Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 6 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 18 Besucher
- 24 Benutzer gesamt

Canja
meer2000
Paula0278

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

biaboett (45)
Ducky87 (32)
Luisawanda (50)
Marion Borell (64)
nikiti (46)

neuste Mitglieder
» leningrad
registriert am: 15.06.2019

» Engellucrecia
registriert am: 15.06.2019

» Keks123
registriert am: 15.06.2019

» Nate311
registriert am: 13.06.2019

» VickyK.
registriert am: 09.06.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Milde Strafe für Sexualtäter » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Milde Strafe für Sexualtäter
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Milde Strafe für Sexualtäter Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Vater missbrauchte eigene Kinder 641 Mal - Jüngstes Opfer war erst zwei Jahre

Berlin - Wegen jahrelangen Missbrauchs seiner eigenen Kinder hat die 37. Große Strafkammer des Landgerichts einen 49-jährigen Mann zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren verurteilt. Ausgangspunkt für diese sehr milde Strafe war eine Einigung zwischen Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Der Angeklagte Jürgen H. hatte ein Geständnis angeboten, im Gegenzug wurden den Opfern die Aussagen erspart. Zudem konnte der Prozess, der vermutlich Monate gedauert hätte, an nur einem Tag beendet werden. Strafmildernd wertete das Gericht außerdem, dass der Sexualstraftäter wenige Tage vor dem Prozess an jedes seiner Kinder 10 000 Euro Schmerzensgeld zahlte.Der aus Tempelhof kommende Jürgen H. hatte die Taten vor Gericht dann auch in einer von seinem Verteidiger vorgetragenen Erklärung in vollem Umfang gestanden. Gleichzeitig gab er an, sich bei den drei Kindern, die im Gerichtssaal als Nebenkläger saßen, entschuldigen zu wollen. Konkrete Fragen des Gerichts, der Staatsanwaltschaft und der Nebenklagevertreterin war er jedoch nicht bereit zu beantworten.Der Anklage zufolge hatte der Ingenieur für Drucktechnik im Mai 1980 mit dem sexuellen Missbrauch der damals erst zwei Jahre alten Melanie* (Namen der Opfer geändert) begonnen. Er hatte dafür anfangs Krankenhausaufenthalte seiner Ehefrau genutzt. Später wurden auch der 1980 geborene Sven* und die 1982 geborene Nadine* - seit ihrem dritten Lebensjahr - sexuell missbraucht. In einem Fall soll der Mann Melanie und Sven gezwungen haben, miteinander Geschlechtsverkehr zu vollziehen. Beide waren zu diesem Zeitpunkt noch unter 14 Jahre alt. Insgesamt wurden von der Kammer 641 Missbrauchstaten und Vergewaltigungen aufgelistet, geschehen zwischen 1980 und 1992.Der Staatsanwalt sagte in seinem Plädoyer: "Es ist gut, dass den Angeklagten die eigenen Taten eingeholt haben. Und es ist auch gut, dass er nun bestraft wird." Dass sich Jürgen H. "für seine Taten entschuldigt", so der Anklagevertreter, sei jedoch nicht die richtige Formulierung. Denn entschuldigen, also von der Schuld frei machen, könnten ihn nur die Opfer.Diese Forderung wurde wenig später von Melanie vehement zurückgewiesen. Sie sagte zu dem Angeklagten: "Ich entschuldige dich niemals!" Nadine schloss sich an; ihr Bruder brach in Tränen aus und war nicht in der Lage zu reden.Alle drei Opfer, sagte Nebenklagevertreterin Manuela Groll, seien noch immer traumatisiert und würden wohl "Zeit ihres Lebens unter dem Martyrium leiden". Alle drei hätten auch schon Selbstmordgedanken gehabt, es soll auch zu Suizidversuchen gekommen sein. Bis heute befänden sie sich in therapeutischer Behandlung. Den heute 29, 27 und 24 Jahre alten Opfern sei es nicht auf die Strafhöhe angekommen, so Anwältin Groll. Wichtig sei es ihnen gewesen, dass ihnen das Gericht glaube und der Mann überhaupt bestraft werde.Erste starke Verdächtigungen auf sexuellen Missbrauch hatte es schon 1992 gegeben. Jürgen H. war damals vom Jugendamt von der Familie getrennt worden und hatte sich nach eigenen Angaben auch einer Therapie unterzogen. Gleichzeitig hatte das Jugendamt entschieden, im Interesse der Kinder auf eine Anzeige zu verzichten. Zur strafrechtlichen Verfolgung war es auf Betreiben der missbrauchten Kinder dann im Dezember 2005 gekommen.


Quelle: http://www.welt.de/welt_print/article170...Sexualtter.html




Wieso reg ich mich eigentlich immer noch auf????? regauf

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

23.02.2008 12:55 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Bigi
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mir stehen gerade die Tränen in den Augen ....

