Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 20 Besucher
- 25 Benutzer gesamt

banana
slata56

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

blumenwiese (57)
Manu78 (41)
Senta♡ (35)

neuste Mitglieder
» Elli08
registriert am: 20.11.2019

» carina
registriert am: 19.11.2019

» Sabine82
registriert am: 19.11.2019

» Peter H
registriert am: 19.11.2019

» Lenek
registriert am: 17.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg - nennen Adoptivkind bindungsunfähig » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg - nennen Adoptivkind bindungsunfähig
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
raubtierbaendiger raubtierbaendiger ist männlich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-1161.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.02.2006
Beiträge: 783
Bundesland: Baden-Württemberg


Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg - nennen Adoptivkind bindungsunfähig Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

http://www.welt.de/vermischtes/article14...ivkind_weg.html

13. Dezember 2007, 18:08 Uhr
Von Helmut Hetzel

Niederlande
Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg

Im Alter von vier Monaten wurde das koreanische Mädchen Jade von einem niederländischen Diplomatenpaar adoptiert. Jetzt, sieben Jahre später, wollen die Adoptiveltern das Kind wieder loswerden – angeblich wegen einer Essstörung. In Asien bricht ein Sturm der Entrüstung los.
Sie heißt Jade. Sie ist sieben Jahre jung und erregt nun die Gemüter in den Niederlanden, in Hongkong und in Korea. Jade ist ein koreanisches Mädchen. Im Säuglingsalter von vier Monaten wurde Jade von dem niederländischen Diplomatenpaar Raymond und Meta P. adoptiert, als die beiden auf der niederländischen Botschaft in Seoul arbeiteten. Heute ist Raymond P. niederländischer Konsul in Hongkong und hat es dort wohl zu der zweifelhaften Ehre gebracht, der am meisten gehasste Mann in der einstigen Kronkolonie zu sein.

Denn der smarte Konsul und seine Frau Meta haben ihr koreanisches Adoptivkind Jade wieder abgegeben. In koreanischen und Hongkonger Zeitungen suchten sie zunächst über Anzeigen nach Pflegeeltern für die kleine Jade, die sie sieben Jahre lang groß gezogen hatten. Als die nicht zu finden waren, gaben sie das Kind bei einer Hongkonger Kinderschutzvereinigung ab, mit der Bitte, sie möge doch nach neuen Pflege- oder Adoptiveltern für die kleine Jade suchen. Als Grund für ihren Entscheid, Jade abzugeben, nannte das niederländische Diplomatenpaar Essstörungen des Mädchens. Außerdem habe sich Jade nicht ins Familienleben und die Kultur der Diplomaten einpassen können.
"Wie einen Müllsack vor die Tür gesetzt"
Seit die in Hongkong erscheinende ,,South China Morning Post‘‘ dem Fall einen großen Artikel gewidmet hat, ist in Korea, Hongkong aber auch in den Niederlanden eine Welle der Empörung los gebrochen. Die Amsterdamer Zeitung ,,de Telegraaf‘‘ geht mit dem Diplomatenehepaar hart ins Gericht: ,,Sie haben das Kind einfach wie einen Müllsack vor die Tür gesetzt‘‘, schreibt die Zeitung. In Hongkonger Medien und insbesondere unter den dort lebenden Koreanern spricht man vom "Wegwerfkind Jade", das ihre Eltern ,,einfach verstoßen haben“. Der Konsul selbst hat sich bisher nur einmal öffentlich zu dem Fall geäußert und ihn ,,ein Drama‘‘ genannt, mit dem man leben müsse. Seine Frau sei inzwischen in Behandlung eines Psychologen. Auch das niederländische Außenministerium schweigt. Dort wir der ,,Fall Jade‘‘ als eine ,,Privatangelegenheit‘‘ des Konsuls eingestuft.
Öffentlich geäußert aber hat sich inzwischen Law Chi Kwong, Dekan des Instituts für Sozialwissenschaften an der Universität von Hongkong. „Die Gründe, die für die Abgabe des Kindes genannt werden, sind bizarr. Die Adoptiveltern haben Jade im Alter von vier Monaten erhalten und konnten sie nach ihren Kulturmustern erziehen. Die Eltern sind verantwortlich für die bisherige geistige und kulturelle Entwicklung des Mädchens“, schrieb der Professor den Diplomaten ins Stammbuch.
Kurz nach der Adoption bekam die Mutter ein weiteres Kind
Nun wird in den Niederlanden, Hongkong und in Korea darüber gerätselt, was die wirklichen Gründe dafür sein könnten, dass das niederländische Diplomaten-Ehepaar die kleine Jade auf so brutale und unmenschliche Weise wieder loswerden wollte. In niederländischen Medien wird darüber spekuliert, dass die kleine Jade plötzlich nicht mehr in den Lebensentwurf der Diplomaten gepasst haben könnte. Denn der Konsul und seine Frau hatten, als sie Jade adoptierten, bereits einen siebenjährigen Sohn, der heute 14 Jahre ist. Sie seien wohl davon ausgegangen, dass sie keine weiteren Kinder bekommen würden oder könnten. Kurz nach der Adoption aber sei die Frau des Konsuls doch wieder schwanger geworden und habe einen weiteren Sohn das Leben geschenkt. Jade sei in der Familie dann möglicherweise das ,,fünfte Rad am Wagen‘‘ gewesen, was zu Konflikten in ihrer Erziehung geführt haben könnte.

