Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 32 Besucher
- 37 Benutzer gesamt

Mina
Rosenköpfchen

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

TOWONDA (55)

neuste Mitglieder
» Sprachlos
registriert am: 22.09.2019

» Sabby
registriert am: 21.09.2019

» Alisa
registriert am: 19.09.2019

» Pauale
registriert am: 19.09.2019

» Eckhart
registriert am: 18.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Misshandlung: HautNah (Erfurt) zieht Bilanz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Misshandlung: HautNah (Erfurt) zieht Bilanz
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Lampe Misshandlung: HautNah (Erfurt) zieht Bilanz Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

HautNah zieht Bilanz

Der Kinder- und Jugendschutzdienst „HautNah“ des Mitmenschen e.V. zog gestern in Erfurt Bilanz. Im letzten Jahr betreute die Einrichtung rund 150 Kinder die Hilfe suchten. Das waren knapp 50 Kinder mehr als noch 2006. Gründe dafür sind meist Vernachlässigung, Gewalt oder sexuelle Misshandlung. Die Leiterin des Kinderschutzdienstes Frau Wolff ist froh, dass in letzter Zeit mehr über dieses Thema berichtet wird. Die Leute werden dadurch sensibler und aufmerksamer was in ihrer Nachbarschaft passiert, so Wolff.
Durch den gesellschaftlichen Zustand ist es heute schwer für Eltern für ihre Kinder gut zu sorgen, begründet Wolff die Eskalationen in den Familien. Viele würden es nicht schaffen mit ihrem Einkommen ein selbstbestimmendes Leben zu führen. Benötigtes Geld für Essen, Schulmaterial oder Miete verursacht Druck, Sorgen und Stress bei den Eltern. Die Verzweiflung über die Probleme ist dann mitunter so groß, dass sie in häuslicher Gewalt Ausdruck findet, so Wolff weiter.
Diese Probleme zeigen, dass Erziehung längst nicht mehr nur Privatsache sein sollte. Welche Möglichkeiten Nachbarn oder Freunde haben, wenn sie den Verdacht hegen das ein Kind misshandelt wird, erläutert die Leiterin des Kinderschutzdienstes Bettina Wolff: „Ich denke, wenn man das Gefühl hat das es einem Kind nicht gut geht, einem Kind das man kennt. Dann hat man erstens generell die Möglichkeit das Kind anzusprechen, das Kind zu fragen ob es Hilfe möchte, dem Kind anzubieten mit ihm eine Hilfestelle aufzusuchen. Und diese Möglichkeit hat jeder, und diese Pflicht hat auch jeder. Denn schon im Grundgesetz steht das wir einander verpflichtet sind zu helfen. Wenn man sich da scheut, dann gibt es die Möglichkeit anonym das Jugendamt, den Kinderschutzdienst, oder andere Stellen zu informieren, um Rat zu fragen. Das und das fällt mir auf, in der Nachbarschaft weint das Kind jeden Abend. Ich hör da immer laute Schreie – was kann ich tun?“
Kinder haben einen Anspruch auf gewaltfreie Erziehung und das Recht um Schutz zu bitten – auch ohne Angabe von Gründen. Wenn sich Kinder bei der Stiftung melden, können sie auch in Schutzwohnungen vermittelt werden. Den Kindern zu helfen ist enorm wichtig. Denn Menschen, die in ihrer Kindheit Gewalt als legales Mittel zur Konfliktlösung erlebt haben, würden oftmals später selbst zu Tätern, so Wolff.
Die Berater von „HautNah“ sind täglich am Mainzerhofplatz 3 zu finden. Sie besuchen außerdem Schulen und betreuen Familien zu Hause. Ebenso begleiten sie Kinder und Jugendliche bei Gerichtsterminen wegen Missbrauch oder Gewalt, und unterstützen sie auch durch das Vorbereiten dieser Termine. Der Kinder- und Jugendschutzdienst „HautNah“ bietet außerdem Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer, Erzieherinnen, Sozialarbeiter und Auszubildende an.


Quelle: http://www.radio-frei.de:80/index.php?ii...artikel_id=1785

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

31.01.2008 08:40 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Misshandlung: HautNah (Erfurt) zieht Bilanz
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™