Wahnsinn, man kann sich jetzt auch schon mit Geld von seiner gerechten Strafe freikaufen und dann bereuen wir noch ein wenig und ersparen den Kindern den Schmerz einer Aussage, weil wir ja so gute und rücksichtsvolle Menschen sind, dann müssen wir nur für kurze Zeit hinter die Gitter und werden sehr wahrscheinlich bald wegen guter Führung freigelassen .....

Warum müssen wir, wenn wir solch gute Menschen sind, überhaupt eingesperrt werden ....

Kotz

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bigi: 23.02.2008 13:05.

23.02.2008 13:00
Dieser am 23.02.2008 um 13:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bigi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kleene_paula
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

mir fehlen die Worte...
23.02.2008 13:24
Dieser am 23.02.2008 um 13:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleene_paula wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das ging hier durch die Regional Nachrichten.

Nein sagen kann man nichts mehr. Das Leben der Kinder ist kaputt und ER ???

Zum weinen
23.02.2008 13:54
Dieser am 23.02.2008 um 13:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

warum kann man eigentlich keine Gerechtigkeit erwarten. Ich kann es einfach nicht verstehen. Hier wurden mehrere Kinder für ihr ganzes Leben dauerhaft geschädigt und traumatisiert.

Was sitzen da bloß für Menschen bei Gericht die solche Entscheidungen fällen.

Jeder Bankräuber oder Mörder erhält höhere Strafen.

Das ist seelischer Mord, wieso zählt das nicht.

Eine Entschuldigung, die ihm sowieso sein Anwalt empfohlen hat, und gut ist????????

Ich könnt nur noch heulen Heul Heul

manchmal hasse ich unser Land mit seinen furchtbaren Ungerechtigkeiten. regauf regauf regauf regauf regauf regauf regauf


__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

23.02.2008 14:31 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 23.02.2008 um 14:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Zudem konnte der Prozess, der vermutlich Monate gedauert hätte, an nur einem Tag beendet werden.


Zusammen mit dem Satz

Zitat:
...., dass der Sexualstraftäter wenige Tage vor dem Prozess an jedes seiner Kinder 10 000 Euro Schmerzensgeld zahlte.



ergibt sich wieder das übliche Bild. Die Kinder haben nun genug Geld, um einen Teil der Therapiekosten selber zu zahlen und damit den Staat nicht zu belasten. Der Staat spart außerdem Geld, weil die Verhandlung schnell beendet werden konnte, zudem kommt der Täter nur für drei Jahre hinter Gitter, auch hier eine klare Ersparnis. Ach was ist dieser Richter doch gut!!!! Ironie



Zitat:
Den heute 29, 27 und 24 Jahre alten Opfern sei es nicht auf die Strafhöhe angekommen, so Anwältin Groll. Wichtig sei es ihnen gewesen, dass ihnen das Gericht glaube und der Mann überhaupt bestraft werde.



Wer die deutsche Gerichtsbarkeit und Rechtssprechung kennt, muss wohl froh über jede noch so kleine Strafe sein???? Wie sagt man..."lieber der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach". verwirrt

Armes Deutschland - wo sind wir eigentlich, dass Geld wichtiger ist als Kinder und Opferschutz????? böse


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

23.02.2008 14:44 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von peutetre


Armes Deutschland - wo sind wir eigentlich, dass Geld wichtiger ist als Kinder und Opferschutz????? böse


genau das frag ich mich schon lange und es betrifft auch noch viele andere Bereiche.

Und mit welcher Arroganz und Überheblichkeit Menschen über andere Menschen entscheiden macht mich sprachlos.

Gibt es wirklich so wenig Menschen die sich in Opfer reinfühlen können????????


__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

23.02.2008 14:59 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 23.02.2008 um 14:59 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

karl-heinz
unregistriert
Milde Strafe Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

in unserer Tageszeitung stand es auch. Ich könnte k...en. So was nennt sich Vater regauf . Meint wohl auch mit Schmerzensgeld und entschuldigen wäre alles wieder gut regauf
Seine Kinder sind für den Rest ihres Lebens geschädigt und werden das niemals vergessen.
Ist ja auch einfach alles zuzugeben und und, gibt ja mildere Strafe. Die Kinder sind für den Rest ihres Lebens gestraft traurig traurig

LG karl-heinz
23.02.2008 15:06
Dieser am 23.02.2008 um 15:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User karl-heinz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Montessa Montessa ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-148.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 10.492
Bundesland: Bayern


RE: Milde Strafe Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich hab es auch gelesen und mich gefragt, was das soll. 3 Jahre für so unzählige Jahre Missbrauch der Kinder??? Wer weiß, ob diese Kinder jemals ein normales Leben/Liebesleben haben werden und der kommt mit 3 Jahren weg? Ich fass es echt nicht! Wie gnädig, dass er jedem Kind 10.000 Euro zahlt, ist doch echt ne nette Geste!!! regauf
Hätte der sich nicht besser eine Professionelle gekauft, wenn er so viel Geld hat? Aber nein, da müssen die Kinder herhalten!
Verstehe einer unsere Gesetze.