Der Fall Jade ist noch kurioser. Denn jetzt, wo in Hongkong nach neuen Pflege- und Adoptiveltern gesucht wird, was für ein Mädchen in diesem Alter sehr schwer ist, stellt sich auch noch heraus, dass für Jade nicht das volle Adoptiv-Verfahren in den Niederlanden durchgeführt wurde. Folge: Das Mädchen erhielt nicht die niederländische Nationalität. Jade besitzt daher noch die koreanische Staatsangehörigkeit ihrer biologischen Eltern.
Es haben sich inzwischen eine Reihe von Koreanern gemeldet, die Jade adoptieren wollen. Die meisten aber schrecken dann doch zurück, wenn sie erfahren, dass Jade kein Wort Koreanisch spricht. Vielleicht melden sich ja bald Adoptiveltern aus den Niederlanden oder aus Flandern. Mit denen hätte Jade zumindest keine Sprachprobleme.


Zitat:


http://www.welt.de/vermischtes/article14...gsunfaehig.html


15. Dezember 2007, 17:03 Uhr
Von Heike Vowinkel

"Wegwerfkind Jade"
Diplomaten nennen Adoptivkind bindungsunfähig

Die Öffentlichkeit ist gegen sie, das ist Raymond und Meta Poeteray längst klar. Als das Diplomatenpaar am Donnerstag für einen Urlaub aus Hongkong in die Niederlande zurückkehrte, wurde es mit Schlagzeilen zum "Wegwerfkind Jade" begrüßt. Nun versuchen sie sich zu rechtfertigen.
Anfang der Woche hatte die Hongkonger Zeitung "South China Morning Post" den Fall erstmals bekannt gemacht. Im Jahr 2000 hatte das Diplomatenpaar, das bereits einen Sohn hatte, die damals vier Monate alte Jade adoptiert. Später bekam das Paar noch ein weiteres Kind. Vor eineinhalb Jahren soll es Jade Hongkonger Sozialarbeitern übergeben mit der Bitte haben, eine Familie für Jade zu suchen, weil sie nicht bindungsfähig sei. Seitdem lebe sie bei Pflegeeltern.

In einem offenen Brief in der niederländischen Zeitung "De Telegraaf" verteidigte sich der Diplomat Raymond Poeteray, 55, nun: Als die Familie vor drei Jahren von Indonesien nach Hongkong gezogen sei, hätten Ärzte festgestellt, dass Jade schwere Beziehungsängste habe. Eine Familientherapie sei erfolglos verlaufen. "Alles wurde noch schlimmer und der Rest der Familie litt enorm darunter." Mitte vergangenen Jahres hätten Ärzte und Sozialarbeiter sie dann gedrängt, Jade für eine Weile an eine Pflegefamilie zu geben. "Obwohl Spezialisten der Meinung sind, dass Jade nicht zu uns zurückkommen kann, geben wir die Hoffnung nicht auf. Wir werden alles tun, damit sie glücklich wird", schreibt Poeteray.
Glücklich in der Pflegefamilie
Doch im Widerspruch dazu stehen Aussagen von Mitarbeitern der Hongkonger Sozialbehörde: "Jade fehlt nichts. Ihr Zustand ist völlig normal", sagte ein Sozialarbeiter dem "De Telegraaf". Diese Einschätzung teilt auch Stephen Fisher, der das Sozialdezernat in Hongkong leitet. Allerdings habe die häusliche Situation der Poeterays einiges zu wünschen übrig gelassen: Bei dem ersten Kontakt der Sozialarbeiter mit dem Mädchen habe es tatsächlich nicht normal reagiert. Doch seit Jade bei seiner Pflegefamilie lebe, sei sie glücklich. Seit der Trennung hätten die Poeterays keinen Kontakt mehr zu Jade gehabt.
Kritisiert wird das Diplomatenpaar auch dafür, dass es nie die niederländische Staatsbürgerschaft für Jade beantragte. Das ist "gelinde formuliert, ungewöhnlich", sagte Martien Miedema, Sprecherin des Adoptionsverbandes Wereldkinderen. Poeteray zufolge sei das wegen der medizinischen Probleme nicht passiert. Miedema nennt diese Begründung "einfach Humbug. Nun ist sie staatenlos. So eine Einbürgerung hängt ja nicht davon ab, wie es einem Kind geht."

