Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 17 Besucher
- 21 Benutzer gesamt

Siebenschlaefer
Tubaline

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

barilla12 (46)
Irmi
Kathrin73 (46)
leevje79 (40)

neuste Mitglieder
» KatjaSch
registriert am: 14.11.2019

» aro44
registriert am: 13.11.2019

» Kerckhoff
registriert am: 13.11.2019

» Christin
registriert am: 13.11.2019

» Moritz_SN
registriert am: 12.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » 64-Jährige wird Mutter eines gesunden Kindes » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 64-Jährige wird Mutter eines gesunden Kindes
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
susann susann ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-26.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 4.332
Bundesland: Hessen


64-Jährige wird Mutter eines gesunden Kindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

http://nachrichten.compuserve.de/Panoram..._1422402-0.html


Na danke mit 64 könnte ich mir was besseres vorstellen

Susann

__________________
Wenn es etwas in meinem Leben gibt, dass mich auf 180 bringt, dann sind es unaufrichtige Menschen
03.12.2007 10:36 susann ist offline Beiträge von susann suchen Nehmen Sie susann in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 10:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User susann wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

*Mara* *Mara* ist weiblich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-1020.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.04.2005
Beiträge: 648


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Habe ich heute Morgen auch in unserer Tageszeitung gelesen.
Es hieß u.a. sie habe sich damit einen langgehegten Wunsch erfüllt.....
Eine wie ich finde sehr egoistische Einstellung die das Wohl und die Zukunft des Kindes außer Acht läßt.

Liebe Grüße
Mara

__________________
"Man muß das Gute tun, damit es in der Welt sei !"
(Marie von Ebner-Eschenbach)


TEAM = (T)oll (E)in (A)nderer (M)acht´s
03.12.2007 10:42 *Mara* ist offline E-Mail an *Mara* senden Beiträge von *Mara* suchen Nehmen Sie *Mara* in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 10:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User *Mara* wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

karl-heinz
unregistriert
64 jährige wird mutter eines gesunden Jungen Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo Susann,

stand auch in unserer Zeitung. Für mich ist die Frau salopp gesagt
nicht mehr ganz dicht. Mit 64 Jahren Mutter werden und dann nicht
mal auf natürlichem Weg. Ob sie wohl bedacht hat was das Kind
durch machen könnte bei so einer "alten Mutter",die eventuell nicht
mal das groß werden ihres Kindes miterlebt.
also in dem Alter wüßte ich was besseres mit meiner Zeit anzufangen
als ein Baby zubekommen!

Gruß
karl-heinz geschockt
03.12.2007 10:43
Dieser am 03.12.2007 um 10:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User karl-heinz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.067
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Tja,da sage ich nichts zu.geschockt Die äteste Frau die ein Kind bekam war eine 72 Jährige .Sie bekam Zwillinge.Habe ich gerade im Radio gehört.

Fausball

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
03.12.2007 10:45 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

Marion67 Marion67 ist weiblich
Wirbelwind


images/avatars/avatar-60.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.10.2007
Beiträge: 244
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich finde das verantwortungslos.

Allerdings finde ich es unmöglich, dass darüber immer 'nur' im Zusammenhang mit der gebärenden Frau gesprochen wird.

Wenn Männer wie Beckenbauer etc. Vater werden, finden's alle toll - warum ?

__________________
Marion


Im Leben lernt der Mensch zuerst gehen und sprechen.
Später lernt er dann, still zu sitzen und den Mund zu halten.

