten St. Peter an der Kampagne beteiligen. Auch Eltern von Schülern anderer Schulen sind dazu aufgerufen, am Montag und auch in Zukunft das Auto stehen zu lassen.
Dass so genannte „Eltern-Taxis“ nicht nur die Umwelt belasten, sondern auch die Verkehrssicherheit der Kinder gefährden, mag den wenigsten bewusst sein. Viele glauben, ihre Kinder durch die Fahrt in die Schule vor den Gefahren im Straßenverkehr zu schützen. „Das Gegenteil ist aber der Fall“, sagt Polizeisprecher Martin Schäfer: „Wenn Kinder zur Schule gefahren werden, lernen sie nicht, mit den Gefahren im Straßenverkehr richtig umzugehen.“ Wichtig sei es, den Schulweg zusammen mit den Kindern einzuüben. Wenn eine Autofahrt zur Schule unumgänglich ist, bittet Schäfer darum, nicht direkt vor dem Eingang zu halten: „Die Verkehrssituation ist dort so unübersichtlich, dass leicht Unfälle passieren können. Ein paar Meter weiter weg zu parken, verringert das Risiko für die Kinder“, sagt Schäfer.

Zu Fuß gesund und fit

Der Verein „Fuß e. V.“, der für die Belange von Fußgängern in Deutschland eintritt, zählt weitere Vorteile des Gehens auf: Ein Fußweg zur Schule sei eine sportliche Aktivität, die ein Kind gesundheitlich fit halte. Durch die gute Sauerstoffversorgung steige die Konzentrationsfähigkeit. Auch das räumliche Vorstellungsvermögen werde gefördert. Des Weiteren ermögliche das Gehen mit anderen Schülern soziale Kontakte. Mit dem Verzicht auf das Auto trage man außerdem effektiv zum Umweltschutz bei, da weniger Abgase ausgestoßen würden.
Zu der Aktion „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ hat der Magistrat der Stadt Fulda alle Grundschulen aufgerufen. Bürgermeister Dr. Wolfgang Dippel (CDU) sagt, er lege großen Wert auf Geschwindigkeitsbegrenzungen vor Schulen und Kindergärten und wirbt dafür, das Fahrzeug nicht zu nutzen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

Von Martina Wetterich



Hintergrund:

Der „I walk to school day“ ist ein internationaler Aktionstag, an dem Kinder zur Schule laufen sollen. 1994 fand der erste organisierte Gang zur Schule in Großbritannien statt. In Deutschland wird die Veranstaltung unter dem Namen „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ seit 2000 jährlich durchgeführt. Die nationale Koordination übernimmt der Fuss e. V., Fachverband Fußverkehr Deutschland in Berlin. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerien für Umwelt, für Verkehr, für Gesundheit und für Familien. Ziel ist es, immer am 22. September das Auto stehen zu lassen und so die Bewegung, Verkehrssicherheit und soziale Kontakte der Kinder zu fördern sowie die Umwelt zu schützen.



Quelle: http://www.fuldaerzeitung.de/newsroom/re.../art5879,689128

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
20.09.2008 16:31 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 20.09.2008 um 16:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.438
Bundesland: Sachsen


RE: Großer Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“ Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Da komm ich mir ganz schoen veraeppelt vor!
Hier wird eine Grundschule nach der anderen dicht gemacht,die Kinder sind teilweise morgens bis zu einer Stunde in Bussen und Taxis unterwegs und dann sowas.
Meine Juengsten haben einen Schulweg von 3km und gehoehren noch zu denen ,die nahe dran wohnen.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
20.09.2008 18:31 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.09.2008 um 18:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

saniee
unregistriert
RE: Großer Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“ Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

unsere grundschule is 1,8 km entfernt, mein Kind dürfte also eigentlcih nicht mal den Bus nehmen um zur schule zu kommen,weil hier in sachsen nur ab 2 km befördert wird.
Mit dem bus fährt sie trotzdem weil ich mein kind nicht an der Hauptstraße und dann noch außerorts laufen lassen würde, schon gar nicht wenn es früh noch dunkel ist.
die wenigsten Autofahrer halten sich hier an die Geschwindigkeitsbegrenzung.
Der KiGa is 4,5 km weit entfernt.

Ich habe mit meinen Kindern den Schulweg geübt, bis zur Bushaltestelle und von der Schulbushaltestelle bis zur Schule.

So einen Aktionstag find ich ok, in größeren Städten, bei uns im ländlichen raum kaum durchführbar, denke ich.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von saniee: 20.09.2008 21:04.