Ein Sprecher des niederländischen Außenministeriums lehnte eine Stellungnahme ab. Das Ministerium vertraue Poeteray weiterhin: "Wir haben keinen Grund, uns von seinen Aussagen zu distanzieren", sagte der Sprecher.




__________________
Ceterum censeo
16.12.2007 13:58 raubtierbaendiger ist offline E-Mail an raubtierbaendiger senden Beiträge von raubtierbaendiger suchen Nehmen Sie raubtierbaendiger in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.12.2007 um 13:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User raubtierbaendiger wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

heike
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Da fehlen einem echt die Worte
Schreck Schreck Schreck Schreck
16.12.2007 14:07
Dieser am 16.12.2007 um 14:07 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User heike wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kinderlachen
unregistriert
RE: Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg - nennen Adoptivkind bindungsunfähig Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es ist SEHR TRAURIG ,das sich MANCHE MENSCHEN WEGEN IHRER STELLUNG UND IHREM GELD ALLES ERLAUBEN DÜRFEN!!!WENN ES MODE IST;WIRD SICH EIN KIND "GEKAUFT" UND WENN DAS KIND NICHT "FUNKTIONIERT" ZUM VORZEIGEN;KOMMT ES EBEND WEG...... Krank
16.12.2007 14:08
Dieser am 16.12.2007 um 14:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kinderlachen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

szm
Arbeiter


images/avatars/avatar-99.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.05.2007
Beiträge: 2.589


RE: Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg - nennen Adoptivkind bindungsunfähig Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Na, da konnten sie doch mal ihre soziale Seite zeigen und sich mit einem niedlichen Säugling schmücken, seht her, wir sind doch so human...Leider ist sie nun zu einem Kind mutiert und nicht mehr interessant. Man kann nur ausspucken vor Verachtung.
16.12.2007 14:16 szm ist offline Beiträge von szm suchen Nehmen Sie szm in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.12.2007 um 14:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User szm wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

heike
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Und so jemand Repräsentiert ein Land
16.12.2007 14:20
Dieser am 16.12.2007 um 14:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User heike wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

susann susann ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-26.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 4.332
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

So etwas ist nicht mal selten, armes Kind. Hoffentlich darf es in der Pflegefamilie bleiben.


Susann

__________________
Wenn es etwas in meinem Leben gibt, dass mich auf 180 bringt, dann sind es unaufrichtige Menschen
16.12.2007 14:37 susann ist offline Beiträge von susann suchen Nehmen Sie susann in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.12.2007 um 14:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
RE: Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg - nennen Adoptivkind bindungsunfähig Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dann sollte das Diplomatenpaar auch verpflichtet werden, den Unterhalt und die Ausbildungskosten zutragen! Was sind das nur für Menschen??

Kalle
16.12.2007 18:09
Dieser am 16.12.2007 um 18:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.067
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


RE: Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg - nennen Adoptivkind bindungsunfähig Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Tja,Kinder werden gehandelt wie ein gegenstand.Mit 14 tägigen Umtauschrecht.Boah,ich kriege dasKotz .Die sollen sich schämen.
Fausball

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
16.12.2007 18:18 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

silvia
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sorry,

es sind auch nur Menschen, die Fehler machen dürfen, oder?

Schönen 3. Advent

Silvia
16.12.2007 18:22
Dieser am 16.12.2007 um 18:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User silvia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

tina
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Öhmmmmm..."Fehler"??????
16.12.2007 18:24
Dieser am 16.12.2007 um 18:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User tina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

duhner
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

regauf ................ regauf , Fehler???????????
Ich glaube, einige meinen, auf Grund ihres Status sich alles herausnehmen zu dürfen, nächste Adoptivkind ist sicher schon im Anmarsch, echt zum Kotz .
Wenn der Aschenbecher voll ist, kauf ich mir nicht auch gleich einen neuen Wagen, aber mir scheint, hier war das Kind als Baby und Kleinkind süüüüüüüüüüüüüüß, und jetzt passt es nicht mehr in die Facon der Diplomatie, (ach schau, das Kind ist nicht nur süß, sondern auch eine Persönlichkeit mit Herkunft) und wenns schwierig wird, zeigt man seinen Diplomatenpass und hat einen Freifahrtsschein, oder was? Flamme

