Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 23 Besucher
- 28 Benutzer gesamt

Cynthia
Harmony
Karola
Merlin2611
Sturmkind

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Anni (40)
Conny73 (46)
emilia (51)
kwillruth (59)

neuste Mitglieder
» Lottalisa
registriert am: 22.08.2019

» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019

» pommesparade
registriert am: 21.08.2019

» Fahradfahrerin
registriert am: 20.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » SAT1 Jetzt: Wenn Teenies Mutter werden... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen SAT1 Jetzt: Wenn Teenies Mutter werden...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Silvie
unregistriert
SAT1 Jetzt: Wenn Teenies Mutter werden... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Auf Sat1 kommt jetzt eine Planetopia Reportage über Teeniemütter

Planetopia Reportage

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Silvie: 06.01.2008 22:53.

06.01.2008 22:49
Dieser am 06.01.2008 um 22:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Silvie wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke, war super interessant und aus gegebenen Anlass gut zu wissen wie so ein MU-Ki Heim geführt wird. Nicht schlecht was dort von den jungen Müttern ewartet wird.
06.01.2008 23:35
Dieser am 06.01.2008 um 23:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

susann susann ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-26.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 4.332
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

vor allem der Tagessatz Iris oder
170 Euro pro Tag für solch einen Platz Daumen Daumen bezahlt vom Jugendamt

Aber wenigstens sind dann die Kinder unter Kontrolle und werden versorgt, wenn die Teenis versagen sollten

__________________
Wenn es etwas in meinem Leben gibt, dass mich auf 180 bringt, dann sind es unaufrichtige Menschen
07.01.2008 00:34 susann ist offline Beiträge von susann suchen Nehmen Sie susann in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.01.2008 um 00:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

missabonum missabonum ist weiblich
Arbeiter


images/avatars/avatar-2268.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.748
Herkunft: Daheim


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Puh, der Tagessatz ist heftig......

und wenn ich dann leider mitbekommen, wie wenig dafür zum Teil getan wird von den Mitarbeitenden Schreck Schreck Schreck

Bei uns werden sehr viele Kinder von Mutter-Kind-Heimen Inobhut genommen, und wenn man dann nachfragt bei Mitarbeiterinnen, was sie zu Mutter und Kind wissen....

leider totale Fahlanzeige. verwirrt verwirrt verwirrt verwirrt verwirrt

Leider ist nicht jedes Mutter-Kind-Wohnheim gut Zerknirscht Zerknirscht Zerknirscht Zerknirscht

__________________
Liebe Grüße Missa

Ist so'n kleines Rückgrat, sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen, weil es sonst zerbricht.
(Bettina Wegner)
07.01.2008 09:03 missabonum ist offline Beiträge von missabonum suchen Nehmen Sie missabonum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.01.2008 um 09:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User missabonum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von missabonum
Puh, der Tagessatz ist heftig......

und wenn ich dann leider mitbekommen, wie wenig dafür zum Teil getan wird von den Mitarbeitenden Schreck Schreck Schreck

Bei uns werden sehr viele Kinder von Mutter-Kind-Heimen Inobhut genommen, und wenn man dann nachfragt bei Mitarbeiterinnen, was sie zu Mutter und Kind wissen....

leider totale Fahlanzeige. verwirrt verwirrt verwirrt verwirrt verwirrt

Leider ist nicht jedes Mutter-Kind-Wohnheim gut Zerknirscht Zerknirscht Zerknirscht Zerknirscht


Ist das so?
Ich würde mir das gerne mal ansehen, einen Eindruck bekommen, ob das geht?

Wieviel relle Chace hatte die LM von meinem Baby wirklich?
07.01.2008 09:32
Dieser am 07.01.2008 um 09:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

wolke wolke ist weiblich
Angestellter



[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2006
Beiträge: 3.955
Bundesland: Baden-Württemberg
Herkunft: Schwarzwald


RE: SAT1 -gestern: Wenn Teenies Mutter werden... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallöle,

habe diesen Beitrag auch gesehen - und war heute früh selbst etwas unsicher ob ich den Beitrag "richtig" gehört hatte!

Täglich 170,- € für junge Mama plus Kind, und da hatte die junge Mama ein Taschengeld von knapp 50,- €.

Nun die Kosten und Bereithaltung von Personal, sicherlich hoher Aufwand.

ABER habt Ihr mitbekommen, aus welchen Gründen diese "Kids" Mama´s wurden? Was ihre Vorgeschichte zum größten Teil war?