M.Pagnol

03.12.2007 10:54 Marion67 ist offline E-Mail an Marion67 senden Beiträge von Marion67 suchen Nehmen Sie Marion67 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 10:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Marion67 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Nate Nate ist weiblich
Gymnasiast


images/avatars/avatar-1353.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.06.2007
Beiträge: 2.046
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mosch
Ich finde diese Aktion egoistisch und verantwortungslos! Schreck

UNMÖGLICH Mosch

__________________
Am Ende kommt es gar nicht so sehr darauf an,wie weit wir es gebracht haben,
sondern darauf,ob wir unseren eigenen Weg gegangen sind.
03.12.2007 11:00 Nate ist offline E-Mail an Nate senden Beiträge von Nate suchen Nehmen Sie Nate in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 11:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Nate wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Claudia-Kirsten Claudia-Kirsten ist weiblich
Chef


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.03.2006
Beiträge: 5.065


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sorry,

aber für mich ist das seelische Grausamkeit am Kind.

Was wird das Kind wohl denken, wenn Mutter morgens wegen Athrose nicht aus dem Bett kommt, das Kind aber gerne Toben möchte.
Oder wenn bei der Einschulung die anderen Kinder fragen warum denn die Oma mitkommt.

Nein ganz ehrlich das ist nicht die Erfüllung eines langgehegten Wunsches. Das ist purer Egoismus.

Und die Ärzte die diese Befruchtung durchgeführt haben, gehören verpflichtet sich um das Kind zu kümmern.


Nein das arme Kind.

__________________
Liebe Grüße
Claudia-Kirsten


Menschen, die ihr Wissen nur aus Büchern haben, kann man getrost ins Regal stellen.
03.12.2007 11:02 Claudia-Kirsten ist offline E-Mail an Claudia-Kirsten senden Beiträge von Claudia-Kirsten suchen Nehmen Sie Claudia-Kirsten in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 11:02 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Claudia-Kirsten wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

jamy jamy ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-1353.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 4.247


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Ich denke auch , das diese Mütter egoistisch sind. Sie erfüllen ihren Wunsch und denken nicht daran, das die Kinder es sich nicht aussuchen können . Gedanke dazu: es ist eigentlich auch nicht ihr leibl. Kind durch die Eizellenspende--ob sie das später noch erklären kann--oder will???????????????????????????????????????????????
Ich möchte in dem Alter kéin Baby mehr haben, weil ich denke , dann will ich irgendwann eine liebe Oma für meine Enkelchen sein großes Grinsen


Viele Grüße Jamy

__________________
Viele Grüße jamy


" Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand "(Blaise Pascal)
03.12.2007 11:09 jamy ist offline Beiträge von jamy suchen Nehmen Sie jamy in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 11:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User jamy wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

JOJO1306
unregistriert
RE: 64-Jährige wird Mutter eines gesunden Kindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

So, jetzt muss ich mal meinen Senf dazu abgeben.

Gewiss gibt es viele Frauen die in dem Alter kein Baby mehr wollen oder welche die Arthrose haben oder sonstiges und gewiss entspricht das nicht der Norm und birgt auch während der Schwangerschsft Risiken, aber

ich könnte mich total aufregen dass immer dieselben in meinen Augen blöden Argumente kommen von wegen: das Kind muss sich schämen weil die Mutter die Oma sein könnte denn

müssen sich dann auch Kinder mit dicken Müttern schämen oder Kinder mit "hässlichen" Eltern oder Kinder mit behinderten Eltern? Dürfen diese Eltern dann auch keine Kinder bekommen weil sie aus der Norm fallen? Geht es nicht in erster Linie darum dass man seine Kinder liebt und die Kinder die Eltern?

Ich hätte lieber alte, dicke oder nicht sooo schöne Eltern die mich lieben und immer für mich da sind als welche die nie Zeit für mich haben und denen viele andere Sachen wichtiger sind als ich und von der Sorte gibt es auch mehr als genug bei jungen Eltern.

Diese Frau gibt ihrem Kind bestimmt alles weil sie es auf diesem Weg bekommen hat. Das hoffe ich zumindest. Und wenn sie es nicht mehr aufwachsen sehen sollte, da steckt kein Mensch drin. Mein Vater musste auch jung sterben und ich war erst 2 und letzte Woche hat hier im Kh eine 21 Jährige ein Baby zur Welt gebracht und ist einen Tag später an einer Embolie gestorben.