LG
leona
16.12.2007 18:32
Dieser am 16.12.2007 um 18:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User duhner wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo silvia,

Fehler machen und für ein staatenloses Kind sorgen???
Kann ich wirklich nicht akzeptieren, denn als Diplamat vertreten sie die Niederlande und auch dort müssen Kinderrechte eingehalten werden. Was dort gerade passiert ist, dafür fehlt mir pers. das Verständnis und dort bleibt ein Kind wieder auf der Strecke.

Kalle
16.12.2007 18:38
Dieser am 16.12.2007 um 18:38 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

susann susann ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-26.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 4.332
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Fehler nenne ich es nicht, ich wünsche nur, dass solche Eltern genauer unter der Lupe sind. Gerade weil man Diplomat/Schauspieler ect. ist, gerade deshalb sollte das Adoptionsverfahren genauer durchleuchtet werden. Aber ich sehe es auch so, ein Kind wird auf der Strecke bleiben......

__________________
Wenn es etwas in meinem Leben gibt, dass mich auf 180 bringt, dann sind es unaufrichtige Menschen
16.12.2007 18:40 susann ist offline Beiträge von susann suchen Nehmen Sie susann in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.12.2007 um 18:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nein susann, denn sie haben Immunität, dürfen alles und haben ein Freifahrtsschein!
Deshalb bin ich der Meinung sollten sie für das Kind aufkommen, denn es ist durch sie staatenlos gemacht worden.

Kalle
16.12.2007 18:57
Dieser am 16.12.2007 um 18:57 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

charly78sabine charly78sabine ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-81.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.09.2007
Beiträge: 1.236
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

den Artikel kenne ich und das ist echt der Hammer - unfassbar. Das arme Kind. Mit solch einem Bericht kommt Adoption in Verruf. Es hört sich so an, als ob jeder sein adoptiertes Kind jederzeit ins Herkunftsland zurückschicken kann. So stimmt das nicht. Haben Diplomaten keinen festen Wohnsitz und daher Sonderrechte?

Ich kenne ein luxemburgisches Paar, dass in Korea ein Kind adoptiert hat und die nicht verstehen können, warum das Kind nicht die niederländische Staatsangehörigkeit erhalten hat.

Sie lesen oft in einer koreanischen Zeitung.
Link zu dem ursprünglichen Artikel in der koreanischen Zeitung (Artikel auf
Englisch).

http://joongangdaily.joins.com/article/view.asp?aid=2883720

Grüße
Sabine
16.12.2007 19:52 charly78sabine ist offline E-Mail an charly78sabine senden Beiträge von charly78sabine suchen Nehmen Sie charly78sabine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 16.12.2007 um 19:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User charly78sabine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fraumeier
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo,

ich kannte den artikel bereits.

ich beobachte seit einiger zeit mit skepsis, wie diese entwicklung vor sich geht, das so viele promies und "bessergestellte" so viel leichter kinder adoptieren können als herkömmliche adoptierwillige.
derzeit ist es stark in mode ein fremdländisches kind zu adoptieren - darüber vergißt man doch glatt sein eigenes kind zu lieben - oder man fährt gemütlich in urlaub und kehrt heim mit einem kind im gepäck....einfach ein bissi mit ein paar scheinchen winken, dann klappt das auch mit nem kind.

wenn man dann bedenkt wie herkömmliche adoptierwillige und / oder potenielle pflegeeltern ihr innerstes nach außen kehren müssen ist das schon ziemlich hohn, wie ich finde.

und ich frage mich, was passiert mit all jenen kindern wenn es gerade mal nicht mehr modern ist fremdländische kinder zu haben...aber auch hier gilt natürlich:

wenn zwei das gleiche wollen ist es noch lange nicht dasselbe....

vg, andrea
16.12.2007 20:01
Dieser am 16.12.2007 um 20:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User fraumeier wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sabine, Andrea Daumen Daumen Daumen
16.12.2007 20:49
Dieser am 16.12.2007 um 20:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Naemi27
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mal so zu meinem Verständnis: Bei einer Adoption erhält das Kind doch den Status eines leiblichen Kindes, oder? Wie passt denn dann das zu dem was da gerade passiert??