- sie hatten in der 8-9 Klasse keine Bewerbungszusagen
- sie wollten auch etwas Eigenes
-sie wollten zeigen, das sie was können
- es passierte halt so

Vorgeschichte der Mama´s (meisten Mama´s)
-mit ca, 9-10 J. in Kinderheim, Heimwechsel, Pflegefam.
od. auf der Strasse gelebt


Ich möchte nur hoffen, dass die meisten dieser Mama´s nun gelernt haben zu verhüten und wirklich mal das eigene und das anvertraute Leben der Kinder schützen und planen.

Liebe Grüße aus BaWü

__________________
wolke
"Ich liebe die Ordnung, aber nicht die gewöhnliche, sondern die organische - sie ist wie ein Baum mit krummen Ästen." Peter Zadek
07.01.2008 17:54 wolke ist offline Beiträge von wolke suchen Nehmen Sie wolke in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 07.01.2008 um 17:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User wolke wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ruth
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Da fühl ich mich nun doch auf den Schlips getreten!
Meine Tochter ist hochbegabt, war auf dem Gymnasium, hat wunderbar Klavier gespielt, und hatte eine behütete Kindheit!
Und trotzdem ist sie mit 17 schwanger geworden.
Daß die Kleine heute bei mir lebt, und wie es dazu kam, ist einzig und alleine ihre Schuld und ihre Entscheidung gewesen!-Das sind übrigens ihre eigenen Worte!

Ich bin in meinem Freundeskreis übrigens nicht die einzige, die so unverhofft früh Oma geworden ist! Und all diese jungen Mütter machens ganz prima, sind im Studium oder in der Ausbildung-und werden super von den Eltern unterstützt!




Ruth
07.01.2008 18:21
Dieser am 07.01.2008 um 18:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ruth wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.047
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Ich habe es gestern auch gesehen.Ich fand es sehr interressant!
Fausball

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
07.01.2008 19:29 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

suny
unregistriert
SAT1 Jetzt: Wenn Teenies Mutter werden... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wir waren unterwegs. Schreibt Ihr mir bitte kurz, falls es eine Wdh. geben sollte. Bitte.

LG

suny
07.01.2008 19:31
Dieser am 07.01.2008 um 19:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User suny wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Man kann sich die Reportage direkt bei Planetopia anschauen:

http://www.planetopia.de/archiv/2008/p_r.../4_auswahl.html


Daumen


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

07.01.2008 20:25 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

fam.neum.
unregistriert
Meine persönliche Erfahrung: Für mich wars positiv Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallöle,

da ich selbst einmal eine Teeny-Mutti war mache ich mir sehr oft Gedanken über dieses Thema, nicht zuletzt, da so junge Muttis leider zu oft verurteilt werden. Und aktuell haben wir gerade so einen Fall im Freundeskreis.

Erst mal zu mir selbst: ich bin mit 16 schwanger und mit 17 Mutter geworden. Und das bewusst, da ich endlich jemanden haben wollte, der mich liebt und für den ich als Mensch wichtig bin, den ich voll und ganz lieben kann. Was ich damals durch die Umwelt erfahren habe möchte ich keinem wünschen - aber ich habe es geschafft. Und das sogar mit 2 kleinen Kindern da ich mit 19 bereits zweifach Mami war.
Anfangs hat mich meine Familie aus Pflichtgefühl heraus unterstützt, doch das hat überhaupt nicht funktioniert da meine Familie eigentlich nur an den "Süßen Kleinen" interessiert war und die Kinder versuchte mir zu entfremden. So wurde mir beispielsweise oft Verbote mit den Kleinen auferlegt die ich nie nachvollziehen konnte.....????? etc. etc. Bis ich den Entschluss fasste, die Kinder nach meinem Gefühl zu erziehen und nicht mehr auf die Familie zu hören. Und das klappte viel besser. Ich habe alle Kraft zusammengenommen um meinen Kinder eine bestmögliche Mutter (alleinerziehend, da sich Papa verkrümelt hat) zu sein und auch eine gute Hausfrau. Da mir eigentlich nie etwas beigebracht wurde habe ich mir alles selbst angeeignet und vor allem meine Ziele klar gesteckt und formuliert.