Ich würde in diesem Alter auch wahrscheinlich kein Baby mehr wollen aber ich bin tolerant genug um es nicht abzuwerten.

Gruß

JOJO
03.12.2007 11:43
Dieser am 03.12.2007 um 11:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User JOJO1306 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Claudia-Kirsten Claudia-Kirsten ist weiblich
Chef


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.03.2006
Beiträge: 5.065


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jojo,

also meine Mutter war nun wirklich nicht die schlankeste Mutter der Schule, aber ich wurde nicht gehänselt. Es gab auch Kinder deren Mütter oder Väter waren nicht hübsch und schön und auch nicht die Intelligenzbestien. Das alles bin ich auch nicht.

Aber immer wenn ich diese Nachrichten lese, dann fällt mir ein Klassenkamerad ein. Dessen Mutter war Ende 40 als Sie den Sohn bekam. Der Vater deutlich älter. Keine Ahnung auf welchen Weg das Kind zu stande kam.
Und die Grundschule war auch kein Problem. Aber die Oberschule schon sehr.
Mein Gott was wurde diesem Jungen hinterhergerufen. Nun waren die Eltern auch noch sehr konservativ in Ihrer Erziehung. Und alles was der Junge tat war zu rebellieren. Damit er das Gesicht vor seinen Freunden nicht verliert.
Ich kann schwer beschreiben wie ich das damals empfunden hab. Aber ich hab heute noch diese Zerissenheit vor meinen Augen. Als der Junge 14 oder 15 Jahre alt war starb der Vater. Ok kann auch jungen Eltern passieren.
Aber ist das Risiko nciht höher je älter man ist?
Tja ich weiß was aus diesem Jungen heute geworden ist. Und ich weiß was er auf einem Klassentreffen gesagt hat.
Von daher ist das für mich Egoismus pur.
Und wie bitte erklärt Sie dem Kind: Du bist zwar in mir gewachsen, aber Eizelle etc. kamen von jemand anderen.

Nein irgentwann sollte man aufhören der Natur ins Handwerk zu pfuschen.

__________________
Liebe Grüße
Claudia-Kirsten


Menschen, die ihr Wissen nur aus Büchern haben, kann man getrost ins Regal stellen.
03.12.2007 11:55 Claudia-Kirsten ist offline E-Mail an Claudia-Kirsten senden Beiträge von Claudia-Kirsten suchen Nehmen Sie Claudia-Kirsten in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 11:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Claudia-Kirsten wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

JOJO1306
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Claudia Kirsten!

Da kann ich aber mit anderen Fällen kommen.

In meinem Jahrgang gab es ein Mädchen, ein schlankes Mädchen, mit dicken Eltern und die wurde sehr gehänselt und hat sehr gelitten weil sie ihre Eltern ja liebte, ebenso kannte ich einen Jungen dessen Mutter eine sehr große Nase hatte. Ich möchte hier nicht wiedergeben was man zu dem alles gesagt hat. Trotzdem sind diese Beiden ihren Weg gegangen.

Als mein Vater starb musste meine Mutter viel arbeiten und ich wurde bei meiner Oma groß wo wir auch wohnten. Als ich zur Schule kam war diese 55 Jahre alt. Da sie auch noch einen Sohn hatte der nur 7 Jahre älter ist als ich sagte ich automatisch zu meinen Großeltern Mutti und Papa . Meine Mutti begleitete mich überall hin und niemals hörte ich einen blöden Spruch obwohl kaum jemand wusste dass das nicht meine Mama war. Darüber redeten wir mal beim ersten Klassentreffen.

Und zum Thema: der Natur ins Handwerk pfuschen. Auch ich musste bei meinen jüngeren Kindern künstlich befruchtet werden und sie sind das Beste was ich habe und ich würde es immer wieder tun.

