Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 0 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 24 Besucher
- 24 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:
Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

neuste Mitglieder
» leita
registriert am: 17.09.2019

» Snyder70
registriert am: 17.09.2019

» tikode
registriert am: 17.09.2019

» sonnes
registriert am: 17.09.2019

» Ladycoach
registriert am: 16.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Eine ganz normale Familie » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Eine ganz normale Familie
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Lampe Eine ganz normale Familie Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Erkelenz (RP) Ein Leben ohne ihre Söhne können sich Britta und Thomas Meier* nicht mehr vorstellen. Da sind sie wie die meisten Eltern. Und doch ist etwas anders: Die Jungen sind Pflegekinder, die auch noch leibliche Eltern haben.

Wenn Thomas Meier* von seinen Söhnen erzählt, strahlen seine Augen. Vor Stolz, vor Zuneigung, auch dann, wenn er zugibt, dass das Leben anstrengender geworden ist mit ihnen. Seine Frau Britta sagt: „Es war eine gute Entscheidung.“

Britta und Thomas Meier mussten entschieden Ja sagen zu ihren Kindern – bewusster als viele Eltern, die leibliche Kinder bekommen. Denn Tobias (cool und Jan (4) sind Pflegekinder. Kinder, die neben Mama Britta und Papa Thomas noch jeweils ein zweites Elternpaar haben. Eltern, die nicht in der Lage waren, sich um sie zu kümmern, was bei Tobias sogar zu Vernachlässigung und Misshandlung führte.

Besonders für Britta Meier war die Nachricht, dass sie keine Kinder bekommen könne, schmerzhaft. Vor den hohen Hürden einer Adoption schreckte das Paar zurück. Daher hatte sich das Thema Kinder eigentlich erledigt, als die Meiers vor einigen Jahren nach Erkelenz zogen. Doch dann wurde Britta Meier, die als Tagesmutter arbeitete, vom Jugendamt auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, dauerhaft Pflegekinder aufzunehmen. Eine völlig neue Perspektive.

„Es ist eine unglaubliche Befriedigung“, sagt Thomas Meier, „einem Kind zu helfen, das schon da ist.“ Wenn seine Frau sagt: „Die beiden waren keine Notlösung“ ahnt man, dass sie diesen Satz wohl schon öfter gesagt hat – und man weiß, dass er stimmt. An den Tag, an den die Eltern Tobias zum ersten Mal trafen, erinnern sie sich genau. An ihre Aufregung, seine Stimme, die sie hörten, bevor sie ihn sahen, an das gute Gefühl. Drei Jahre später machte Jan die Familie komplett. Heute sagt Britta Meier: „Wir sind eine ganz normale Familie.“

Und doch ist etwas anders: Ihre Kinder haben nicht nur sie als Eltern. Der nicht immer einfache Kontakt mit den leiblichen Eltern gehört zum Leben mit Pflegekindern dazu. Und damit die immer wieder pieksende Sorge, dass die Kinder eines Tages wieder ihren leiblichen Eltern zugesprochen werden könnten. Laut Jugendamt kommt das fast nie vor – zu groß waren die Probleme in der Ausgangsfamilie. Doch eine Garantie können die Behörden Pflegeeltern nie geben. Und so wird es nichts an Britta und Thomas Meiers Gefühlen ändern, wenn sie Tobias demnächst adoptieren dürfen, „aber es gibt uns die Sicherheit, dass er bei uns bleibt“.

Sicherheit ist auch bei ihren Kindern ein großes Thema. Immer wieder schimmern bei Tobias und Jan Trennungsängste durch – ob bei Urlaubsreisen oder alltäglichen Gängen zum Kindergarten. Wie andere Pflegekinder haben die beiden Jungen eine Geschichte, die in ihrer Entwicklung nachwirkt. Das fordert von den Eltern manchmal besondere Geduld – und auch besondere Zuwendung, etwa durch Krankengymnastik oder Ergotherapie.

Britta und Thomas Meier sind glücklich darüber, dass sich die Jungen so gut eingelebt haben, und dass es ihnen spürbar gut geht. Wie alle Eltern wünschen sie nur eins: Dass das auch in Zukunft so bleibt.

*alle Namen von der Redaktion geändert.


Quelle: http://www.rp-online.de:80/public/articl...erkelenz/537518

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

27.02.2008 08:03 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Eine ganz normale Familie
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™