Als beide Jungs im Kindergarten waren habe ich eine kaufmännische Ausbildung begonnen und mit Bravour bestanden obwohl ich gerade mal den Hauptschulabschluss hatte. Danach habe ich gleich in einem Großhandel eine Stelle im Einkauf angenommen und als das Unternehmen liquidieren musste habe ich bei Siemens einen sehr verantwortungsvollen Posten übernommen und dort sogar selbst neue Mitarbeiter ausgebildet. Zwischenzeitlich lernte ich auch meinen heutigen Ehe- und Traummann kennen. Später habe ich mich mit einem eigenen Bad-Design-Studio selbständig gemacht welches ich mit 0 Euro Startkapital aufgebaut habe. Bis ich dann einen kompletten Burn-out hatte und das Geschäft zum Wohle meiner Familie und Gesundheit aufgab.
All das habe ich nur geschafft weil ich meine Kinder hatte und somit meine Prioritäten, nämlich die Zukunft der Kinder, klar waren!

Heute sind meine Jungs 18 und 16 und beide in Ausbildung mit klaren Zielen weil: wir haben es ihnen vorgelebt. Zudem haben wir 3 PK mit 18, 12 und 9 und erwarten gerade unser kleine Nesthägchen in 5 Monaten.

Was ich damit sagen will ist, dass der klassische oder gewünschte Weg einer Frau nach den Vorstellungen unserer Gesellschaft so laufen soll: Schule, Ausbildung, 2-3 Jahre Beruf, Mann, Kinder, Kinder aus dem Gröbsten raus, zurück in den Beruf.
Doch was passiert denn in den meisten Fällen? Nach den Kindern sind die Mütter oft solange aus dem erlernten Beruf raus dass der Wiedereinstieg nur sehr schwer wenn überhaupt zu schaffen ist. Es folgt die große Frustration oder der Kompromiss, irgendeine Arbeit anzunehmen, hauptsache ein wenig raus von zu Hause und mal wieder eigenes Geld verdienen. Ist das der bessere Weg? Ich wage dies in Frage zu stellen da ich schon allzuoft Frauen kennen gelernt habe denen es so ergangen ist und die heute etwas neidisch auf mein Leben blicken da ich es stets selbst bestimmt habe und bestimmen konnte. Und das macht mich sehr stolz denn: Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss hart erarbeitet werden. Ich sehe es als Anerkennung.

Zum Thema Mutter-Kind-Heim ist meine Meinung: teils o.k. - teils absoluter Schwachsinn. Damit meine ich weniger die Kosten (wie rechtfertigen sich überhaupt diese horrenden Summen?). Ich wäre für Pflegefamilien, bzw. die Aufnahme in einer Familie wo diese Mädchen erst mal Familienstrukturen kennen lernen und vor allem Vorbilder im Umgang mit Kindern haben. Wir haben unserem SA diesen Vorschlag mal unterbreitet aber der meinte, die Mädchen müssten auf eigenen Füßen stehen. Aber wie kann ein Kind (denn es sind noch Kinder) auf eigenen Füßen stehen wenn es keine Strukturen kennt? Oder ist nicht jede junge Mutter dankbar über die Hilfe seiner eigenen Mutter und freut sich über die Anteilnahme der Familie? Warum also diesen Mädchen nicht die Chance geben eine solche "Mutter" zu haben und in einer Familie Erfahrungen für sich und ihr Kind zu machen?

Ich könnte noch Stunden über diese Thema weitermachen aber jetzt erst mal Schluss für heute. Für mich ist dieses Thema jedoch äußerst brisant und ich bitte alle nicht voreilig über diese Mädchen zu urteilen - sie brauchen unseren Beistand und Zuspruch! Schließlich gibt es - und das wisst gerade ihr als PE nur zu gut - genügend "erwachsene" Eltern die ihrer Aufgabe nicht gerecht werden.
08.01.2008 09:49
Dieser am 08.01.2008 um 09:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User fam.neum. wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Janie
unregistriert
Hallooo Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich finde auch zu jungen mams wird zu schnell geurteilt.
Wurde mit 17 unverhofftschwanger, doh lider kam mein Sohn tot auf die Welt. Wurde mit 19 ganz bwusst schwanger.Trotzdem habe ich meinen Ausbildung bendet und auch eine fest gut bezahlte Arbeit.Meinem Sohn gehts super , er ist jetzt 4, und es fehlt ihm an nicht
Ahja,...habe sogar den kleinen gestillt (4 Monate) und das ist laut Hebamme sehr selten bei ganz jungen mamas...
Cu Naomi
20.01.2008 00:04
Dieser am 20.01.2008 um 00:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Janie wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » SAT1 Jetzt: Wenn Teenies Mutter werden...
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™