Vor ein paar Jahren war eine Amerikanerin im Fernsehn die mit 56 noch einen Sohn bekommen hat und sie hat aus ihrem Leben erzählt und weisst Du was? Wenn alle unsere PK so glücklich und geborgen aufwachsen dürften wären wir PE vollkommen überflüssig.

LG

JOJO
03.12.2007 12:10
Dieser am 03.12.2007 um 12:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User JOJO1306 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kleene_paula
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

die Eltern meines Mannes waren auch älter (Mutter 43, Vater, 53) und er hat damit nie ein Problem gehabt, obwohl ALLE seine Klassenkameraden dachten, das seien seine Großeltern.
Und für unser JA ist es übrigens auch kein Problem, das mein Mann im März 56 wird - wir sind trotzdem vorgesehen für ein Kind bis maximal 1,5 Jahre.
Im Göttinger Tageblatt stand letztens ein Artikel über eine Frau, die auch mit über 50 noch Schwanger geworden ist - angeblich auf natürlichem Weg.

Was für mich das Problem bei der Geschichte ist, ist, das es eine Eizellspende war. Gibts da noch einen Vater zu dem Kind?
03.12.2007 12:44
Dieser am 03.12.2007 um 12:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleene_paula wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

JOJO1306
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo kleene paula!

In der Zeitung stand dass die Eizelle mit dem Sperma des Vaters befruchtet wurde.

JOJO
03.12.2007 12:47
Dieser am 03.12.2007 um 12:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User JOJO1306 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

cte
Privatschüler


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 19.11.2007
Beiträge: 1.677
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


RE: 64-Jährige wird Mutter eines gesunden Kindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

das ist für das Kind eine Zukunft ohne Eltern .
Verantwortungslos Schreck Schreck

Verantwortungslos ist auch der Arzt der diese künstll. Befruchtung vorgenommen hat.


Ich kann das irgendwie auch nicht glauben

cte Hüpf
03.12.2007 13:04 cte ist offline E-Mail an cte senden Beiträge von cte suchen Nehmen Sie cte in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 13:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User cte wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

JOJO1306
unregistriert
RE: 64-Jährige wird Mutter eines gesunden Kindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ach ja, cte, woher weisst Du das denn so genau?
Sind die Eltern krank und müssen bald sterben?

JOJO
03.12.2007 13:09
Dieser am 03.12.2007 um 13:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User JOJO1306 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich würde mit nicht anmaßen, zu sagen: "Es war richtig" oder "es war falsch". Meine persönliche Meinung dazu jedoch: Für mich käme es nicht in Frage, mir wäre das Risiko, dass das Kind zu früh seine Mutter/Eltern verliert zu groß.

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

03.12.2007 13:12 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.463
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Also wie waere es denn,das ganze mal vom Pflegeeltern Standpunkt aus zu betrachten?Muß man seine Fehler unbedingt selber machen großes Grinsen Wenn ich mir im Leben nichts mehr wuensche als ein Kind,warum kann ich dann nicht einem ein Zuhause geben,dass dringend eins brauch.Da muß ich damit auch nicht bis ins hohe Alter warten.
Was nun die Sterblichkeit angeht,mein Bruder war 3 und ich 9 Jahre alt,als unser Vater bei einemVerkehrsunfall ums Leben kam.Damals war er gerade 40 und hat sicher nicht mit seinem Ableben gerechnet.Wenn man jenseits der 65 ist,sollte man darueber aber schon mal nachgedacht haben und diese Moeglichkeit in seiner Zukunftsplanung nicht einfach auser Acht lassen.Großeltern,die das Kind in so einem Fall auffangen koennten,wird es wohl schwerlich geben.
Als ich mein Juengstes PK bekam,mußte ich mir anhoeren,wie man so kleine Kinder denn an so eine Alte (46 Schreck )Mutter vermitteln koenne.Soviel zur oeffentlichen Meinung.