Auch ich betrachte die "Auslandsadoptionen" mit Sorge, den wem ist denn damit geholfen? Da wird ein Kind, aus sehr sehr ärmlichen Verhältnissen, bspw. ins reiche Deutschland verbracht! Na super, und was ist mit den anderen Kinder des Landes? WErden die auch alle adoptiert?
Also mal ehrlich, wie schwachsinnig ist das denn?? Da wäre es doch wohl sinnvoller den Kinder dort vor Ort zu helfen, anstatt "Auserwählte"nach Deuschland (o.Ä.) zu holen.
Aber was schreibe ich, diese Ansatz funktioniert ja nicht mal in Dschl. intern, geschweige den weltweit!


Naemi
17.12.2007 13:04
Dieser am 17.12.2007 um 13:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Naemi27 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

charly78sabine charly78sabine ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-81.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.09.2007
Beiträge: 1.236
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Naemi,

das meinte ich mit dem Artikel in der Zeitschrift - Auslandsadoption kommt in Verruf.

Viele Staaten haben das Haager Abkommen unterzeichnet zum Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption

Link: http://www.moses-online.de/web/52

Erst wenn für die Kinder im eigenen Land keine Eltern gefunden werden, werden sie ins Ausland vermittelt.

Wir haben unsere Tochter in Kolumbien adoptiert und es war ein sehr langer Weg mit sehr vielen Überprüfungen. Wir warteten 4 Jahre. Wir haben die gleichen Pflichten und Rechte wie leibliche Eltern. Unsere Ado-T hat einen deutschen und einen kolumbianischen Pass.



Die Nahaufnahme in Bayern 2 mit dem Titel "Weihnachtsfreude per Schuhkarton". Es ging um Schüler, die Weihnachtsgeschenke an bedürftige Kinder in Rumänien schicken.
Dabei gab es einen kurzen aber sehr interessanten Aspekt zum Thema
Adoption in Rumänien.
Hier der entsprechende Ausschnitt:
---------------
Der Beitritt in die Europäische Union hat offensichtlich aber nicht nur
positive Folgen. So hat die Regierung vor ein paar Jahren ein Gesetz
erlassen, um, laut der Entwicklungshelferin Sommer, dem Kinderhandel
Einhalt zu gebieten. Dem Gesetz zu Folge dürfen Kinder unter zwei Jahren
nicht mehr adoptiert werden mit zum Teil gravierenden Folgen für die
Entwicklung der Mädchen und Buben.
Sommer: "Das heißt sie liegen zwei Jahre in Krankenhäusern und
erscheinen dann nicht in der sogenannten Waisenstatistik. Das bedeutet
natürlich, dass Kinder die zwei Jahre verlassen da liegen sind
zerbrochen. Ab zwei, wenn sie bis dahin niemanden gefunden haben, und in
Rumänien können nicht viele Menschen Kinder aufnehmen, dann kommen sie
in die staatlichen Institutionen aber bis dahin sind sie auch nicht in
der Statistik, die sie jeden Monat nach Brüssel liefern. Wir haben ein
Kind, das hat 9 Monate auf dem Rücken gelegen, alleine, irgendwo, und
die konnte noch nicht mal die Augen gerade halten."
---------------
Zu hören gibt es den ganzen Beitrag hier:
http://www.br-online.de/download-podcast...nahaufnahme.xml

Grüße
Sabine
17.12.2007 13:48 charly78sabine ist offline E-Mail an charly78sabine senden Beiträge von charly78sabine suchen Nehmen Sie charly78sabine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.12.2007 um 13:48 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User charly78sabine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

charly78sabine charly78sabine ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-81.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.09.2007
Beiträge: 1.236
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

danke Miwi. Im "Archiv zum Thema Pflegeeltern aus der Presse" konnte ich aus den Überschrifen erkennen, dass es einen neuen Artikel vom 15.12. gibt.

Link: http://www.welt.de/vermischtes/article14...gsunfaehig.html

Grüße
Sabine
19.12.2007 22:33 charly78sabine ist offline E-Mail an charly78sabine senden Beiträge von charly78sabine suchen Nehmen Sie charly78sabine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.12.2007 um 22:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User charly78sabine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kleene_paula
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

charly, das erzählte uns vor etwas mehr als 2 jahren unsere SA im JA, weil wir uns auch für Adoption aus Rumänien oder Bulgarien interessiert hatten. In Bulgarien sieht es ähnlich schlimm aus.
19.12.2007 22:51
Dieser am 19.12.2007 um 22:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleene_paula wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Diplomatenpaar wirft Adoptivkind weg - nennen Adoptivkind bindungsunfähig
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™