Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 1 Mitglied
- davon 0 unsichtbar
- 32 Besucher
- 33 Benutzer gesamt

Inge1406
Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

EinfachIch (38)
katha66
krispl (44)
radena (47)
Sonja26 (27)
Steffi2307 (38)
wstuwe (55)

neuste Mitglieder
» Salombugi
registriert am: 20.07.2019

» gabi
registriert am: 20.07.2019

» sonne77
registriert am: 18.07.2019

» JeSte2406
registriert am: 18.07.2019

» mablo1502
registriert am: 18.07.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Termine zu Seminaren und Tagungen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Termine zu Seminaren und Tagungen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schneider-CM
unregistriert
Text Termine zu Seminaren und Tagungen Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

So Ihr Lieben,
habe mir mal einige Termine aus dem Netzt gezogen. Hier mal zur Übersicht. Also wer was findet, sollte sich dort mal anmelden.

Grüße an alle
Christian

6.-7.10.2005
Pflege- und Adoptivfamilie als „Schutzraum“
Dr. R. Hoffmann
PFAD-Bundesverband Frankfurt/Main

8.10.2005
Von der Suche nach Normalität
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Uni Regensburg und Netz und Boden e.V.
LV Bayern, Regensburg

Wenn Eltern an ihre Grenzen stoßen
O. Hardenberg
Stiftung, Villingen-Schwenningen

4.-13.10.2005
Ferien für PF-AD-Kinder in Ilbenhorst / Ostsee
PfliZ GmbH

14.-16.10.2005
Schwierige Kinder fordern uns heraus!
G. Kern-Sekatzek
LV Bayern, Violau

15.10.2005
Frühkindliche Traumata – Annäherung an die schwer zu erkennenden sprachlosen Traumen der frühen Kindheit
H. Niestroj
Stiftung, Ullersdorf/Radeberg

21.10.2005
Öffentlichkeitsarbeit für soziale Organisationen
PFIFF, Hamburg

29.10.2005
Wenn Pflegeeltern an ihre Grenzen stoßen
R. Preising
Stiftung, Heiden Kreis Borken

Beistände für Pflegefamilien in Konfliktsituationen
Prof. Dr. A. Huber, Zwernemann
Stiftung, Kassel

5.11.2005
Die Rechte von Pflegekindern und Pflegeeltern
P. Hoffmann
Stiftung / Stendahl

12.11.2005
Zukunft – PfAd-Familie – Lebensperspektive für Kinder und Eltern 10 Jahre PFAD-LDK
LV Hessen, PFAD-LDK Wetzlar

Hilfen für traumatisierte Kinder in Pflege- und Adoptivfamilien
H. Niestroj
LV Hessen / Wundertüte Offenbach

Im Mutterleib ertrunken – Folgen von Alkoholkonsum in der Schwangerschaft
S. Reinhard, FAS-World
Stiftung, Holzminden

16.11.2005
Aufwand und Nutzen der Jugendhilfe – Anspruch und Wirklichkeit
Pflege-Adoptiv-Kinder-Tag (PAKT) 2005
LV Baden-Württemberg und 6 Ortsvereine, Stuttgart

26.11.2005
Die Bindungen des Kindes an Herkunftseltern und Pflegeeltern
Dr. M. Cappenberg
Stiftung, Erfurt

12.12.2005
Bindungen und Bindungsstörungen
Dr. K-H. Brisch
Stiftung, Würzburg


Adressen dazu siehe unten:

PFAD-Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien
Heinrich-Hoffmann-Str. 360528 Frankfurt/Main
Tel. 069 / 6706-285, Fax.: 6706-288

LV Baden-Württemberg, PFAD für Kinder
Am Sportplatz 6, 75334 Straubenhardt
Tel. 07082 / 41 49 66, Fax. 41 49 67

LV Bayern, PFAD für Kinder
Steubstr. 6, 86551 Aichach
Tel. 08251 / 10 50, Fax. 87 24 08

LV Hessen, PFAD für Kinder
Lindenstr. 2A, 61440 Oberursel
Tel. 06171 / 580 353, Fax. 580 339

DFGT – Deutscher FamilienGerichtsTag
Gertrudenhofweg 1, 50858 Köln
Tel. 0221 / 48 45-220, Fax. – 230

Ev. Verein für Adoptiv- und Pflegekindervermittlung Rheinland e.V.
Einbrunger Str. 82, 40489 Düsseldorf
Tel. 0211/4087950, Fax. 40879526

FASworld Deutschland
Hügelweg 4, 49809 Lingen
http://www.fasworld.de

IGfH – Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen
Schaumainkai 101-103 60596 Frankfurt/M.
Tel. 069 / 6339 87-0, Fax. -25

NMMI – Norddeutsches Marte Meo Institut
PF 3828, 26028 Oldenburg
Tel. 0441 / 21 76 14