Ich fuehl mich nicht zu alt fuer ein 10 mon. altes Kind,aber es ist halt alles relativ,abgesehen davon ist das Kind nur drei Monate bei mir gewesen.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
03.12.2007 15:07 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 15:07 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Silvia.* Silvia.* ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 1.806
Herkunft: zu Hause


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich kann mich da eigentlich nur JoJo und Braun anschliessen.....
Meine Mutter starb auch mit 48 Jahren an Krebs,ich war zwar schon verheiratet,doch hat sie ihren Enkel nicht mehr richtig aufwachsen sehen.....Also das man im hohen Alter keine Kinder mehr bekommen soll,weil man zu alt ist oder bald sterben wird,sind für mich auch keine Aussagen......ich kenne eine PM die ist 60 und macht noch BRS......warum nicht......
Auch ich werde es solange wie ich gesund bin weiter machen,ob da nun Säuglinge oder größere Kinder dabei sind.....Hauptsache diese Kinder haben es erst mal gut....eine Bekannte ist jetzt 40 und ist im 4 Mon. schwanger,meine Freundin hat mit 42 Zwillinge bekommen,die sind jetzt 8 Jahre alt......
Ich für meinen Teil,möchte aber mit 65 auch keine eigenen Kinder mehr bekommen....da möchte ich dann doch noch etwas geniesen und mich an meinen Enkeln erfreuen....

__________________
Da wo Kinder sind,ist ein goldenes Zeitalter!
03.12.2007 15:39 Silvia.* ist offline E-Mail an Silvia.* senden Beiträge von Silvia.* suchen Nehmen Sie Silvia.* in Ihre Freundesliste auf

Pulsatilla
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es ist verantwortungslos, in diesem ALter ein Kind in die Welt zu setzen. Es geht doch nicht um die Bedürfnisse der Mutter. In meinen Augen ist das krank, kränker, am kränkesten. Wer diesen Schritt in dem Alter macht, sollte sich mal fragen, ob er noch ganz richtig im Oberstübchen ist.
Ob nun Mütter mit 40 sterben ist doch gar nicht das Thema. Stellt euch mal vor, wenn das Kind in die Schule kommt, ist die Mutter 70 und ich bezweifle, dass Mutti dann mit den Nerven noch so gut dabei ist.
Es gibt ja viel alte Promis, die noch Kinder kriegen. Das finde ich genauso verantwortungslos. regauf regauf regauf
03.12.2007 20:28
Dieser am 03.12.2007 um 20:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Pulsatilla wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Calluna Calluna ist weiblich
Chef


images/avatars/avatar-2000.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 5.769
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Es ist schon sinnvoll von der Natur eingerichtet, dass Frauen jenseits der Wechseljahre keine Kinder mehr gebären können.
Alles zu seiner Zeit!

Heidi

__________________
http://www.familienhilfe-sbano-uganda.de/
03.12.2007 20:32 Calluna ist offline Beiträge von Calluna suchen Nehmen Sie Calluna in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 03.12.2007 um 20:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Calluna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Claudia Claudia ist weiblich
Angestellter


images/avatars/avatar-23.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 12.12.2006
Beiträge: 3.648
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: hier


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Ich würde jetzt auch nicht unbedingt sagen, sie darf wegen ihrem Alter kein Kind mehr groß ziehen, da würden wir ja alle Omis und Opis kritisieren, die aus welchen Gründen auch immer ihre Enkel großziehen.

Aber ich finde es ist etwas anderes, ob man die Eltern als Oma oder Opa vertritt, oder ob es in diesem Alter das eigene Kind ist. Ich sage immer, die Natur hat sich bei manchen Dingen etwas gedacht und ich hatte immer schon ein Problem damit, inwieweit die heutige Medizin in die Natur eingreift.
Ich will dieser Frau auch nicht unterstellen, daß sie eine schlechte Mutter ist oder sie ihr Kind nicht liebt, aber sie hat sich bewußt entschieden für ihr eigenes Kind evtl. in der schwierigsten Zeit seines Lebens, nämlich Pupertät, erwachsenwerden, vielleicht nicht mehr da zu sein bzw. nicht mehr gesundheitlich fit zu sein (Gut Ausnahmen bestätigen die Regel, aber .... )
Wenn das Kind 16 Jahre alt ist, ist die Mutter schon 80Schreck Schreck

Wie gesagt, wenn Kinder bei den Omas aufwachsen, kann es auch so sein - Aber es war keine bewußte Entscheidung. Das ist auch für die Kinder verständlich.