Montessa

__________________
Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte.
23.02.2008 18:16 Montessa ist offline E-Mail an Montessa senden Beiträge von Montessa suchen Nehmen Sie Montessa in Ihre Freundesliste auf

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Irina
warum kann man eigentlich keine Gerechtigkeit erwarten. Ich kann es einfach nicht verstehen. Hier wurden mehrere Kinder für ihr ganzes Leben dauerhaft geschädigt und traumatisiert.

Was sitzen da bloß für Menschen bei Gericht die solche Entscheidungen fällen.

Jeder Bankräuber oder Mörder erhält höhere Strafen.

Das ist seelischer Mord, wieso zählt das nicht.

Eine Entschuldigung, die ihm sowieso sein Anwalt empfohlen hat, und gut ist????????

Ich könnt nur noch heulen Heul Heul

manchmal hasse ich unser Land mit seinen furchtbaren Ungerechtigkeiten. regauf regauf regauf regauf regauf regauf {690985_7
0}



Tja, sagen sollte man das wohl nicht, doch Iris tut so etwas ja immer - oft sind es wohl Täter.
Ob dieser Richter? wer weiß das schon, will ihm das mal nicht unterstellen doch weshalb sollte er mit so einem " Tier" sonst so milde umgehen???
23.02.2008 18:22
Dieser am 23.02.2008 um 18:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Claudia Claudia ist weiblich
Angestellter


images/avatars/avatar-23.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.12.2006
Beiträge: 3.648
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: hier


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Da fehlen einfach die Worte. Und so etwas nennt sich hier Rechtssystem, wo immer noch bei solchen Delikten milde Strafen vergeben werden. Ein Menschenleben zählt halt nicht mehr. Aber wehe dieser Mann hätte Steuern hinterzogen.

Ich habe noch gar nicht lange her einen Bericht im Fernsehen gesehen, wo eindeutig gesagt wurde, daß eine pädophile Neigung nicht heilbar ist. Es kann nur versucht werden mit Medikamenten und Therapien diese Neigung zu unterdrücken und der Versuchung aus dem Weg zu gehen.

Na toll, einmal die Medikamente nicht genommen, alleine unterwegs und da steht ein Kind und dann???

__________________


Lass Dich nicht hetzen, in dieser Zeit die keine Zeit hat, denn auch die Schnecke erreichte die Arche Noah. (Weisheit)
23.02.2008 18:42 Claudia ist offline E-Mail an Claudia senden Beiträge von Claudia suchen Nehmen Sie Claudia in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Claudia in Ihre Kontaktliste ein
Dieser am 23.02.2008 um 18:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Claudia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo...,

leider sitzen solche Tiere überall und kann nur hoffen, dass im Gefängnis immer noch Kinderschänder eine besondere Behandlung bekommen!!!

Kalle
23.02.2008 20:15
Dieser am 23.02.2008 um 20:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Claudia-Kirsten Claudia-Kirsten ist weiblich
Chef


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.03.2006
Beiträge: 5.061


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ja 3 Jahre ist echt ein Witz.
Die Kinder sind für Ihr Leben geprägt.


Aber eines weiß ich aus guter Quelle. In Haft bekommt er alles was er seinen Kindern angetan hat zurück. Und da ist es egal ob 3 Jahre oder 15.

Versteht mich nicht falsch. Von mir könnte der auch in die Havel gehen. Ich schmeiß keinen Ring.

Aber eine Genugtuung ist es doch, dass er Angst haben wird im Knast.

Und da schützt Ihn kein Geld, kein Anwalt und keine Entschuldigung.


Ich wünsche den Opfern, dass Sie lernen ( wenn man das denn kann ) mit diesem Schmerz umzugehen. Dass Sie unbürokratisch ( ist das in Deutschland möglich ) Unterstützung bekommen.

Ach ja und dem Anwalt wünsche Ich ein göttliches Auge dass immer auf seinen Kindern ruht. Denn wie wird der Anwalt reden, wenn seinem Kind böses wiederfährt???

Ich wünschte mir dass solches Schreckliches keinem Menschen mehr widerfahren muss.

__________________
Liebe Grüße
Claudia-Kirsten


Menschen, die ihr Wissen nur aus Büchern haben, kann man getrost ins Regal stellen.
23.02.2008 20:36 Claudia-Kirsten ist offline E-Mail an Claudia-Kirsten senden Beiträge von Claudia-Kirsten suchen Nehmen Sie Claudia-Kirsten in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 23.02.2008 um 20:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Claudia-Kirsten wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen Daumen

Kalle
23.02.2008 22:32
Dieser am 23.02.2008 um 22:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Milde Strafe für Sexualtäter
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™