PFIFF
Holsteiner Kamp 62, 22081 Hamburg
Tel. 040 / 41 09 84-60, Fax. 41 09 84-89

PfliZ – Pflege-und Adoptivfamilien im Zentrum
Münchener Str. 11a, 12309 Berlin
Tel./ Fax. 030 / 744 37 49

Stiftung zum Wohl des Pflegekindes
Wilhelmshütte 10a, 37603 Holzminden
Tel. 05531/ 51 55, Fax. 67 83

VzFvP-MV, Verein zur Förderung von Pflegekindern M-V
Bahnhofstr. 57, 17489 Greifswald
Tel. 03834 / 51 27 94
02.10.2005 12:27
Dieser am 02.10.2005 um 12:27 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Schneider-CM wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

miwi miwi ist männlich
immer für Euch da


images/avatars/avatar-2459.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 10.138
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: Köln


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Schneider-CM,

danke für die Termine. Du kannst diese nächstensmal auch direkt in de Kalender eingeben.

Die von Dir angebenen Termine habe ich schon eingegeben.


Gruß
miwi

__________________
25 Jahre Pflegeeltern und nichts hat sich seitdem für die PE verbessert
Es tut so weh

03.10.2005 14:11 miwi ist offline E-Mail an miwi senden Homepage von miwi Beiträge von miwi suchen Nehmen Sie miwi in Ihre Freundesliste auf

jetti
unregistriert
Fortb. PF "Schutzraum" und O.Hardenberg Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen!
Wenn jemand die Fortbidlung Pflegefamilie als "Schutzraum" besucht wäre ich im nachhinein sehr dankbar für Inhaltsinformationen und Stellungnahmen!
Ich hatte diesen Begriff einmal einer Kinderpsychologin gegenüber geäußert, weil ich unsere Familie als Schutzraum für unsere PT ansah und sie konnte nicht verstehen was ich damit denn zum Ausdruck bringen wolle!
Falls es Literatur gibt bin für Infos dankbar!
Auch für Pflegeeltern die bereit sind Feetback zu geben zur Fortbildung OLIVER HARDENBERG bin ich sehr dankbar. Der Mann hat es wirklich drauf ich kann nur empfehlen ihn zu besuchen wenn die Veranstaltung nicht allzu weit weg ist wie bei mir!
DANKE vorab
Jetti
03.10.2005 20:28
Dieser am 03.10.2005 um 20:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User jetti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

jetti
unregistriert
Achtung Lernschwierigkeiten b. Pflege- u. Adoptivkinder Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Ich möchte kurz einen VERANSTALTUNGSTIPP los werden:

Morgen, 26.10.05, 20°° Stadtwerke Münster / Veranstalter Jugendamt Münster:
"Lernen fördern - Lernschwierigkeiten bei Pflege- und Adoptivkindern"

Gruß
Jetti
25.10.2005 19:08
Dieser am 25.10.2005 um 19:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User jetti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kat
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ihr Lieben,

wir haben die Referentin letzte Woche schon gehört, zu o.g. Thema. Es war super spannend! Sie selber ist Pflegekind und hat die SS im Bauch der LM nur knapp überlebt. Sie hatte große Schulprobs und die Abschlüsse im Nachhinein über den zweiten Bildungsweg erworben.

Sie gab zunächst einen Einblick in Wahrnehmung im allgemeinen, also so die groben Strukturen.

Die Details dann wurden interessant, denn sie erklärt, wie die beiden Hirnhälfen funktionieren; also linksseitig für das lineare denken, für Strukturen, Zahlen, Ordnungen. Rechte Seite für Emotionales, Bilder, Kreativität. Der Zusammenhang dann, dass traumatisierte Kinder in aller Regel vielmehr auf die rechte Hälfte angewisen sind, weil sie erahnen müssen, wie der Gegenüber reaieren wird; sprich: wenn ich jetzt schreie, krieg ich dann was zu essen, oder eher eins in den Nacken. Außerdem gibt es keine Ordnungen für die Kids(:wenn ich schreie, kriege ich immer was zu essen).
Bedeutet: der Rückgriff auf das lineare denken, der Sprung in die Mathematik z.B. fällt viel, viel schwerer. Und die Kinder denken viel viel mehr in Bildern, auch in einem Alter, in dem andre Kinder das nicht mehr tun. Dabei dann die Aufforderung: positiver Satzbau (dürfte aber allen bekannt sein.. grinst). Also nicht: geh nicht auf dem Rasen, sondern lieber geh bitte auf dem Gehtsteig. Denn Rasen kann das Kind bildlich darstellen, ein NICHT gibt es in Bildern im Hinr nicht... Übertragbar auf alles... Geht nicht auf die Rutsche, "chmeiß den Stein nicht".. Sie hat die Sätze zusammengestriven, und bildlich blieb fürdie Kinder noch "Schmeiß Stein"...


Es war sehr spannend und sie hat soooo vieles erklärt! Echt eine tolle Frau und Referentin!!!!!!!!!!


Katrin
26.10.2005 00:23
Dieser am 26.10.2005 um 00:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Termine zu Seminaren und Tagungen
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™