__________________


Lass Dich nicht hetzen, in dieser Zeit die keine Zeit hat, denn auch die Schnecke erreichte die Arche Noah. (Weisheit)
04.12.2007 09:28 Claudia ist offline E-Mail an Claudia senden Beiträge von Claudia suchen Nehmen Sie Claudia in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Claudia in Ihre Kontaktliste ein
Dieser am 04.12.2007 um 09:28 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Claudia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Cassopeia
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

kann ich überhaupt nicht verstehen,warum das mit einem reiferen Alter noch sein muß?!Verantwortungslos und ein reiner Ego-mensch....was passiert wenn die Mutter nicht mehr ist,hat sie das Kind abgesichert,aber trotzdem kann es die Mutter doch nicht ersetzen und es ist ja nunmal so das ein so weites Alter doch schon einen sehr große Rolle spielt in allen Lebenslagen.....

bin nur am kopfschütteln hier....
05.12.2007 07:49
Dieser am 05.12.2007 um 07:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Cassopeia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

wicofreak wicofreak ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-553.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 27.11.2006
Beiträge: 1.463


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich finde es auch für verantwortungslos in so nem Alter noch ein Kind zu kriegen, genauso, wenn der Vater so alt ist, wie es bei manchen Promis der Fall ist..

mein Mann ist 12 Jahre älter als ich und wir haben für uns beschlossen, wenn er 45 ist, dann will er nicht mehr papa werden... Ist aber unsere eigene Meinung....


Ich keine einige Bekannte, deren Eltern waren älter, die war sehr konservativ erzogen und musste sich einiges anhören deswegen..

die andere wurde von ihren Grosseltern adoptiert... was verwöhnteres als die gab es nicht... weil die GE gut machen wollten was die LE ihr nicht gaben, ausser schläge

aber ich dnek mal, das kann dir auch in allen anderen Altersgruppen passieren...

__________________
lg
wicofreak
05.12.2007 09:56 wicofreak ist offline E-Mail an wicofreak senden Beiträge von wicofreak suchen Nehmen Sie wicofreak in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.12.2007 um 09:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User wicofreak wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ariel
unregistriert
ethisch nicht vertretbar. Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich möchte mich dazu gar nicht groß äußeren, denn es gibt nichts was da noch Worte bedürfen

Es ist einfach ethisch nicht vertretbar.

Gruß
Ariel
05.12.2007 13:42
Dieser am 05.12.2007 um 13:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ariel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

cte
Privatschüler


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 19.11.2007
Beiträge: 1.677
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


RE: 64-Jährige wird Mutter eines gesunden Kindes Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mal ehrlich
die Wahrscheinlichkeit das man mit oder nach dem 64. Lebensjahr ernsthaft krank wird ist doch höher als wenn eine 30-40 Jährige erkrankt,.

Ich selber habe es noch gewagt mit 46 Jahren ein PK damals 3 Monate auf zu nehmen. Ich habe mich kräftig und kern gesund gefühlt und wir bereuen es bis heute nicht. Aber an manchen Stellen merkt man schon sein Alter.

Was ich so schlimm finde ist das in irgendeinem Land es verantwortungslose Ärzte gibt die da mit machen.

cte Wein Wein


Hüpf
05.12.2007 19:25 cte ist offline E-Mail an cte senden Beiträge von cte suchen Nehmen Sie cte in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.12.2007 um 19:25 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User cte wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » 64-Jährige wird Mutter eines gesunden Kindes
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™