20.09.2008 21:03
Dieser am 20.09.2008 um 21:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User saniee wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

arancia70
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich denke auch, dass die wenigsten Eltern überreagieren, wenn sie ihr Kind mit dem Auto bringen.

Entweder die Schule liegt auf dem Weg zum Arbeitsplatz oder es fällt unter die Grenze, wo Bus gezahlt wird, aber der Fussweg zu lange ist.

300m-1 km fährt bestimmt niemand das Kind zur Schule oder bin ich zu altmodisch und wir haben schon amerikanische Verhältnisse?

Und mit dem Kind einen längeren Weg zur Schule zu laufen ist Luxus, den sich die wenigsten Eltern von Schulkindern zeitlich leisten können.


Aranica

G
20.09.2008 21:15
Dieser am 20.09.2008 um 21:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User arancia70 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fapipa
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
unsere Schule liegt sehr zentral und die Kinder können sie prima von allen Seiten zu Fuß erreichen.
Es gibt aber immer wieder Eltern, die ihre Kinder zur Schule fahren, nicht weil der Schulweg so weit ist, sondern weil sie morgens etwas früher aufstehen müßten, bzw. es ihnen mittags nicht schnell genug geht, das die Kinder nach Hause kommen.
Dabei ist der Schulweg so wichtig für die Kinder, um soziale Kontakte zu vertiefen oder um viele Dinge zu entdecken und zu beobachten. Ich finde da kann das Mittagessen ruhig mal 10 min. warten und darum finde ich diesen Tag prima!!!
Die heutige Zeit ist für unsere Kinder mit ihren ganzen Terminen schon hektisch genug.
21.09.2008 08:15
Dieser am 21.09.2008 um 08:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User fapipa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

karl-heinz
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
unsere jüngeren Enkel gehen Zufuß zue Schule.Mama
geht da ein Stück mit,da die "Minizicke" von ihr zum
Kindergarten gebracht wird.Mittags seh ich ihn,wenn ich zufällig
in dem Ort zutun habe,das er mit Kumpel aud der Nachbarschaft
zurück geht.
Der Große fährt mit dem Fahrrad,da die Schule etwas
weiter als vom jüngeren Bruder entfernt liegt.

Gruß karl-heinz
21.09.2008 08:24
Dieser am 21.09.2008 um 08:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User karl-heinz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Angelina2007 Angelina2007 ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-2050.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.01.2008
Beiträge: 2.486


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bei uns gab es eine solche Aktion vor ca. 1 Jahr zum ersten Mal. Mit ihrem Konzept hat unsere Grundschule damals einen Preis gewonnen.
Seitdem gibt es an jedem 1. Freitag im Monat den sog. "Walkingbus" und es funktioniert - allerdings für viele Kinder auch wirklich nur an diesem einen Tag.
Auch unsere LT wird morgens gefahren, weil der Weg doch recht lang ist und ich auch einfach sicher sein will, dass sie angekommen ist!?
Aber Mittags zurück läuft sie meistens - außer wenn es regnet oder sie krank ist.

Angelina
21.09.2008 12:18 Angelina2007 ist offline Beiträge von Angelina2007 suchen Nehmen Sie Angelina2007 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.09.2008 um 12:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Angelina2007 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kleene_paula
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

unser Kindergarten macht diese Aktion regelmässig jedes Jahr für eine Woche. Bzw. die Gemeinde macht das wohl in allen Kindergärten und Schulen. Die Kinder können für jeden Tag, den sie zu Fuß oder mit dem Rad kommen Punkte sammeln, das Kind mit den meisten Punkten bekommt einen kleinen Preis, die Institution mit den meisten Punkten bekommt ebenfalls einen Preis von der Gemeinde und die Kinder lieben diese Aktion.
Mein PS hat Zeter und Mordio geschrieen, weil ich ihn bei strömendem Regen mit dem Auto bringen wollte. Ich hatte sowieso einen Termin, den ich nur mit dem Auto erreichen konnte und fuhr am KiGa vorbei - aber keine Chance. Also erst Kind bei Dauerregen zu Fuß hingebracht, mich zu Hause "trocken gelegt" und dann mit dem Auto los.
Aber bei uns ist das einfach: wir wohnen in einem winzigen kleinen Kaff, da gibts nur kurze Wege und keine nennenswert gefährlichen Straßen.
Hätten wir andere Gegebenheiten gehabt, hätte ich sicher auch anders reagiert.
21.09.2008 12:56
Dieser am 21.09.2008 um 12:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleene_paula wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Großer Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™