Pflegeeltern.de (http://www.pflegeeltern.de/index.php)
- Das schwarze Brett (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=1)
-- Newsboard (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=68)
--- Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen - Eine neue Familie für immer (http://www.pflegeeltern.de/thread.php?threadid=68883)


Geschrieben von miwi am 23.05.2017 um 14:10:

  Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen - Eine neue Familie für immer

Pflegekinder sollen nach einem aktuellen Gesetzesvorhaben dauerhaft in ihrer neuen Familie bleiben können – und zwar gegen den Willen der leiblichen Eltern.
Maria Demirci erläutert die gängige Praxis und was sich künftig ändern könnte.

Der Bundestag hat sich kürzlich in erster Lesung mit dem "Entwurf des Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen" befasst. Das Papier räumt den Familiengerichten unter anderem die Möglichkeit ein, künftig den dauerhaften Verbleib von Kindern in einer Pflegefamilie oder in einem Heim anzuordnen - und zwar gegen den Willen der Eltern......

Quelle, Rechte und weiterlesen: http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/gesetz-entwurf-pflegekinder-neue-familie-erziehungsrecht-ende-der-befristung-kindeswohl/



Geschrieben von Bibichanoum am 29.06.2017 um 07:27:

 

Her die Synopse in der Endfassung, über die abgestimmt wird:

http://kijup-sgbviii-reform.de/2016/07/28/gesetzesmaterialien-synopsen/

Wie man sieht, ist die PF - Sache ausgespart worden, und PK und PE haben nichts von der Reform.

Ob sie in der nächsten Legislaturperiode noch mal die Kräfte aufbieten, um das auch zu ändern, sei dahingestellt.

Wenn wir Pech haben, dauert die nächste Änderung so lange wie bei der Ehe für alle: die haben es 31 Mal probiert ....



Geschrieben von Akela am 30.06.2017 um 08:50:

 

Die SZ bringt ein Interview mit Herrn Singhammer/ CSU zum Thema 'Ehe für alle'.

Zitat "Kinder haben ein Recht auf bestmögliche Entwicklung."

Das scheint mir eine hübsche Doppelmoral zu sein, denn für Pflegekinder scheint das bei den Herrschaften der CDU/ CSU nicht zu gelten.



Geschrieben von Akela am 30.06.2017 um 09:18:

 

Schade, ich habe es nicht 'in echt gesehen'.

http://www.ksta.de/kultur/illner-diskutiert-ehe-fuer-alle-von-beverfoerde-schimpft-und-legt-sich-mit-gaesten-an-27885686



Geschrieben von Bibichanoum am 30.06.2017 um 10:34:

 

Hier ist das, was der Junge, PK eines Männerpaares dazu gesagt hat:

http://www.bild.de/politik/inland/talkshow/illner-homo-ehe-52386228.bild.html



Geschrieben von herzkind am 30.06.2017 um 11:11:

 

hier glaubt ja wohl keiner im Ernst, dass einer der Politiker
überhaupt einen blassen schimmer von der Situation der PK und
deren Pflegefamilien hat, sonst wäre da nicht so ein bla bla
rausgekommen. die ganze situation für die kinder ist immer noch
nicht erkannt und erfasst und ich fürchte, es ist auch nicht
gewollt, denn es kostet wie immer - geld - .

ich sehe in keiner partei, dass sich wirklich jemand für die
kinder und uns PE einsetzt.



Geschrieben von Bibichanoum am 03.07.2017 um 09:05:

 

Nöö, die PK sind ja auch keine gewünschten, wichtigen Wähler ...



Geschrieben von Gänseblümchen am 13.07.2017 um 13:42:

 

Ich habe eine sehr lange Antwort von Herrn Weinberg erhalten. Das typische: die Eltern haben auch nach langer Zeit das Recht auf eine Rückführung, wenn sie erziehungsfähig geworden sind.



Geschrieben von Akela am 13.07.2017 um 13:50:

 

Da merke ich sofort, wie Wut in mir aufsteigt. Die Kinder sind egal...



Geschrieben von Gänseblümchen am 13.07.2017 um 14:04:

 

Nach etwas genauerem Lesen: Die Richter haben jetzt schon die Möglichkeit, einen dauerhaften Verbleib der Kinder anzuordnen. Der CDU passt nicht, dass es nur einseitig für! !! die PE ist. Es ist ja aber eigentlich für die Kinder verwirrt verwirrt



Geschrieben von hdgdldJ am 16.07.2017 um 16:32:

 

Zitat:
Original von Gänseblümchen
Ich habe eine sehr lange Antwort von Herrn Weinberg erhalten. Das typische: die Eltern haben auch nach langer Zeit das Recht auf eine Rückführung, wenn sie erziehungsfähig geworden sind.


Ich vermute ja fast das wir die gleiche Antwort erhalten haben.



Geschrieben von Gänseblümchen am 16.07.2017 um 16:36:

 

Ziemlich lang, aber recht abgeklärt und wenig Blick auf meine Fragen bzw. EInwände. Die Einladung hat er nicht erwähnt, also auch nicht angenommen. böse



Geschrieben von hdgdldJ am 16.07.2017 um 17:50:

 

Also ihr lieben Mitleser, hat noch jemand eine Antwort von Hr. Weinberg erhalten? Die von Gänseblümchen und mir ist exakt gleich....


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH